Kochen wie zu Omas Zeiten

Hits: 73
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 27.03.2020 08:00 Uhr

GMÜND. Das LEADER-Projekt „Waldviertel eingekocht“ der Kleinregion Waldviertler StadtLand liegt voll im Trend. Nach dem erfolgreichen Start mit dem ersten Kurs gibt es noch jede Menge Möglichkeiten sich zu beteiligen und gemeinsam die Schätze unserer Natur zu nutzen.

Im Rahmen von „Waldviertel eingekocht“ bereiteten die Teilnehmer unter der fachkundigen Anleitung von Sandra Anderl ein Angus-Ragout mit Dörrzwetschken zu, das ganz klassisch „eingerext“ wurde. So bleibt das Gulasch über ein Jahr haltbar. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt Anderl den bekannten Angushof in Harmanschlag, nebst Hofladen.

„Die Warteliste war lang, wir mussten viele Menschen auf andere Workshops verweisen. Wir freuen uns über das enorme Interesse, das zeigt, dass wir mit unserem Projekt voll im Trend liegen“, kann Kleinregionsmanagerin Viktoria Prinz erfreut berichten, „Wir möchten so viele Ideen wie möglich aufnehmen und noch zahlreiche weitere gemeinsame Aktivitäten durchführen.“ So blicken die Organisatoren positiv in die Zukunft und freuen sich auf die Zeit, wenn das alltägliche Leben wieder seinen geregelten Lauf nimmt.„Besonderer Dank gilt nicht nur der Seminarleiterin, sondern auch den Seminarbäuerinnen Marion Kuben und Viktoria Opelka, die in der Küche tatkräftig mithalfen“, so Prinz.

Mit dabei waren neben den Organisatoren Thomas Samhaber und Brigitte Temper-Samhaber auch die Grafikerin Anna Helmreich und die Fotografin Sonja Eder. Dort konnte sie die ersten Fotos für das Kochbuch erstellen, das im Rahmen von „Waldviertel eingekocht“ Rezepte und Einkochtipps aus der Bevölkerung appetitlich aufbereiten wird.

Noch folgende Veranstaltungen sind geplant: Kräuterwanderung mit Eunike Grahofer in Schrems und ein Kochworkshop zum Thema „Unterschätzte Schätze – Reste kreativ nutzen“ der „Flotten Lotte“ in Gmünd.

Aufgrund der derzeitigen Lage ist es möglich, dass die Termine verschoben werden. Erkundigen Sie sich daher bitte im Vorfeld, ob der geplante Termin auch stattfindet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Filmclub Schrems zeigt Konzertfilm von „Queen of Soul“

SCHREMS. Aretha Franklin begeisterte mit ihrer Stimme Millionen Menschen rund um den Globus. Originalaufnahmen vom zweitägigen Konzert „Amazing Grace“ aus dem Jahr 1972 waren lange Zeit verschwunden ...

Zwei Schaugärten im Bezirk Gmünd erhalten Auszeichnung „Goldener Igel“

BEZIRK GMÜND. Niederösterreichs Gartenwelt gestaltet sich facettenreich. Vom Bauern- und Kräutergarten über prunkvolle Schlossparks und verborgene Stiftsgärten bis hin zu experimentellen ...

Auch Mäuse bauen Nester

NÖ. Nicht nur Vögel, auch viele Kleinsäugetiere zeigen sich ausgesprochen geschickt bei der Herstellung komfortabler Ruhe- und Aufzuchtplätze. Dabei setzen die verschiedenen Tierarten ...

Blütenendfäule – wo Kalzium ausbleibt

NÖ. Wenn bei Paradeisern, Kürbissen oder Zucchinis vom Blütenansatz dunkle, eingesunkene Flecken ausgehen, liegt das an akutem Kalziummangel. Meist ist zwar genug davon im Boden, kann ...

Südböhmen zu Gast beim „Klapp:ing“ in Weitra

WEITRA. Am Samstag, 8. August, ab 19.30 Uhr ist bei freiem Eintritt das Trio Kamilova srdcovka am Rathausplatz in Weitra zu Gast. Die Musik-Gruppe setzt sich aus drei Profis aus Budweis zusammen.

„The Rolling Stones Project“ im Espresso & Music

GMÜND. Am Mittwoch, 5. August, um 18 Uhr gibt es Musikgenuss für Rolling Stones-Fans. Eine Band, bestehend aus zwei St. Pöltnern und zwei Kremsern, präsentiert sich an diesem Abend ...

Schremser Kindersommer bei der Feuerwehr

SCHREMS. Das Schremser Kindersommerteam war wieder mal unterwegs: mit 60 gut gelaunten Kindern zur Feuerwehr Schrems – wo es ein herzliches Willkommen gab von FF-Kommandanten Alexander Glanzer, ...

Gesucht: die besten Ideen für die Gemeinden Niederösterreichs

NÖ. Das Land NÖ und die NÖ Dorf- und Stadterneuerung fördern im Rahmen des Ideenwettbewerbes Projektideen mit insgesamt 150.000 Euro. Dorferneuerungsvereine und Gemeinden können ...