Freies Radio Freistadt bietet Workshops im Herbst

Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 11.09.2019 10:49 Uhr

FREISTADT. Das Freie Radio Freistadt veranstaltet im Herbst wieder zahlreiche Workshops – ein Angebot für Radiointeressierte und Personen, die sich im Bereich Audioproduktion fortbilden oder mit ihrer Stimme arbeiten möchten.

Das Programm startet am Freitag, 13.9. mit dem vierstündigen Kurs „Digitaler Audioschnitt“ mit der Software audacity. Das Aufzeichnen und Bearbeiten von Audiospuren, Lautstärkenanpassung, Schnitt und die Anwendung von Effekten werden vermittelt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Beginn ist um 16 Uhr.

Sprechen im Radio oder vor Publikum

Für den zweitägigen Workshop „Authentisch sprechen, authentisch sein“ konnte mit Jörg-Martin Willnauer ein besonderer Referent gewonnen werden. Er bringt 25 Jahre Erfahrung bei Radio Steiermark und bei Ö1 ein. Dieser Workshop findet im I GING-HAUS Freistadt (Zemannstraße 24) am Freitag, 27. September, von 14 bis 19 Uhr und am Samstag, 28. September von 9 bis 17 Uhr statt. Man kann sich zahlreiche Tipps und Tricks holen, wie man vor der Kamera, vor dem Mikrofon, auf der Bühne oder zu Hause vortragen, erzählen oder moderieren kann. Im Rahmen dieses Seminars ist es auch möglich, auf individuelle Wünsche einzugehen. Im Mittelpunkt stehen die Teilnehmer und ihr Potenzial. Sie befassen sich intensiv mit Atem, Stimmsitz, Artikulation, Konzentration und Lampenfieber.

Mehr Infos auf: www.frf.at/workshops

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tennis-Aufstiegsspiel: Finale knapp verloren

PREGARTEN. Nach dem Landesmeistertitel und den Vorrundensiegen um den Bundesligaaufstieg fand auf der Pregartner Tennisanlage das Finale um den Bundesligaaufstieg statt. 

David Bergsmann ist neuer Bürgermeister: „Die Zusammenarbeit ist mir wichtig“

HAGENBERG. David Bergsmann wurde mit 16:9 Stimmen im Gemeinderat zum neuen Bürgermeister von Hagenberg gewählt. 

Rudi Anschober zu dem Mord in Leopoldschlag: „Ich bin traurig und wütend„

LEOPOLDSCHLAG. „Ich bin traurig und wütend“, sagt Integrations-Landesrat Rudi Anschober über den Mord in Leopoldschlag. Er fordert schnellere Verfahren der Asylanträge in zweiter ...

22-jährige Gutauerin macht sich mit veganen Süßigkeiten selbstständig

GUTAU. Auf der Suche nach veganen Süßigkeiten hat Lisa-Maria Strohmayer begonnen, selbst Süßwaren herzustellen. Vor zwei Wochen hat sich die 22-jährige Gutauerin mit „Lisa“s ...

Mord in Leopoldschlag: Täter war davor dreimal auffällig

LEOPOLDSCHLAG. Die Polizei gab bei einer Pressekonferenz bekannt, dass die Tat für sie geklärt ist. Gegen den Täter gab es bereits zuvor zwei Anzeigen. 

Schließung Asylheim Wullowitz: Stelzer und Haimbuchner begrüßen Entscheidung

LEOPOLDSCHLAG: Als „richtigen Schritt und notwendige Konsequenz“ bezeichnet Landeshauptmann  Thomas Stelzer die angekündigte Schließung des Flüchtlingswohnheims in Wullowitz durch ...

Flüchtlingsheim Wullowitz wird geschlossen

LEOPOLDSCHLAG. Auch das Rote Kreuz gab ein Statement zum Flüchtlingswohnheim Wullowitz ab. 

Martin Remplbauer erneut schnellster Feuerwehrmann Österreichs

HAGENBERG. Bei der Firefighter Combat Challenge Austria in der Tabafabrik Linz kämpften mehr als 170 Teilnehmer aus ganz Europa um den Titel des schnellsten Feuerwehrmanns. Martin Remplbauer von der ...