Überleben der Ärmsten sichern

Hits: 273
Hans Leitner, , 27.03.2020 12:08 Uhr

Sicherheit für alle und damit auch für die Schwächsten verlangt der Bezirksvorsitzende des Pensionistenverbandes Hans Affenzeller jetzt sofort von der Regierung. Ein Grundeinkommen für alle soll ein gesichertes Auskommen gewährleisten.

„Meine Tochter bzw. mein Enkerl ist arbeitslos, ich hab nur eine Mindestrente, was soll ich tun?“, sind Fragen, mit denen der Pensionistenverband jetzt täglich mehrmals konfrontiert wird. Gerade Alleinerziehende in prekären Arbeitsverhältnissen, Studierende mit geringfügigen Beschäftigungen sind massiv von Kündigungen betroffen. Bei den derzeit geplanten Abfederungsmaßnahmen fallen die Meisten von denen durch, sie stehen plötzlich ohne Aussicht auf ein Einkommen da. „Eine optimale Lösung wäre ein Grundeinkommen für alle, das ein Weiterleben auf niedriger Basis sichert“, schlägt Hans Affenzeller vor. Wenn das alle bekommen, brauche man keine Antragstellung, keinen Nachweis der Berechtigung. Das allein spare schon enorme Ausgaben ein. Wenn dieses Einkommen in die Einkommenssteuer einberechnet werde, würde es bei Besserverdienern durch die Steuer rückerstattet werden. Gleichzeitig wäre es sinnvoll, statt des Kinderbonusses, bei dem Wenigverdiener nichts bekommen, die Familienbeihilfe zu erhöhen. „Natürlich klingen diese Maßnahmen momentan recht utopisch, aber die durch den Coronavirus ausgelöste Krise verlangt tiefgreifende und überlegte Maßnahmen. Das herumdoktern an alten, schon lange nicht mehr wirklich funktionierenden Systemen kostet viel Geld und viel Zeit und bringt voraussichtlich gerade denen, die es brauchen, kaum etwas“, sieht Affenzeller die Zukunft wenig positiv.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zivildiener gab Hofkonzert

WARTBERG. Im Landespflege- und Betreuungszentrum Schloss Haus in Wartberg gab Zivildiener David Mirsch ein kleines Hofkonzert für die Bewohner. 

Leitlinien für Bergsport: Risiko minimieren und kleinere Gruppen

BEZIRK FREISTADT. Nachdem Anfang Mai das Betretungsverbot von manchen Sportanlagen gelockert wurde, hat auch der Alpenverein mit einzelnen Aktivitäten wieder gestartet. Die Alpinen Vereine Österreichs ...

Fit für den Schulstart im Herbst: Lernferien zum Festigen des Stoffes

BEZIRK FREISTADT. Gerade nach den langen Sommerferien wird es heuer besonders wichtig sein, einerseits den Schulstoff aufzufrischen und andererseits sich auch wieder auf einen geregelten Tagesablauf einzustimmen. ...

Doppelmörder von Wullowitz vor Gericht

LEOPOLDSCHLAG/LINZ. Knapp acht Monate nach der schrecklichen Tat im Herbst 2019 findet am 3. und 5. Juni am Landesgericht Linz die Verhandlung gegen den mutmaßlichen Doppelmörder von Wullowitz ...

Maturaglückwünsche

FREISTADT. Zum Maturabeginn haben sich am BG/BRG Freistadt Schüler aus den anderen Stufen, die Schülervertretung und der Elternverein eine ganz besondere Idee ausgedacht. 

Einsatz von Künstlicher Intelligenz soll künftig Objektschutz optimieren

HAGENBERG. Computer haben dem Menschen eines voraus: Sie können etwas stundenlang ohne Pause und mit gleicher Präzision ausführen. Das haben sich Forscher des Software Competence Center ...

Feuerwehr March: Steckerlfisch-Drive-In statt Wandertag

ST. OSWALD. Wenn der traditionelle Wandertag schon ausfällt, sollte es wenigstens ihre weitum berühmten Steckerlfische geben, befanden die Kameraden der FF March - und warfen die Griller ...

Gutauer Musiker retteten Rehkitze vor dem Mähwerk

GUTAU. Drei Rehkitze konnten die Musiker der Musikkapelle Gutau aus den Wiesen retten, bevor das Gras von den Bauern gemäht wurde.