Unabhängiger Bauernverband: Forderungskatalog für die bevorstehende Landwirtschaftskammerwahl

Hits: 199
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 29.10.2020 06:46 Uhr

BEZIRK FREISTADT. In den Vorbereitungen für die Landwirtschaftskammerwahl am 24. Jänner 2021 befindet sich bereits das Team des Unabhängigen Bauernverbands (UBV).

Aufgrund der Einkommensrückgänge seit 2011, pro Betrieb um rund 8.000 Euro, fordert der UBV u. a. für die ersten 30 Hektar eine höhere Flächenprämie und einen Inflationsausgleich bei den Ausgleichszahlungen, weniger Bürokratie, eine Herkunftskennzeichnung in der Gastronomie, höhere Tierwohlprämie, in die Kälber einbezogen werden, um Kälberexporte zu vermeiden, keine Importe von Lebensmitteln, die nicht den österreichischen Produktionsstandards entsprechen sowie keine Handelsabkommen mit Ländern, in denen Regenwald gerodet wird.

Faire Einheitswerte und Enteignungsverfahren

Außerdem geht es dem UBV um faire Einheitswerte, eine Absenkung der seiner Meinung nach zu Unrecht erhöhten Einheitswerte und um ein Verhindern der Entrechtung der Grundbesitzer bei Enteignungen. Die Zuständigkeiten bei Enteignungsverfahren dürfen nicht vom Ordentlichen Gericht zum Landesverwaltungsgericht verlegt werden. „Die Schlechterstellung liegt darin, dass beim Landesverwaltungsgericht bei Enteignungsverfahren auch bei Obsiegen die Kosten selbst zu bezahlen sind“, sagt UBV-Bezirksobmann Hannes Winklehner.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



NMS Windhaag: Spenden und neue Leiterin

WINDHAAG. Die Neue Mittelschule hat seit Beginn des Schuljahres eine neue Direktorin. Und die Volksschule und die NMS wurden mit Laptops ausgestattet.

Falsche Polizisten in Kefermarkt wollten 75 Euro Strafe kassieren

KEFERMARKT. Dreist: Zwei Männer gaben sich in Kefermarkt als Polizisten aus und wollten von einem 20-jährigen Fußgeher 75 Euro Strafe kassieren, weil dieser angeblich die Ausgangssperre ...

Initiative Pro S10 zum Lückenschluss: Auch der Norden soll seine Vorteile durch die Schnellstraße haben

FREISTADT. „Die S10 hat zu einem enormen Aufschwung im Bezirk geführt. Wir brauchen diese Vorteile auch für die Region nördlich von Freistadt, und zwar ohne unnötige Verzögerung“, ...

Johanna Jachs: „Mehr Frauen in die Politik“

BEZIRK FREISTADT. Der Frauenanteil in der Politik ist in Österreich nach wie vor sehr gering. Nationalratsabgeordnete Johanna Jachs will verstärkt Frauen motivieren, sich politisch zu engagieren. ...

Bürgermeister Martin Kapeller: „In Windhaag bleiben keine Wünsche offen“

WINDHAAG. Im Tips-Gespräch spricht Bürgermeister Martin Kapeller über aktuelle Projekte, die Zukunft und den Lockdown.

Landesmusikschulen: Fernunterricht funktioniert, was fehlt, sind „echte“ Auftritte

PREGARTEN. Besser vorbereitet als im Frühjahr sind die heimischen Musikschulen in den Lockdown 2.0 gegangen. „Der Fernunterricht via Whatsapp, Zoom oder Skype funktioniert relativ gut, nur Gruppenunterricht ...

Krippenschauen in den Freistädter Schaufenstern

FREISTADT. Die Mühlviertler Krippenfreunde organisieren unter Beachtung der Covid-19 Bestimmungen ein Krippenschauen in den Schaufenstern der mittelalterlichen Altstadt. 

Musikalischer Adventkalender: Täglich ein Lichtblick mit Musik

PREGARTEN/GUTAU/BAD ZELL. Auch wenn die Bühnen im Lande gerade von einer Staubschicht überzogen werden – in den häuslichen Musikräumen spielt sich Großartiges, Bewegendes, ...