Renate und Harald sind Vorbilder in Sachen Ehrenamtlichkeit

Hits: 139
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 16.09.2020 10:57 Uhr

BEZIRK. Für den Danke schön-Ehrenamtspreis sind neben anderen Harald Koppler aus Schönau und Renate Pramhofer aus Freistadt nominiert.

Harald Koppler ist Obmann-Stv., Sektionsleiter Ski, Platzverantwortlicher und Nachwuchs-Trainer bei Union Schönau. „Er ist seit vielen Jahren als Nachwuchs-Trainer in der Sektion Fußball sehr erfolgreich. Auch bei der Koordination des gesamten Fußballnachwuchses hilft Harald mit. Sämtliche baulichen Veränderungen werden unter seiner Führung abgewickelt. Harald hilft überall mit, wo Hilfe gebraucht wird, aktuell kümmert er sich zusätzlich um den Fußballplatz (Koordination Platzmähen/Markieren/Zusammenräumen,...). Er geht stets mit guten Beispiel voran und ist immer da ist, wenn seine Hilfe benötigt wird“, sagen die Vereinskollegen.

Die gute Fee in der Kantine und in der Dressenpflege

Für die Kantinenbetreuung und Dressenpflege ist Renate Pramhofer beim SV Freistädter Bier verantwortlich. „In der Hauptspielzeit gilt es zehn Garnituren zu waschen, zu trocknen und zusammenzulegen“, erzählt die 65-jährige Freistädterin. Im Laufe der Jahrzehnte „verbrauchte“ Pramhofer schon vier Waschmaschinen. „Seit 38 Jahren schaukelt Renate auch die Kantine am Sportplatz. Am meisten freut sie sich über ein Dankeschön von den Spielern“, heißt es in der Nominierung für den Danke schön-Preis.

„Danke schön“ heißt die Wahl, bei der das Sportland Oberösterreich gemeinsam mit Tips, den OÖNachrichten, Life Radio und TV1 die „Ehrenamtlichen des Jahres“ sucht.

Alle Informationen und Stimme abgeben (bis 30. September) auf www.tips.at/ehrenamt

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Gelungene Abwechslung für Seniorenheim-Bewohner

LASBERG. Das musikalische Aufspielen der Trachtenmusikkapelle Lasberg vor dem Bezirksseniorenheim war eine gelungene Abwechslung für die Bewohner. 

Antrittsbesuch bei der „Vorzeigedienststelle“ API Kefermarkt

KEFERMARKT. „Viele Hürden waren zu überwinden, bevor dieses Projekt realisiert werden konnte“, sagte Kefermarkts Bürgermeister Herbert Brandstötter bei seinem Antrittsbesuch ...

SPÖ-Vertreter fordern: „Temelín endlich vom Netz nehmen!“

BEZIRK FREISTADT. Mit ihrem Besuch beim Anti Atom Komitee in Freistadt bekräftigten hochrangige SPÖ-Politiker ihre Forderung, dass tschechische Atomkraftwerk Temelín ...

Licht am Ende des Tunnels

„Licht am Ende des Tunnels…“ … lautet der Titel der Collage, welche vom Freistädter HLK-Schüler Dominik Reisinger stammt und nicht nur wegen der berühmt gewordenen Aussage ...

FPÖ-Bezirkschef Handlos:Forderung nach Flüchtlings-Aufnahme „grotesk“

TRAGWEIN/OÖ. Als grotesk bezeichnet FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Peter Handlos die Forderung der Volkshilfe Freistadt, unbetreute Minderjährige aus dem abgebrannten griechischen Flüchtlingslager ...

77-Jährige wendete auf S10

BEZIRK FREISTADT. Eine 77-Jährige wendete am 16. September mit ihrem Auto auf der S10 Mühlviertler Schnellstraße und fuhr entgegen die vorgeschriebene Fahrtrichtung. 

Volkshilfe Freistadt zu Moria: „Wir haben Zimmer frei!“

FREISTADT. In Moria leben nach den Bränden im Flüchtlingslager Tausende Menschen, darunter viele Kinder und Jugendliche, auf der Straße. Die Volkshilfe Freistadt setzt sich daher für ...

Hochsprung-Staatsmeisterschaft: Bronze für Sophia Höfer

GUTAU. Sophia Höfer holte sich die Bronzemedaille bei den Österreichischen Meisterschaften im Hochsprung.