Klimaradler machten in Sandl und Freistadt Station

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 12.08.2019 13:45 Uhr

BEZIRK. Der erste Tag ihrer vierten Etappe führte die Klimaradler Simon Klambauer - übrigens ein gebürtiger Neumarkter - und Herwig Kolar in den Energiebezirk Freistadt. Mit dem Projekt Giro-to-zero wollen die beiden Mühlviertler den rund 4.500 Klimaschutzprojekten in den 95 Klima- und Energiemodellregionen (KEM) eine Bühne bieten.

Im Bezirk Freistadt wurden Klambauer und Kolar bei der Ferienpassaktion der Radgruppe Sandl begrüßt. Neben einer kurzen Projektvorstellung konnten sie bei einem Geschicklichkeitsparkour ihr Können beweisen. Das E-Lastenrad wurde dabei als Taxi für die teilnehmenden Kinder verwendet.

Danach ging es mit rund 20 Radlern auf den Hauptplatz nach Freistadt, wo die Tour bereits von etlichen Gästen erwartet wurde.

Motivation getankt

„Es ist toll, mit welchem Engagement Simon und Herwig auf der Tour unterwegs sind. Giro-to-zero ist eine super Plattform, regionale Klimaschutzprojekte vor den Vorhang zu holen“, meint Johannes Traxler, KEM Manager in Freistadt.

Auch Simon Klambauer, KEM-Manager der Nachbarregion, zeigt sich vom Stopp in Freistadt begeistert: „Es wirkt wie eine zusätzlich Motivationsspritze, mit Freunden und aktiven Radlern durch den Bezirk zu fahren. Wir sind also für die restlichen Tourstopps gewappnet.“

Der Energiebezirk Freistadt (EBF) ist ein Verein mit 23 Mitgliedsgemeinden. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Klimaschutz, der Klimawandelanpassung, den erneuerbaren Energien und der nachhaltigen Mobilität. Der EBF ist Träger der Programme KEM (Klima- und Energiemodellregion) und KLAR! (Klimawandelanpassungsmodellregion), welche vom Klima- und Energiefonds gefördert werden. Mit dem E-Carsharing „MühlFerdl“ und weiteren nachhaltigen Projekten wirkt die Arbeit über die Regionsgrenzen hinaus.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mühlviertler Alm-Vertreter mit Landesrat Achleitner am Johannesweg unterwegs

MÜHLVIERTLER ALM. Bei traumhaftem Herbstwetter war vergangene Woche eine Delegation der Mühlviertler Alm mit Landesrat Markus Achleitner und OÖ Tourismus-Chef Andreas Winkelhofer ein Stück ...

Bronze für Para-Triathlet Florian Brungraber bei EM in Spanien

LASBERG. Groß ist die Freude bei Para-Triathlet Florian Brungraber über die Bronze-Medaille bei der EM im spanischen València. Im Bewerb galt es,  750 Meter zu schwimmen, 20 Kilometer ...

Green Belt Center: mit dem Wolf und Zeitzeugeninterviews in den Herbst

WINDHAAG. Andreas Wahl ist seit Mai der neue Geschäftsführer des Green Belt Centers in Windhaag. Er startet das Herbstprogramm mit einem Vortrag zum Thema Wolf und endet mit Zeitzeugen-Interviews ...

Altes Kochbuch übersetzt und Rezepte nachgekocht

WINDHAAG. Ein Kochbuch der besonderen Art wird in Windhaag erstellt. 20 Personen aus der Gemeinde kochen alte Rezepte aus einem alten Kochbuch, das in Kurrentschrift verfasst ist, nach. 

Heinz Graser: „Man hat gespürt, dass man beobachtet wird“

WINDHAAG. Heinz Graser hat 19 Jahre lang als Vize-Bürgermeister bei der Entwicklung der Gemeinde mitgeholfen und war lange Obmann des Mühlviertler Waldhauses. Heute ist er im Ruhestand und hilft ...

Atemschutzträger übten „Suchen und Retten im Tunnel“ für den Ernstfall

UNTERWEITERSDORF. Sowohl körperlich als auch psychisch stellte kürzlich das Training „Brandeinsätze im Straßentunnel“ für die Südportal-Feuerwehren des Tunnels Götschka ...

Verdacht auf Amtsmissbrauch: Verfahren gegen Rainbachs Bürgermeister Fritz Stockinger eingestellt

RAINBACH. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den Rainbach Bürgermeister Friedrich Stockinger (ÖVP) eingestellt.

Pamela Rendi-Wagners „Höhenflug“ in Hirschbach

HIRSCHBACH. Den „Pam-Tower“ aus Strohballen an der Böhmerwaldstraße in Hirschbach schon gesehen? Die Bundesvorsitzende der Sozialdemokraten - vielmehr ihr Konterfei auf Werbebannern - wurde ...