Taekwondo-Staatsmeisterschaft: Medaillenregen für Freistädter und Tragweiner

Hits: 105
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 29.10.2020 11:30 Uhr

FREISTADT/TRAGWEIN. Unter Einhaltung strengster Corona-Maßnahmen wurden in Baden bei Wien die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Taekwondo ausgetragen. Die beiden Mühlviertler Vereine Taekwondo ASKÖ Freistadt und Taekwondo ASVÖ Tragwein konnten mit vielen Erfolgen im Poomsae Bewerb (Schattenkampf) glänzen. 

Vizestaatsmeister der Herren wurde Andreas Brückl (Freistadt) nach einem spannenden Finale, in dem er sich hauchdünn um 0,03 Punkte gegen seinen Konkurrenten aus Tulln geschlagen geben musste. Als Goldmedaillenmagnet entpuppte sich Sylvia Gringer (Tragwein). Sie gewann nicht nur ihre Altersklasse im Einzelbewerb mit starker Performance, sondern auch im Paarbewerb mit Rene Steininger (Freistadt) und im Teambewerb mit Renate Tischberger und Elisabeth Leitner (beide Tragwein).

Gold holten auch Elisabeth Leitner (Tragwein) im Einzel, sowie die 3er-Teams Kusari/Hinterndorfer/Leimer, Steininger/Schaumberger/Kiesenhofer und Brückl/Kovacevic/Kasparek mit souveränen Leistungen. Silber gab es für Renate Tischberger (Tragwein), Rene Steiniger, Bruno Kiesenhofer (beide Freistadt), Geiges/Brückl im Paarbewerb und die Teams Reisinger/Dreiling/Aistleitner und Geiges/Leimer/Koppler.

Hanna Hinterndorfer (Tragwein) errang Bronze in ihrer starken Kategorie. Im Vollkontaktkampfbewerb waren nur die Freistädter Michael und Dominik Neubauer im Einsatz. Nach einem spannenden Finalkampf gewann Michael Neubauer gegen seinen Tiroler Kontrahenten die Klasse Junioren bis 51 Kilogramm. Sein Bruder Dominik startete in der Klasse bis 59 Kilogramm und holte Silber.

„Alles in Allem eine gelungene Vorstellung beider Mühlviertler Vereine, die trotz begrenzter Teilnehmerzahlen und schwierigem Bedingungen gezeigt haben, dass ihre Sportler zu dem besten in Österreich zählen“, sagen Andreas Brückl und Gerhard Heßl. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



NMS Windhaag: Spenden und neue Leiterin

WINDHAAG. Die Neue Mittelschule hat seit Beginn des Schuljahres eine neue Direktorin. Und die Volksschule und die NMS wurden mit Laptops ausgestattet.

Falsche Polizisten in Kefermarkt wollten 75 Euro Strafe kassieren

KEFERMARKT. Dreist: Zwei Männer gaben sich in Kefermarkt als Polizisten aus und wollten von einem 20-jährigen Fußgeher 75 Euro Strafe kassieren, weil dieser angeblich die Ausgangssperre ...

Initiative Pro S10 zum Lückenschluss: Auch der Norden soll seine Vorteile durch die Schnellstraße haben

FREISTADT. „Die S10 hat zu einem enormen Aufschwung im Bezirk geführt. Wir brauchen diese Vorteile auch für die Region nördlich von Freistadt, und zwar ohne unnötige Verzögerung“, ...

Johanna Jachs: „Mehr Frauen in die Politik“

BEZIRK FREISTADT. Der Frauenanteil in der Politik ist in Österreich nach wie vor sehr gering. Nationalratsabgeordnete Johanna Jachs will verstärkt Frauen motivieren, sich politisch zu engagieren. ...

Bürgermeister Martin Kapeller: „In Windhaag bleiben keine Wünsche offen“

WINDHAAG. Im Tips-Gespräch spricht Bürgermeister Martin Kapeller über aktuelle Projekte, die Zukunft und den Lockdown.

Landesmusikschulen: Fernunterricht funktioniert, was fehlt, sind „echte“ Auftritte

PREGARTEN. Besser vorbereitet als im Frühjahr sind die heimischen Musikschulen in den Lockdown 2.0 gegangen. „Der Fernunterricht via Whatsapp, Zoom oder Skype funktioniert relativ gut, nur Gruppenunterricht ...

Krippenschauen in den Freistädter Schaufenstern

FREISTADT. Die Mühlviertler Krippenfreunde organisieren unter Beachtung der Covid-19 Bestimmungen ein Krippenschauen in den Schaufenstern der mittelalterlichen Altstadt. 

Musikalischer Adventkalender: Täglich ein Lichtblick mit Musik

PREGARTEN/GUTAU/BAD ZELL. Auch wenn die Bühnen im Lande gerade von einer Staubschicht überzogen werden – in den häuslichen Musikräumen spielt sich Großartiges, Bewegendes, ...