Lesechoaches unterstützen Schüler ehrenamtlich

Mag. Michaela Maurer Tips Redaktion Mag. Michaela Maurer, 24.01.2023 16:10 Uhr

BAD ZELL. Karin Mühllehner ist eine von 19 Lesecoaches im Bezirk Freistadt, die Volksschulkindern ehrenamtlich und kostenlos helfen.

„Lesen ist eine wichtige Grundkompetenz, die man in vielen Bereichen des Lebens braucht. Wenn man lesen kann, hat man es im Leben leichter“, sagt Karin Mühllehner. Chancengleichheit beginnt bei der Bildung. Wer lesen, schreiben und rechnen kann, nimmt aktiv am Leben teil – und das kann vor Armut schützen. Coaches des Roten Kreuzes lernen mit Kindern, die sich in der Schule schwertun und für deren Familien Nachhilfe nicht so einfach finanzierbar ist. b„Ich habe eine enge Verbindung zum Roten Kreuz, da mein Mann hauptberuflich dort tätig ist, und wollte mich freiwillig engagieren. Der Rettungsdienst war für mich mit einem kleinen Kind nicht vereinbar, als Lesecoach kann ich mich gut einbringen und helfen“, erklärt die Bad Zellerin. „Ich habe als Kind schon gerne gelesen und es freut mich zu sehen, wenn die Kinder Fortschritte beim Lesen machen.“ Sie ist seit 2018 als Lesecoach tätig und hat dabei bisher 15 Kinder betreut. Die Leseeinheiten finden einmal pro Woche eine Stunde lang als Einzelbetreuung statt. Mühllehner ist für die Rotkreuz-Dienststelle Bad Zell ehrenamtlich aktiv und unterstützt Schüler aus der Volksschule ihrer Heimatgemeinde. Für diese Tätigkeit hat sie ein zweitägiges Seminar absolviert. „Wir machen mit den Schülern die Lesehausübung und weitere Übungen und Lesespiele. Die Einheit soll eine Mischung aus Lernen und Spaß sein. Manchmal nehmen die Schüler auch Bücher mit oder wir suchen uns in der Bibliothek etwas aus.“ Welche Schüler am Lesetraining teilnehmen dürfen, entscheiden die Lehrer, die Rücksprache mit den Eltern halten. Der Tips Glücksstern beziehungsweise die Tips-Leser unterstützen diese Aktion des Roten Kreuzes „Chancengleichheit durch Bildung“.

Kommentar verfassen



Auftakt zum Stammtisch für pflegende Angehörige

GUTAU. Mit einem Impulsvortrag zum Thema „Leben mit Demenz - Stadien, Verlauf, Hilfe“ startet die Markgemeinde am Dienstag, 7. März, um 18.30 Uhr beim Kirchenwirt Resch einen Stammtisch für betreuende ...

Ziachschlittenrennen in Bad Großpertholz: Und ab geht die Post!

BAD GROSSPERTHOLZ. Das traditionelle Volksrodeln und Ziachschlittenrennen wird am Samstag, 11. Februar, ab 13 Uhr in Reichenau am Freiwald ausgetragen.

Aist Business Center: Einzug ab Aschermittwoch

WARTBERG. Ins Finale geht derzeit die Errichtung des Aist Business Centers (ABC), der neuen Firmenzentrale der Raiffeisenbank Aist im Dreigemeinde-Eck Pregarten-Wartberg-Hagenberg. Ab Aschermittwoch wird ...

Bei der Charity-Rallye in Tragwein heißt es Gas geben für den guten Zweck

TRAGWEIN. Die dritte Auflage der Charity-Rallye findet am 11. März in Hinterberg statt. Rallye-Begeisterte dürfen gegen eine großzügige Spende für den guten Zweck in den Boliden von 16 teilnehmenden ...

Erfolgreiches Wochenende für USC Freistadt

FREISTADT. Der USC Freistadt kann sich über ein sehr erfolgreiches Wochenende freuen.

LIEBENAU. Musik Jahreshauptversammlung 2023

LIEBENAU. Musik Jahreshauptversammlung 2023

Sonderausstellung über das Schneiderhandwerk im Schlossmuseum

FREISTADT. Um die Geschichte des Schneiderhandwerks dreht sich die Ausstellung „Depositum“, die am Freitag, 10. Februar im Schlossmuseum Freistadt eröffnet wird.

Wie treffen Klima und Energiekrise die Wirtschaft? ORF-Mann erklärt

HAGENBERG. Wie treffen Klimawandel und Energiekrise die Wirtschaft? Antworten darauf gibt Günther Mayr, Leiter der ORF-Wissenschaftsredaktion, am Montag, 13. Februar, im Agrarbildungszentrum (ABZ).