Triathlet Martin Moucka geht bei der Polizei-EM an den Start: „Die Form stimmt!“

Hits: 1307
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 16.05.2018 10:28 Uhr

FREISTADT. Triathlet Martin Moucka aus Freistadt bereitet sich derzeit intensiv auf die Polizei-Europameisterschaft im Triathlon am 26. Mai in Almere (Niederlande) vor. Ein guter Formtest war für den 42-Jährigen der Sprint-Triathlon in Braunau. Moucka siegte dort in seiner Altersklasse und wurde Gesamt-Fünfter.

Im Durchschnitt zehn Stunden in der Woche investiert der Polizist, der auf der API Neumarkt seinen Dienst versieht, in seinen Sport. „Von meinen Arbeitskollegen erfahre ich viel kameradschaftliche Unterstützung und Verständnis“, sagt der 42-jährige Freistädter, der seit 2006 in das Leistungsverzeichnis für Leistungssport der Polizei im Triathlon aufgenommen ist und schon seit 15 Jahren Triathlon bestreitet.

Insgesamt sechs Polizisten aus Österreich am Start

Bei der Polizei-Europameisterschaft in den Niederlanden geht Moucka als einer von sechs österreichischen Polizisten, die sich für den Bewerb qualifiziert haben, an den Start. Insgesamt werden rund 130 Polizeibeamte aus ganz Europa die olympische Distanz bewältigen, also eineinhalb Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer laufen.

„Die letzten Vorbereitungen laufen“, steht für Moucka, der Vater zweier kleiner Töchter ist, sportlich jetzt nur mehr der Feinschliff am Programm.

Bei Formtest gut unterwegs

„Ich bin mit meiner Form sehr zufrieden. Aber es kann nie gut genug sein“, scherzt Moucka, der auch Lehrwart für Triathlon und Rettungsschwimmer ist, wenige Tage vor dem Bewerb. Der Triathlon-Auftakt in Braunau am 7. Mai war für Moucka ein guter Formtest am Weg zu Polizei-EM.

Der Freistädter beendete den Bewerb als Gesamt-Fünfter und als Sieger in seiner Altersklasse. „Mit 600 Meter Schwimmen, 29 Kilometer Radfahren und 5,5 Kilometer laufen waren es nicht die üblichen Distanzen“, betrachtete Moucka die Teilnahme als gutes Training für die EPM.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gemeinsam Freistadt beleben: 800-Jahr-Veranstaltungen werden nachgeholt

FREISTADT. Rund 100 Projekte und Veranstaltungen waren für das Jubiläumsjahr 2020 geplant.Ein Großteil der Veranstaltungen nachgeholt wird. „Schließlich sind wir auch 2021 noch ...

Ein alter Audi, zwei Mädels und 2.000 Rallye-Kilometer

WEITERSFELDEN/KOLLERSCHLAG. Heute um 8.30 Uhr wurde das heurige „Pothole Rodeo“ - eine Charity-Rallye zugunsten besserer Bildungschancen von afrikanischen Kindern  - in Thüringen ...

„MühlFerdl“ in Wartberg vergrößert die Elektroauto-Flotte

WARTBERG. Der Energie Bezirk Freistadt (EBF) vergrößert mit einem weiteren „MühlFerdl“ in der Gemeinde Wartberg seine Flotte in den Gemeinden auf 13 E-Autos. Besonderheit in Wartberg: ...

Neuer Sprecher für die Grünen

BEZIRK FREISTADT. Die Grünen stellen mit der Wahl ihres Bezirksvorstandes die Weichen für die Gemeinderats- und Landtagswahlen 2021 neu. Klaus Fürst-Elmecker ist der neue Sprecher.

Günther Zillner: „Wir wollen endlich die Festlegung der genauen Regio-Tram-Trasse“

UNTERWEITERSDORF. Günther Zillner (SPÖ) wurde mit 14 zu neun Stimmen am 2. Juli im Gemeinderat zum neuen Bürgermeister von Unterweitersdorf gewählt. 

Abendmusik zwischen Himmel und Erd'

UNTERWEISSENBACH. Zum siebten Mal findet am Freitag, 10. Juli, in der Pfarrkirche Unterweißenbach eine Abendmusik unter dem Titel „Zwischen Himmel und Erd“ statt.

Fleißige Helden der Krise

PREGARTEN. Bestimmte Berufsgruppen sind durch die Covid-19 Krise besonders gefordert. So auch die Mitarbeiter des Altstoffsammelzentrums. Als Zeichen der Anerkennung stellte sich die Stadt mit einer kleinen ...

Arbeitslosenquote sinkt wieder unter vier Prozent

BEZIRK FREISTADT. Obwohl mit 1.144 Personen (623 Frauen/521 Männer) noch immer um knapp 50 Prozent mehr auf Arbeitsuche sind als im Juni 2019, sinkt die Arbeitslosenquote im Bezirk auf 3,9 Prozent. ...