In die Lehre hineinschnuppern: Alle Infos auf neuer Online-Plattform

Hits: 113
Ein Schnuppertag weist oft den Weg zur passenden Lehrstelle. Foto: Monkey Business Images/Shutterstock.com
Mag. Susanne  Überegger Online Redaktion, 17.04.2021 08:15 Uhr

BEZIRK FREISTADT. Trotz Corona blieb die Lehre im Bezirk Freistadt die beliebteste Ausbildung für den Berufseinstieg. Mit Jahresende 2020 standen 714 Lehrlinge bei regionalen Betrieben in Ausbildung, gerade mal einer weniger als ein Jahr zuvor. Auf der neuen Online-Plattform www.ooe-schnuppert.at werden alle an einer Lehre interessierten Personen angesprochen.

Durch die Corona-Pandemie sind in den letzten Monaten der Berufsorientierungsprozess und insbesondere auch das Schnuppern für viele 15-Jährige schwierig gewesen. Um dieser Zielgruppe dennoch den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen, hat die Wirtschaftskammer gemeinsam mit dem Wirtschaftsressort des Landes OÖ, der AK OÖ, dem AMS, der OÖ Bildungsdirektion und dem Landesverband der OÖ Elternvereine die Initiative „OÖ schnuppert“ gestartet.

Schnuppern weist oft den Weg zur Lehrstelle 

„Schnuppern weist sehr oft den Weg zur passenden Lehrstelle. Diese Homepage bringt Jugendliche zum Schnuppern in die Unternehmen. Sie bietet ihnen so, gerade in Zeiten, in denen sich Jugendliche ihre Lehrstelle unter vielen Angeboten aussuchen können, die Chance, ihnen im Rahmen des Schnupperns, das Unternehmen selbst und seine Vorzüge bekannt zu machen.“, so Alois Rudlstorfer, Leiter des AMS Freistadt.

Schnuppertage trotz Pandemie möglich

Auf der Plattform www.ooe-schnuppert.at werden alle an einer Lehre interessierten Personen angesprochen. „Schnuppern ist derzeit jedenfalls unter Einhaltung der Hygienebestimmungen erlaubt und möglich. Naderer: “Will jemand in einem Betrieb Schnuppern, der nicht auf www.ooe-schnuppert.at gelistet ist, sollte man dennoch mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen. Es lässt sich so gut wie immer eine Lösung finden.„

Digitaler Überblick 

“OÖ schnuppert„ enthält alle relevanten Infos, was beim Schnuppern zu beachten ist. Die Suche kann nach Interessen, Lehrberufen oder im Umkreis des Wohnorts vorgenommen werden. Weiters bietet www.ooe-schnuppert.at einen digitalen Überblick über alle gemeinsamen Angebote und Hilfestellungen aller Partner in Form von Kurzinfos pro Institution und weiterführenden Links.

 

Kommentar verfassen



Rekordanmeldung zur heurigen Gratis-Sandkistenaktion des ÖAAB und der ÖVP Liebenau

Zwei Tage war ÖVP-Spitzenkandidat DI(FH) August Reichenberger mit seinem Team unterwegs, um die Sandkisten der Liebenauer Kinder zu füllen.

Radwandertag Freistadt: Servus die Wadln, rauf auf die Radln!

FREISTADT. Begeisterte Radfahrer kommen beim Radwandertag der Naturfreunde Freistadt am 30. Mai auf ihre Kosten: Termin schon mal vormerken! Ob Mountainbike, Rennrad oder E-Bike: Für jedes Können ...

Was tun bei totalem Stromausfall? Blackout als Web-Vortrag

FREISTADT. Zwei Web-Vorträge zum Thema Blackout veranstaltet am 17. und 18. Mai die Stadtgemeinde Freistadt in Zusammenarbeit mit dem OÖ Zivilschutzverband. Die Termine: Montag,10 Uhr, und Dienstag, ...

Pia und Anna haben ein Herz für Tiere: 300-Euro-Spende an das Tierheim Freistadt

FREISTADT/BAD ZELL. Ein Herz für Tiere bewiesen Pia und Anna aus Bad Zell. Sie tauschten ihre Basteleien gegen Spenden, die sie dem Tierheim Freistadt übergaben. 

Viele Hände, rasches Ende: Frühjahrsputz und Müllsammelaktion in Weitersfelden

WEITERSFELDEN. 250 Kilo achtlos weggeworfenen Müll sammelten fleißige Hände in und rund um Weitersfelden. Den Frühjahrsputz rund um die Pfarrkirche und den Marktplatz übernahm ...

Großteil der geplanten Operationen am Klinikum Freistadt durchgeführt

FREISTADT. Vor etwa einem halben Jahr hat die sogenannte zweite Welle der Corona-Pandemie Oberösterreich erfasst. Obwohl es in diesen sechs Monaten um ein Vielfaches mehr an Corona-Infizierten sowie ...

Corona-Hochzeit in Freistadt: 40 Gäste angezeigt

FREISTADT. Zu einer Hochzeitsfeier mit insgesamt 40 anwesenden Gästen in Freistadt wurde am Freitagabend die Polizei alarmiert. Die Teilnehmer werden angezeigt.  

Kräftiges Lebenszeichen der Musikvereine beim virtuellen Gesamtspiel

BEZIRK FREISTADT. Beim bundesweiten Online-Gesamtspiel anlässlich des 70-jährigen Bestehens des Österreichischen Blasmusikverbandes beteiligten sich auch zahlreiche Musikvereinsmitglieder ...