Sirenen-Probealarm am 6. Oktober mittags

Ulrich Küntzel, Leserartikel, 28.09.2018 12:28 Uhr

NIEDERÖSTERREICH. Wie in ganz Österreich werden auch in den niederösterreichischen Bezirken am 6. Oktober probeweise die Sirenen heulen. Der Probealarm beginnt um 12 Uhr und endet um 12:45 Uhr. Parallel dazu findet in vielen Gemeinden der NÖ Zivilschutztag statt.

Am Samstag, 6. Oktober werden österreichweit Zivilschutzsignale ausgestrahlt, um alle Sirenen zu testen. In Niederösterreich werden rund 2.450 Sirenen auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft. „Unser flächendeckendes Alarmierungssystem ermöglicht es uns, die niederösterreicheichischen Bewohner rechtzeitig zu warnen und zu schützen. Mit dem Probealarm werden aber nicht nur die Sirenen getestet, sondern den Menschen die verschiedenen Signale in Erinnerung gerufen“, erklärt Landeshauptmann-Stellvertreter Stephan Pernkopf (ÖVP).

Um 12:00 Uhr wird wie gewohnt das Signal „Sirenenprobe“ ertönen. Die Sirenen werden 15 Sekunden lang heulen. Um 12:15 Uhr wird dann das Zivilschutzsignal „Warnung“ ausgestrahlt. Dies ist ein 3-minütiger gleichbleibender Dauerton, und bedeutet „Gefahrensituation“. Um 12:30 Uhr wird ein auf- und abschwellender Heulton für circa 1 Minute hörbar sein. Dies ist das „Alarm“-Signal und bedeutet, dass eine Gefahr unmittelbar bevorsteht. Um 12:45 Uhr kommt es dann zur Entwarnung. Ein 1-minütiger Dauerton wird zu hören sein.

Parallel zum Zivilschutz-Probealarm findet in vielen Gemeinden der NÖ Zivilschutztag statt. Alleine 2017 beteiligten sich 365 Gemeinden – 1.800 ehrenamtliche Mitarbeiter des NÖZSV (Niederösterreichischer Zivilschutzverband) haben so über 200.000 Menschen erreicht. Heuer werden über 380 Gemeinden beteiligen. „Dank der vielen freiwilligen Zivilschutzbeauftragten in den Gemeinden Niederösterreichs werden wir die Bevölkerung an diesem Tag über Vorsorge- und Selbstschutzmaßnahmen informieren“, so der Präsident des NÖZSV. Christoph Kainz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Institution Waldviertel Tourismus feiert 20-jähriges Gründungsjahr

WALDVIERTEL. Was 1999 begann, wuchs in den vergangenen 20 Jahren zu einer wahren Institution im Waldviertel heran und feierte nun sein 20-jähriges Bestehen: gemeinsam mit rund 300 Gästen beging ...

„Sommerzeit ist Lesezeit!“

„Sommerzeit ist Lesezeit! Unsere öffentlichen Bibliotheken in Niederösterreich sind ein Schlaraffenland für kleine und große Leseratten“, freut sich VP-Landesrat Ludwig Schleritzko ...

Das war das 13. Schrammel.Klang.Festival 2019

LITSCHAU. Etwas über 7000 Menschen fanden wieder den Weg zum 13. Schrammel.Klang nach Litschau und erlebten drei Tage voller Musik in der wunderschönen Natur um den Herrensee. 

Vorbereitungen für ersten NÖ Tierschutzpreis voll im Gange

BEZIRK. „Es freut mich, dass sich so zahlreich engagierte Personen für den ersten von mir ins Leben gerufenen NÖ Tierschutzpreis beworben haben“, so FP-Landesrat Gottfried Waldhäusl ...

Neue Arztpraxis in Litschau nimmt Betrieb auf

LITSCHAU. Die Stadtgemeinde Litschau kann die Fertigstellung der Umbauarbeiten zur neuen barrierefreien Arztpraxis in Litschau vermelden. Ab 17.07.2019 wird Fr. Dr Cornelia Schwarzenbrunner, die auch ...

Rotkreuz-Einsatz in Schrems: Der kleine Jonas hatte es eilig

SCHREMS. Zu einem besonderen Einsatz wurden ein Notarzt- und ein Rettungsteam aus Gmünd vergangene Woche ins Gemeindegebiet von Schrems alarmiert. Während die Meldung in den frühen Morgenstunden ...

Sommer-Vollmondnacht-Fest im UnterWasserReich Schrems

SCHREMS. Am kommenden Freitag, 19. Juli 2019, findet das jährliche Sommer-Vollmondnacht-Fest im Rahmen des Niederösterreichischen Gartensommers statt.

Krankenkasse und Gemeinde Raabs/Thaya tauschten sich aus

RAABS/THAYA. „Durch´s Reden kommen die Leut z´samm“ – Salopp formuliert war dies das Motto des In-formations- und Erfahrungsaustausches zwischen Krankenkasse und Gemeinde Raabs/Thaya. ...