FPÖ-Bezirkschef Handlos:Forderung nach Flüchtlings-Aufnahme „grotesk“

Hits: 406
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 17.09.2020 19:24 Uhr

TRAGWEIN/OÖ. Als grotesk bezeichnet FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Peter Handlos die Forderung der Volkshilfe Freistadt, unbetreute Minderjährige aus dem abgebrannten griechischen Flüchtlingslager Moria aufzunehmen. 

„Die Forderung, wieder Flüchtlinge im Bezirk Freistadt aufzunehmen, die vom Vorsitzenden Hans Affenzeller von der SPÖ/Volkshilfe, sowie auch von seinem künftigen Nachfolger LAbg. Michael Lindner gestellt wird, ist angesichts der bereits bestehenden Integrationsprobleme grotesk. Jetzt mit Steuergeld zu winken, obwohl eine große Wirtschaftskrise vor der Tür steht, ist unfassbar. Die Sicherheit der Österreicher muss oberste Priorität haben. Die SPÖ hat aus dem Jahr 2015 offenbar nichts gelernt“, kritisiert FPÖ-Bezirksparteiobmann Peter Handlos.

„Keine Erpressung durch Brandstiftung“

Man müsse sich immer wieder auch die Fakten vor Augen halten, so Handlos weiter:  „In den vergangenen fünf Jahren sind 200.000 Migranten nach Österreich gekommen. 2019 verursachten Ausländer 40% aller Straftaten. Stichwort: Wullowitz. Von den 2016 eingewanderten Tschetschenen haben nur 6,7% der Männer und nur 3,2% der Frauen heute einen Job. Griechenland bekam mittlerweile mehr als 2 Milliarden Euro zur Flüchtlingsbetreuung von der EU und will die Flüchtlinge gar nicht abgeben.Wir lassen keine Erpressung durch Brandstiftung zu! Es bleibt auch nicht nur bei den minderjährigen Flüchtlingskindern, sondern in weiterer Folge muss man auch den Familiennachzug berücksichtigen! Hier kann es nur einen klaren Kurs mit der FPÖ geben, denn wer Moria aufnimmt, wird selbst zu Moria“, so Handlos abschließend. 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Covid 19-Infektionen an der Musikmittelschule: Musikverein Hagenberg nicht die Quelle

HAGENBERG/FREISTADT. „Bei einer Musikprobe in Hagenberg“ haben sich Schüler der Musikmittelschule Freistadt angesteckt, berichtete die Tips-Redaktion in der vorigen Ausgabe. Es sei keine Probe ...

Zentrums-Belebung, Kinderbetreuung und Nahverkehr sind Top-Themen für den neuen Bürgermeister

PREGARTEN. Die Ärmel hat der am Donnerstagabend neu gewählte Bürgermeister sprichwörtlich bereits in seiner Antrittsrede aufgekrempelt: Fritz Robeischl (ÖVP) nannte die Belebung ...

Motorradlenker auf der B 38 verunglückt

GRÜNBACH. Einen spektakulären Sturz legte ein 81-jähriger Motorradlenker gestern, Donnerstag, auf der B 38 hin. Bei einem missglücktem Üerbholvorgang sprang der Linzer über ...

Fritz Robeischl ist neuer Bürgermeister von Pregarten

PREGARTEN. Fitz Robeischl wurde am 22. Oktober zum neuen Bürgermeister von Pregarten gewählt. 

NR Jachs (ÖVP): Schmetterlinge und Fledermäuse dürfen S10-Weiterbau nicht verzögern

FREISTADT. Wegen Natur- und Umweltschutzauflagen soll sich laut der Freistädter Nationalratsabgeordneten der Weiterbau der S10 in Rainbach von Ende 2021 auf 2023 verzögern. Inakzeptabel für ...

Viele Projekte und Jubiläum für Hagenberg

HAGENBERG. Welche Projekte aktuell und in naher Zukunft in der Gemeinde umgesetzt werden, erzählt Bürgermeister David Bergsmann.

Fit durch den Winter

FREISTADT. Der Pensionistenverband Freistadt hat daher – unter Beachtung aller Corona-bedingten Bestimmungen – mit dem Turnen für die gesundheitsbewussten Pensionisten begonnen.

Business Park Hotel: Der Baustart soll Ende November 2020 erfolgen

HAGENBERG. Der Baustart für das Business Park Hotel in Hagenberg soll noch Ende November, Anfang Dezember 2020 stattfinden.