Grünbacher Original: Josef „Blacky“ Friesenecker ist der Mann für alle Fälle

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 14.08.2019 08:44 Uhr

GRÜNBACH. Als Mann für alle Fälle ist Josef „Blacky“ Friesenecker in der Gemeinde Grünbach bekannt. Der 61-Jährige Schulwart liebt es, mitten im Geschehen zu sein.

Seit 2005 ist der gelernte Installateur Schulwart in der Grünbacher Volks- und Hauptschule. „Als mein Vorgänger in Pension gegangen ist, war ich unter vielen Bewerbern der Auserwählte“, schmunzelt Josef Friesenecker, der als Schulwart seinen Traumberuf gefunden hat.

Für jeden Spaß zu haben

Er mag es, dass sich in der Schule immer etwas tut und er überall Hand anlegen kann. „Ich sage immer, wenn jemand mit Leuten zu tun haben will, soll er Schulwart werden“, meint der 61-Jährige, der sich selbst als geselligen Typ bezeichnet, der für jeden Spaß zu haben ist.

Sogar, dass die Schüler ihm ab und zu Streiche spielen – beim jüngsten Schabernack kam Wasser durch die Decke, weil Schüler den Überlauf eines Waschbeckens mit Papier verstopft hatten – bringt ihn nicht aus der Ruhe. „Alles wieder gut“, sagt er zu dem Vorfall bloß.

Ab Frühjahr in Pension

„Zusammenhalt, ein gutes Miteinander und ein wertschätzender Umgang gehören zum Haus“, schätzt Friesenecker das Arbeitsklima in „seiner“ Schule. Die meisten in der Gemeinde Grünbach kennen ihn unter seinem Spitznamen „Blacky“.

„Für die Schüler bin ich aber der Josef. Ein bisschen Respekt muss schon sein. Dass ich Blacky genannt werde, erfahren sie schon noch früh genug“, lacht Friesenecker, der verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter ist. „Meine Tage als Schulwart sind bald gezählt. Das ist mein schwerster Weg, nächstes Frühjahr in Pension zu gehen“, wird Friesenecker beim Gedanken an den Abschied aus dem Erwerbsleben ein bisschen wehmütig. „Langweilig wird mir in der Pension aber sicher nicht. In den Vereinen und auch zuhause habe ich genug zu tun.“

In seiner Freizeit engagiert sich Josef Friesenecker bei der Feuerwehr sowie als Gemeinderat für die ÖVP, arbeitet im Liturgiekreis mit, ist Raiffeisen-Obmann sowie Sektionsleiter der Stockschützen bei der Union Grünbach.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bio, das über die Stalltür hinausgeht: Sonnberg Biofleisch eröffnet 100 Prozent Bio-Rinderschlachthof

UNTERWEISSENBACH. Wenn Rinder bei Sonnberg Biofleisch ihren Weg zur Schlachtbank antreten, dann tun sie das seit kurzem nach den modernsten Tierschutz-Standards. Am 8 September wird offiziell Eröffnung ...

Wandervergnügen in Pregarten

PREGARTEN. Beim Pregartner IVV-Wandertag werden am 31. August und 1. September wieder die Wanderschuhe geschnürt. 

Kinderfest beim Wassererlebnispark Bruckmühle

PREGARTEN. Die Kinderfreunde Pregarten laden am Samstag, 24. August, ab 14.30 Uhr zum Kinderfest beim Wassererlebnispark Bruckmühle ein.

Europameisterschaft: Viele Medaillen für Bad Zeller Schützen

BAD ZELL. Bei der 18. Europameisterschaft der Vorderladerschützen in Sarlospuszta in Ungarn waren die Bad Zeller Schützen wieder sehr erfolgreich. 

Bei Waldarbeit verletzt: Baum fiel auf 59-Jährigen

GUTAU. Bei einem Forstunfall am 21. August verletzte sich ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Linz geflogen.

Waldburger kutschierte „Kaiser“ durch Bad Ischl

WALDBURG. Der passionierte Kutschenfahrer Erich Lengauer aus Freudenthal kutschierte den „Kaiser“ bei Festtagen durch die Kaiserstadt Bad Ischl. 

Oldtimer-Treffen: Ausfahrt zum Grünbacher Dorffest

FREISTADT/GRÜNBACH. Der Verein Freistädter Oldtimer Hobby veranstaltet am Samstag, 24. August, das elfte Bezirksoldtimertreffen. 

Herzlicher Empfang für Vize-Weltmeister

UNTERWEITERSDORF. Ein offizieller Empfang wurde Martin Weiß bereitet, nachdem er als Trainer mit der österreichischen Faustball-Nationalmannschaft den Vize-Weltmeistertitel geholt hat.  ...