80 Gmünder Bezirks-Minis bei Ministranten-Großevent

80 Gmünder Bezirks-Minis bei Ministranten-Großevent

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 13.06.2019 09:15 Uhr

ZWETTL/GMÜND. Eine wahre Mini-Großveranstaltung: Über 2.100 Ministrantinnen und Ministranten aus über 130 Pfarren strömten am Pfingstdienstag ins Stift Zwettl, zum 18. MINITAG der Katholischen Jungschar der Diözese St. Pölten. Als Höhepunkt des Tages feierte Diözesanbischof Alois Schwarz mit den Kindern und Jugendlichen einen Gottesdienst zum Thema „Das Leben ist bunt wie ein Regenbogen“. 

Dabei würdigte der Bischof den Einsatz der Ministranten für die Kirche und die Pfarren: „Ihr seid ein Segen für dieses Land“, so der Bischof in seiner Predigt und weiter: „Seid einander ein Segen, steht zusammen und sagt Gutes zueinander.“

Insgesamt verteilten die Organisatoren am MINITAG 2019 rund 2.500 Portionen Gemüse-Lasagne als Mittagessen, dazu flossen einige hundert Liter Fruchtsaft, ca. 2.000 Kugeln Eis sorgten für etwas Abkühlung. Rund 120 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Ein besonders beeindruckendes Bild zeigte die bunte Kinder- und Jugendschar mit ihren Ministrantengewändern und den stolz getragenen Taferln und Transparenten der jeweiligen Pfarre.

Beim umfangreichen Programm mit zahlreichen Workshops zu Spiel, Kreativität und Sport wurde der Gemeinschaftsgedanke gestärkt. Geboten wurden unter anderem Riesenluftburgen, Slacklining, Sport und Spiel, eine Klosterrallye, verschiedenste Bastelworkshops, Führungen durch das Stift und vieles mehr. Auch heuer waren spezielle Angebote für Ministranten über 13 Jahre dabei.

Die Abschluss-Show bot den Kindern und Jugendlichen Live-Musik und einige Überraschungen. Mit dem Reise-Segen machten sie sich dann mit ihren Begleitern auf den Heimweg.

Die Ministranten-Pastoral ist der Katholischen Jungschar ein besonderes Anliegen. Ulrich Schilling, Leiter des Bereichs Kinder und Jugend der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten, streicht diese Bedeutung hervor: „Wir sind sehr stolz auf die ehrenamtliche Arbeit tausender Buben und Mädchen jahrein, jahraus in ihren Pfarren – sehen sie aber gleichzeitig als Ansporn, besondere Veranstaltungen und Angebote zu setzen. So ist der MINITAG mittlerweile ein Fixpunkt für viele Ministrantengruppen der Diözese geworden.“

Die beiden Jungschar-Vorsitzenden der Diözese St. Pölten, Nikolaus Hofer und Samuel Ziselsberger, sind sich einig: „Dass sich so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit für die Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung nehmen, zeigt den Stellenwert des Ministrantendienstes in der Kirche.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Neue Arztpraxis in Litschau nimmt Betrieb auf

Neue Arztpraxis in Litschau nimmt Betrieb auf

LITSCHAU. Die Stadtgemeinde Litschau kann die Fertigstellung der Umbauarbeiten zur neuen barrierefreien Arztpraxis in Litschau vermelden. Ab 17.07.2019 wird Fr. Dr Cornelia Schwarzenbrunner, die auch ... weiterlesen »

Rotkreuz-Einsatz in Schrems: Der kleine Jonas hatte es eilig

Rotkreuz-Einsatz in Schrems: Der kleine Jonas hatte es eilig

SCHREMS. Zu einem besonderen Einsatz wurden ein Notarzt- und ein Rettungsteam aus Gmünd vergangene Woche ins Gemeindegebiet von Schrems alarmiert. Während die Meldung in den frühen Morgenstunden ... weiterlesen »

Sommer-Vollmondnacht-Fest im UnterWasserReich Schrems

Sommer-Vollmondnacht-Fest im UnterWasserReich Schrems

SCHREMS. Am kommenden Freitag, 19. Juli 2019, findet das jährliche Sommer-Vollmondnacht-Fest im Rahmen des Niederösterreichischen Gartensommers statt. weiterlesen »

Krankenkasse und Gemeinde Raabs/Thaya tauschten sich aus

Krankenkasse und Gemeinde Raabs/Thaya tauschten sich aus

RAABS/THAYA. Durch´s Reden kommen die Leut z´samm – Salopp formuliert war dies das Motto des In-formations- und Erfahrungsaustausches zwischen Krankenkasse und Gemeinde Raabs/Thaya. weiterlesen »

Wer trägt etwas zum Wildbienenschutz bei?

Wer trägt etwas zum Wildbienenschutz bei?

BEZIRK GMÜND. Österreich ist Wild auf Bienen. Deshalb sind alle Bienenfreunde aufgerufen: Zeigt her, was ihr macht, damit es wieder summt und brummt in unserem Land! weiterlesen »

Grünen NÖ fragen: Nehmen Sie 900€-Körberlgeld, Frau Abgeordnete Margit Göll?

Grünen NÖ fragen: Nehmen Sie 900€-Körberlgeld, Frau Abgeordnete Margit Göll?

BEZIRK GMÜND. Laut Presseaussendung der Grünen NÖ wurde auf Initiative der ÖVP NÖ in der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause beschlossen, dass die NÖ Landtagsabgeordneten ... weiterlesen »

NÖGKK begrüßt neue Ärztin in Großau

NÖGKK begrüßt neue Ärztin in Großau

GROSSAU. Mit 01. Juli 2019 nahm die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) eine Ärztin für Allgemeinmedizin in Großau neu unter Vertrag. NÖGKK-Service-Center-Leiter Wolfgang Ebert ... weiterlesen »

Kätzchen aus Motorraum befreit

Kätzchen aus Motorraum befreit

Als ÖAMTC-Mitglied Karin M. kürzlich ihr Fahrzeug auf einem Parkplatz abstellt, hört sie ein leises Miauen. Weit und breit ist aber keine Katze zu sehen. Als sie vom Einkaufen zurück ... weiterlesen »


Wir trauern