Dienstag 28. Mai 2024
KW 22


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Neues Kinderbetreuungszentrum mit 89 Plätzen in Freistadt

Mag. Michaela Maurer, 29.03.2024 11:33

FREISTADT. Ein neues Kinderbetreuungszentrum mit 89 Plätzen entsteht in der Stadtgemeinde Freistadt.

Bürgermeister Christian Gratzl und Bildungsstadträtin Karin Kolm begutachten die Baustelle für das neue Kinderbetreuungszentrum. (Foto: Stadtgemeinde Freistadt)
Bürgermeister Christian Gratzl und Bildungsstadträtin Karin Kolm begutachten die Baustelle für das neue Kinderbetreuungszentrum. (Foto: Stadtgemeinde Freistadt)

Mit dem Spatenstich Anfang März fiel der Startschuss für ein wichtiges Bauprojekt in Freistadt: Hinter dem alten Krankenhaus entsteht ein Kinderbetreuungszentrum mit drei Kindergarten- und zwei Krabbelgruppen, das in ein Wohnprojekt der gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft Neue Heimat integriert ist. Im ersten von zwei Wohnblöcken entstehen 31 Mietwohnungen zwischen 53 und 90m². In den unteren beiden Etagen des zweiten Wohnblocks wird das Kinderbetreuungszentrum eingerichtet. Baustart für das zweite Gebäude ist voraussichtlich im Herbst.

Turbo beim Ausbau der Kinderbetreuung

„Mit diesem Projekt zünden wir den Turbo beim Ausbau der Kinderbetreuung“, freuen sich Bürgermeister Christian Gratzl und Bildungsstadträtin Karin Kolm. Auf rund 2.900m² Innen- und Außenspielflächen wird das Betreuungszentrum Platz für 89 Kinder bieten. Die Ausschreibung für den Betreiber läuft gerade. Die drei Kindergarten- und zwei Krabbelgruppen sollen eine gemeinsame Leitung bekommen. Kindergartenpädagoginnen aus Freistadt und die Krabbelstubenleitung haben ihre Expertise in die Planungen eingebracht, damit die Räumlichkeiten möglichst kindgerecht und praktikabel gestaltet werden.

Drei Generationen Tür an Tür

„Mit dem betreuten Wohnen im alten Krankenhaus in unmittelbarer Nachbarschaft werden auf diesem Areal künftig drei Generationen Tür an Tür leben und wertvolle Zeit verbringen. So fördern wir das generationsübergreifende Miteinander. Ich freue mich sehr, dass wir dieses zukunftsweisende Konzept in Kooperation mit der Neuen Heimat realisieren können“, so der Stadtchef Christian Gratzl.

Sommerbetreuung

Auch bei der Ferienbetreuung ist Freistadt sehr gut aufgestellt. „Eine gute Ferienbetreuung zur Unterstützung und Entlastung von Familien ist uns sehr wichtig. Daher bieten wir im Sommer wieder unseren beliebten Spielesommer an“, sagt Stadträtin Kolm. Im Auftrag der Gemeinde gestaltet das Betreuerteam des OÖ Hilfswerks ein spannendes Ferienprogramm für Kinder zwischen drei bis zwölf Jahren.

Alle Infos sowie die Anmeldeformulare stehen auf der Homepage der Stadtgemeinde unter www.freistadt.at zur Verfügung und sind im Bürgerservice im Rathaus erhältlich. Die Anmeldung läuft bis Ende Juni, bei Anmeldung bis Ende Mai gibt es einen Frühbucherbonus im Wert von 5 Euro.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden