Vizekanzler Kogler auf Betriebsbesuch bei Neoom

Hits: 243
Mag. Claudia Greindl Mag. Claudia Greindl, Tips Redaktion, 31.05.2021 18:40 Uhr

FREISTADT. Vizekanzler Werner Kogler und Klima-Landesrat Stefan Kaineder waren bei ihrem vom Innovationsgeist des Freistädter Unternehmers Walter Kreisel und seinem Unternehmen Neoom beeindruckt. Neoom setzt mit Hilfe von Batteriespeichern, Ladestationen und intelligenter Software auf dezentrale Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energien, um damit einerseits Gebäude mit sauberem Strom zu versorgen und andererseits die Elektromobilität voranzutreiben. 

 

Neoom bietet seit gut zwei Jahren die entsprechenden Produkte auf dem Markt an und zeichnet ein rasantes Wachstum aus. Innerhalb eines Jahres konnte das Unternehmen seine Mitarbeiter mehr als verdoppeln und hält nun bei 85 . „Dezentralisierung ist der Schlüssel, wenn wir die Energiewende schaffen wollen. Durch dezentrale Strukturen werden die Netze entlastet und die Erzeugerinnen und Erzeuger können energieautark werden.“ Kreisel ist überzeugt, dass Dezentralisierung einer der großen Treiber der Energiewende ist.

Energieversorgung neu gedacht

„Klimaschutz ist der Treiber für Innovation, zukunftsfähige Wirtschaftsimpulse und für neue Jobs. Hier wird die Energieversorgung neu gedacht. Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie heimische Unternehmen Ideen entwickeln, die weltweit Potenzial haben. Mit dem klaren Weg Richtung Klimaneutralität und zahlreichen Investitionsprogrammen wollen wir auch entsprechende Weichenstellungen Richtung Zukunft unterstützen“, zeigte sich auch Vizekanzler Werner Kogler vom Betriebsbesuch beeindruckt.

Kluge Köpfe am Werk

Klima-Landesrat Stefan Kaineder: „Wir sehen hier bei Neoom wie die Energiewende Wirklichkeit werden kann. Hier arbeiten kluge Köpfe tagtäglich daran, dass wir den Turnaround schaffen und entwickeln Konzepte und Produkte, die wir dringend zum Erreichen des Zieles zur Klimaneutralität brauchen werden. Gefordert sind aber jetzt auch die politischen Entscheidungsträger/innen, denn unsere Wirtschaft und Industrie braucht eine starke Unterstützung und die entsprechenden Rahmenbedingungen, um den Weg der Transformation in die Klimaneutralität ehestmöglich beschreiten zu können.“

 



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Konstituierende Sitzung: Pregarten stellt Weichen für die politische Arbeit

PREGARTEN. Zwei neue Stadtrats- und zwölf neue Gemeinderatsmitglieder – eine deutliche Verjüngung in den Gremien erfolgte in der Stadt mit der Angelobung von Bürgermeister, Vizebürgermeistern, ...

Gelungenes Herbstsaison-Ende: 9:0-Sieg für USV-Girls

ST. OSWALD. Mit 9:0 konnten die USV St. Oswald-Mädels das letzte Spiel der Herbstsaison gegen die UFC Ternberg-Damen gewinnen.

Bockbieranstich nun ganz abgesagt

FREISTADT. Nach dem Wirbel um die 1G-Regelung beim Bockbieranstich hat die Braucommune Freistadt die Veranstaltung nun komplett abgesagt.

Flo Brungraber holte Sieg beim Linzer Handbike-Halbmarathon

LASBERG/LINZ. Der Oberbank Linz Donau Marathon gab nach zweieinhalb Jahren Pause nicht nur ein tolles Comeback, sondern bot auch erneut wieder eine tolle Bühne für Österreichs Paraathleten. Florian ...

Frauenpower mit Krampen & Schaufel

HLW Freistadt aktiv für Mutter Erde: Heuer engagierte sich die HLW Freistadt im Rahmen des Projekts „72 Stunden ohne Kompromiss“. Diese Herausforderung hielt die zweite Klasse ganz schön ...

Angelobung Windhaager Bürgermeister Martin Kapeller

WINDHAAG. Am Donnerstag, 14. Oktober fand in Windhaag bei Freistadt die konstituierende Sitzung des Gemeinderates nach der Gemeinderatswahl am statt.

SPÖ-Waldburg spendet für Familien in Not

WALDBURG. Die SPÖ Waldburg startete im Rahmen ihres Spielefestes eine Spendenaktion zu Gunsten von Familien in Not und gegen Kinderarmut.

1 G-Regel beim Bockbieranstich: Reaktionen zwischen Shitstorm und Zustimmung

FREISTADT. Zutritt nur für Geimpfte: Die Covid 19-Infektionszahlen klettern im Bezirk kontinuierlich in die Höhe. Die 7-Tage-inzidenz liegt derzeit (Stand: Samstag, 23. Oktober, 14.30 Uhr) bei ...