Nach 13 Bluttaten: Freistädter VP-Frauen fordern zweite Frauen-Übergangswohnung

Hits: 89
Bürgermeisterin Elisabeth Teufer (2. v. r.) mit den Frauen in der Freistädter ÖVP Foto: ÖVP Freistadt
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 18.05.2021 06:47 Uhr

FREISTADT. Besserer Gewaltschutz ist ein Gebot der Stunde, meinen die ÖVP-Frauen. Die zahlreichen Bluttaten, denen heuer bereits 13 Frauen zum Opfer gefallen sind, zeigen es ganz deutlich. Die Frauen in der Freistädter ÖVP fordern in diesem Zusammenhang von Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) die Schaffung einer zweiten Frauenübergangswohnung.

 

Bereits seit mehreren Jahren fungiert die Frauenberatungsstelle Babsi als Anlaufstelle für Frauen, die Gewalt ausgesetzt sind. Das fünfköpfige Team berät Frauen aber auch zu den Themen finanzielle Absicherung, berufliche Weiterbildung und gibt juristische Tipps zu den Bereichen Ehe, Trennung und Scheidung. Allein im Jahr 2020 haben 1329 Frauen 4177 Info- und Beratungsgespräche in Anspruch genommen.

Zwei Frauen nützten im Vorjahr die Übergangswohnung

Die Frauenübergangswohnung wurde von zwei Bewohnerinnen genutzt, die Zahl der Belegstage betrug 171, geht aus dem Jahresbericht hervor. Laut Babsi-Geschäftsführerin Christine Lasinger kommt Gewalt in Beziehungen und Familien unabhängig von ökonomischem Status, Bildung, Kultur und Religion vor, wobei in letzter Zeit die psychischen Formen wie Beleidigungen oder Demütigungen zunehmen.

Rasch handeln

Genau hier haken die Frauen in der Freistädter ÖVP ein. „Es ist lobenswert, dass das Sozialressort auch im Mühlviertel ein Frauenhaus realisieren will. Als Sofortmaßnahme ist aber die Schaffung einer zweiten Frauenübergangswohnung in Freistadt notwendig“, appellieren sie an die zuständige Sozial-Referentin Birgit Gerstorfer, (SPÖ), rasch Maßnahmen zu setzen. Noch immer würden Frauen aus Scham die Hilfsangebote nicht nutzen, diese Hemmschwelle gelte es abzubauen.

 

Kommentar verfassen



Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall in Sand

SAND. Die Feuerwehr Sand wurde am Sonntagnachmittag zu Aufräumarbeiten nach einem Unfall auf der Larhndorferstraße alarmiert.

Blutspende-App setzt neue Maßstäbe

BEZIRK/OÖ. Mehr als 50.000 Blutkonserven brauchen die Spitäler in Oberösterreich pro Jahr. Damit das Blutspenden noch einfacher wird, präsentiert das OÖ Rote Kreuz zum Weltblutspendetag ...

Endlich wieder Gemeinsamkeit leben

Seit 20. Mai spult der Pensionistenverband Bad Zell sein Jahresprogramm planmäßig ab. Auf dem Programm standen schon Wanderungen, der wöchentliche Stammtisch und auch die Jahreshauptversammlung. ...

Sommerfit: Bewegt im Park

WARTBERG. Unter dem Titel „Sommerfit“ nimmt die Gemeinde Wartberg an der Aktion „Bewegt im Park“ teil. Vom 15. Juni bis 31. August werden zwölf Sporteinheiten auf der Wiese vor dem Spielplatz ...

Wertvolle Orientierung: neun Monate Berufsfindungspraktikum an der GuKPS Freistadt

FREISTADT. Nach neun spannenden und abwechslungsreichen Monaten hieß es für die acht Berufsfindungspraktikantinnen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) am Klinikum ...

Kinderbetreuung in den Sommerferien erfreut sich im Bezirk Freistadt großen Zuspruchs

BEZIRK FREISTADT. Die Kinder haben allein im Sommer neun Wochen Schulferien, aber die Eltern nur fünf Wochen Jahresurlaub - das ist eine Rechnung, die sich für viele Familien mangels alternativen ...

Rauferei bei Afterparty: Tätergruppe auf der Flucht

PREGARTEN. Aus dem Ufer geraten ist in der Nacht auf Samstag eine „Afterparty“ auf einem Parkplatz vor einem Lokal im Bezirk Freistadt. Ein 23-Jähriger wurde von einem 18-Jährigen ins Gesicht ...

Überflutungen in Freistadt

BEZIRK FREISTADT. Aufgrund starker Niederschläge war die Feuerwehr im Bezirk Freistadt am Freitagnachmittag besonders gefordert.