Initiative Pro S10 zum Lückenschluss: Auch der Norden soll seine Vorteile durch die Schnellstraße haben

Hits: 252
Mag. Susanne  Überegger Online Redaktion, 02.12.2020 11:31 Uhr

FREISTADT. „Die S10 hat zu einem enormen Aufschwung im Bezirk geführt. Wir brauchen diese Vorteile auch für die Region nördlich von Freistadt, und zwar ohne unnötige Verzögerung“, fasst Gabriele Lackner-Strauss, Obfrau der Initiative Pro S10, die Forderung anlässlich des Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahrens (UVP) zusammen.

„Die bisherige S10 bis Freistadt Nord hat die Attraktivität des Wirtschaftsraums Bezirk Freistadt ganz eindrucksvoll und belegbar gesteigert“, heißt es von der Initiative Pro S10, die sich als Sprachrohr der breiten Bevölkerung sieht.

„Verzögerung nicht tragbar“

„Weiterhin steigende Verkehrszahlen sind auf der derzeitigen B310 zwischen Freistadt Nord und Wullowitz nicht verkraftbar. Eine Verzögerung des Weiterbaues der S10 ist damit nicht tragbar“, so Pro S10. Bei der Verhandlung zur Umweltverträglichkeitsprüfung legten Gabriele Lackner-Strauss und der Leiter der Wirtschaftskammer Freistadt, Dietmar Wolfsegger, ihre Argumente vor.

Anrainer werden entlastet

Die Anrainer und Bewohner im Nahbereich der derzeitigen B 310 zwischen Vierzehn und Kerschbaum leiden unter der enormen Verkehrsbelastung und der daraus resultierenden hohen Lärm- und Schadstoffemmisionen der Fahrzeuge. „Ein kontinuierlich fließender Verkehr über eine Schnellstraße weist im Vergleich dazu deutlich weniger Emissionen auf, was den Bewohnern in der Region zugutekommt“, so ein Argument der Initiative.

Mehr Lebensqualität in den Ortszentren

Besonders hohe Belastungen ertragen derzeit Menschen in den Ortschaften Vierzehn, Apfoltern und Rainbach durch den durchfließenden Verkehr, mit hohem Anteil an Schwerverkehr. Das betrifft vor allem die Sicherheit der Fußgänger – hier besonders die Schulkinder – und Radfahrer. Der Lückenschluss der S10 bedeute einen enormen Zugewinn an Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. „Auch riskante Überholmanöver auf der B310 führen immer wieder zu Unfällen“, zeigt Pro S10 auf.

Impulse für den Tourismus

Das Mühlviertel profiliert sich immer stärker als Tourismusdestination, wobei die Gäste aus beiden Richtungen kommen: zum einen aus dem oberösterreichischen Zentralraum, zum anderen aus Böhmen. Die Stärken liegen derzeit noch klar im Tages- und Ausflugstourismus, aber auch der nächtigungsrelevante Tourismus ist im Aufwind. „Durch eine verlängerte S10 sind Tagestourismus-Ziele in der Region schneller und einfacher erreichbar“, argumentieren Lackner-Strauss und Wolfsegger.

Der Verein Pro S 10 existiert seit 2001 und ist die größte unabhängige regionale Initiative, die sich für die Entwicklung der Region Mühlviertel einsetzt. Er verfügt über Mitglieder aus allen Bevölkerungsgruppen, wie BewohnerInnen, Wirtschaftstreibende, LandwirtInnen, Anrainer, Verkehrsteilnehmer. Das Vereins-Ziel ist die Steigerung der Lebensqualität in der Region.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Wen die Bauern im Bezirk Freistadt heute wählen können

BEZIRK FREISTADT/OÖ. Am 24. Jänner findet die Landwirtschaftskammer-Wahl statt. Neben dem gewohnten Gang zur Wahlurne steht auch die Möglichkeit zur Briefwahl offen. Kandidieren werden bei ...

Prof. Herbert Wagner (90) verstorben

FREISTADT. Erst vor zwei Tagen hatte Prof. Herbert Wagner seinen 90. Geburtstag gefeiert. Nun ist der weitum bekannte Maler verstorben. 

Freistädter Maler und „Turnbruder“ Herbert Wagner feiert seinen 90er

FREISTADT. Der bekannte Freistädter Maler Herbert Wagner feierte am 22. Jänner bei beneidenswerter guter körperlicher und geistiger Konstitution seinen 90. Geburtstag.

Ein kleiner Stich nimmt Corona den Schrecken: großer Andrang bei Impfaktion für über 80-Jährige in Freistadt

FREISTADT. „Für mich war ganz klar, dass ich mich impfen lasse. Weil wenn mich das Coronavirus erwischt, gibt es mich bald nicht mehr“, ist sich Anna Frühwirth aus Hagenberg beim Tips-Lokalaugenschein ...

Corona-Impfung für über 80-Jährige: Pensionistenverband Freistadt unterstützt bei der Anmeldung

FREISTADT. Die Anmeldung zur Covid-19-Impfung für über 80-Jährige und die Beschaffung von Informationen darüber ist für viele der betroffenen Zielgruppe gar nicht so leicht ...

Sport und Erkältung: Vorsicht bei viralen Infekten

OÖ. Sport ist ein effektives Mittel gegen Herzkreislauf- und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Doch bei viralen Infekten ist Vorsicht geboten.

Goldhauben spendeten für Hort

PREGARTEN. Die Goldhauben- und Kopftuchgruppe Pregarten überreichte eine Spende an den Hort.

„Ich bin in meine Rolle als Bäuerin hineingewachsen“

BEZIRK/HIRSCHBACH. Tips stellt in einer Serie die neuen Ortsbäuerinnen aus dem Bezirk vor, diesmal Gabriele Koppler aus Hirschbach.