Triathlet Martin Moucka geht bei der Polizei-EM an den Start: „Die Form stimmt!“

Hits: 1304
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 16.05.2018 10:28 Uhr

FREISTADT. Triathlet Martin Moucka aus Freistadt bereitet sich derzeit intensiv auf die Polizei-Europameisterschaft im Triathlon am 26. Mai in Almere (Niederlande) vor. Ein guter Formtest war für den 42-Jährigen der Sprint-Triathlon in Braunau. Moucka siegte dort in seiner Altersklasse und wurde Gesamt-Fünfter.

Im Durchschnitt zehn Stunden in der Woche investiert der Polizist, der auf der API Neumarkt seinen Dienst versieht, in seinen Sport. „Von meinen Arbeitskollegen erfahre ich viel kameradschaftliche Unterstützung und Verständnis“, sagt der 42-jährige Freistädter, der seit 2006 in das Leistungsverzeichnis für Leistungssport der Polizei im Triathlon aufgenommen ist und schon seit 15 Jahren Triathlon bestreitet.

Insgesamt sechs Polizisten aus Österreich am Start

Bei der Polizei-Europameisterschaft in den Niederlanden geht Moucka als einer von sechs österreichischen Polizisten, die sich für den Bewerb qualifiziert haben, an den Start. Insgesamt werden rund 130 Polizeibeamte aus ganz Europa die olympische Distanz bewältigen, also eineinhalb Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer laufen.

„Die letzten Vorbereitungen laufen“, steht für Moucka, der Vater zweier kleiner Töchter ist, sportlich jetzt nur mehr der Feinschliff am Programm.

Bei Formtest gut unterwegs

„Ich bin mit meiner Form sehr zufrieden. Aber es kann nie gut genug sein“, scherzt Moucka, der auch Lehrwart für Triathlon und Rettungsschwimmer ist, wenige Tage vor dem Bewerb. Der Triathlon-Auftakt in Braunau am 7. Mai war für Moucka ein guter Formtest am Weg zu Polizei-EM.

Der Freistädter beendete den Bewerb als Gesamt-Fünfter und als Sieger in seiner Altersklasse. „Mit 600 Meter Schwimmen, 29 Kilometer Radfahren und 5,5 Kilometer laufen waren es nicht die üblichen Distanzen“, betrachtete Moucka die Teilnahme als gutes Training für die EPM.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Günter Lorenz ist neuer Bürgermeister von Rainbach

RAINBACH. Friedrich Stockinger (ÖVP) hat nach 17 Jahren sein Amt als Bürgermeister zurückgelegt. Zu seinem Nachfolger wurde Günter Lorenz gewählt.

Freistädter City Dirt Run 2020 abgesagt

FREISTADT. Der für 29. August 2020 geplante 3. Freistädter City Dirt Run mit Start und Ziel beim Schilift muss – den geltenden COVID19-Verordnungen entsprechend – abgesagt werden. ...

Zivildiener gab Hofkonzert

WARTBERG. Im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus in Wartberg gab Zivildiener David Mirsch ein kleines Hofkonzert für die Bewohner. 

Leitlinien für Bergsport: Risiko minimieren und kleinere Gruppen

BEZIRK FREISTADT. Nachdem Anfang Mai das Betretungsverbot von manchen Sportanlagen gelockert wurde, hat auch der Alpenverein mit einzelnen Aktivitäten wieder gestartet. Die Alpinen Vereine Österreichs ...

Fit für den Schulstart im Herbst: Lernferien zum Festigen des Stoffes

BEZIRK FREISTADT. Gerade nach den langen Sommerferien wird es heuer besonders wichtig sein, einerseits den Schulstoff aufzufrischen und andererseits sich auch wieder auf einen geregelten Tagesablauf einzustimmen. ...

Doppelmörder von Wullowitz vor Gericht

LEOPOLDSCHLAG/LINZ. Knapp acht Monate nach der schrecklichen Tat im Herbst 2019 findet am 3. und 5. Juni am Landesgericht Linz die Verhandlung gegen den mutmaßlichen Doppelmörder von Wullowitz ...

Maturaglückwünsche

FREISTADT. Zum Maturabeginn haben sich am BG/BRG Freistadt Schüler aus den anderen Stufen, die Schülervertretung und der Elternverein eine ganz besondere Idee ausgedacht. 

Einsatz von Künstlicher Intelligenz soll künftig Objektschutz optimieren

HAGENBERG. Computer haben dem Menschen eines voraus: Sie können etwas stundenlang ohne Pause und mit gleicher Präzision ausführen. Das haben sich Forscher des Software Competence Center ...