Gallneukirchen startet durch

Hits: 526
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 22.05.2020 10:51 Uhr

GALLNEUKIRCHEN. Die Coronakrise hat auch in Gallneukirchen ihre Spuren hinterlassen. Das sonst so geschäftige Zentrum war teilweise wie ausgestorben. Mit der Lockerung der Vorsichtsmaßnahmen der Regierung kehrt jedoch nun wieder Leben in das Gusentalzentrum zurück.

Ein besonderer Fokus wird in der Gusenstadt aktuell auf die Entwicklung des Ortszentrums gelegt. Zum einen soll der lebendige Stadtkern erhalten werden, zum anderen wird auch versucht, den innerstädtischen Verkehr in Richtung sanfter Mobilität zu wandeln. Um diesen Spagat zu schaffen, werden aktuell mehrere Projekte umgesetzt.

Mit der Fertigstellung eines weiteren Gusenstegs ist etwa die Verbindung vom Marktplatz über das neue Geschäftszentrum „One“ bis zum Erholungsgebiet an der Großen Gusen abgeschlossen. Sowohl der alte Marktkern als auch der neu geschaffene Ortsteil sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. Mit der neuen Gusenquerung wird auch die künftige Stadtbahn zu Fuß aus dem Ort erreichbar sein.

Ebenfalls zukunftsweisend: die Schaffung einer weiteren Durchquerung des Ortszentrums für Fußgänger und Radfahrer zwischen Friedhofstraße und künftiger Stadtbahnhaltestelle beim Schulzentrum. Um dies zu ermöglichen, hat der Gemeinderat den Ankauf eines Gebäudes samt zugehörigem Grundstück beschlossen. Mit dieser Investition will man dem Ziel, einer Stadt der kurzen Wege, wieder einen bedeutenden Schritt näherkommen.

Nahversorger im Zentrum

Eine weitere Aufwertung soll das Zentrum durch die Eröffnung des Nahversorgers „M-Preis“ im Wohn- und Einkaufszentrum „One“ bringen. Damit erfülle sich für die Gemeinde ein großer Wunsch. So werde der bereits gute Geschäftsmix in der Innenstadt zusätzlich aufgewertet. Durch die Errichtung des „One“ und die damit verbundenen Betriebsansiedelungen, besonders durch lokale Unternehmen und Gastronomie, in Verbindung mit etlichen Traditionsgeschäften und Gasthäusern habe man Gallneukirchen zu einer lebenswerten Wohngemeinde und zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort gemacht.

Freibad öffnet 29. Mai

Mit der Ankündigung der Regierung, dass die Freibäder ab 29. Mai geöffnet sein dürfen, beginnt mit diesem Tag auch in Gallneukirchen die Freibadsaison. Mit einigen Neuerungen: So wurden im Rahmen des EU-Förderprogramms „Wifi4EU“ das Freibadgelände und die angrenzenden Beachvolleyballplätze mit freiem W-Lan ausgestattet. Bereits wieder geöffnet haben die Spiel- und Sportplätze in Gallneukirchen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kein fixer Platz im Kader: Karriereende für Ruckendorfer

BAD LEONFELDEN. Der Bad Leonfeldner Jakob Ruckendorfer, der als einer der hoffnungnsvollsten heimischen Nachwuchs-Biathleten galt, hat seine Karriere beendet.

Samariterbund und Wasserrettung garantieren sicheres Badevergnügen

FELDKIRCHEN. So wie alle Jahre nimmt der Samariterbund Feldkirchen, gemeinsam mit der Wasserrettung, im Juni die Badeseeambulanz in Betrieb.

„Bildung macht Schule“

BAD LEONFELDEN. In Zusammenarbeit haben das OÖ. Schulmuseum und der Heimatverein ein Buch über die Geschichte der Schule im Markt Leonfelden erstellt.

Spielzeugauto-Akku entzündete sich

FELDKIRCHEN. In einem Einfamilienhaus in der Ortschaft Pesenbach entzündete sich am Samstagnachmittag der Akku eines Spielzeugautos während des Ladevorgangs. 

Blumen und Kerzen für die Opfer des Weltkrieges

ENGERWITZDORF. Als in den letzten April- und den ersten Maitagen 1945 das Kriegsende nur mehr eine Frage von wenigen Tagen war, fielen noch viele Landsleute dem Terror und der Blutjustiz der Nationalsozialisten ...

Pensionist nach Auffahrunfall verletzt

GALLNEUKIRCHEN. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es am Samstagnachmittag zu einem Auffahrunfall an der Kreuzung mit der Oberndorferstraße in Gallneukirchen. Ein 72-Jähriger ...

Gratissand für Familien

ENGERWITZDORF. Auch im heurigen Jahr schaufeln Mitglieder der ÖAAB Ortsgruppen Engerwitzdorf und Gallneukirchen Sand.

Nächstes Dirndl- und Trachtenwochenende steht fest

HELLMONSÖDT. Von Samstag, den 6. bis Sonntag, den 7. Juni findet in Hellmonsödt ein weiteres Dirndl- und Trachtenwochenende statt.