Gesucht: die besten Ideen für die Gemeinden Niederösterreichs

Hits: 27
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 02.08.2020 08:00 Uhr

NÖ. Das Land NÖ und die NÖ Dorf- und Stadterneuerung fördern im Rahmen des Ideenwettbewerbes Projektideen mit insgesamt 150.000 Euro. Dorferneuerungsvereine und Gemeinden können bis 16. Oktober 2020 einreichen.

In diesem Jahr findet der Ideenwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung bereits zum 12. Mal statt. Beteiligen können sich Dorferneuerungsvereine und Gemeinden in Niederösterreich mit Projektideen zu den Themen soziales Leben, Stadt- und Ortskernbelebung oder auch Chance der Digitalisierung. Wichtig ist: die eingereichten Ideen sollen das Zusammenleben in der Gemeinde und der Region verbessern. Beratung und Informationen dazu gibt es über die NÖ.Regional im Web unter www.dorf-stadterneuerung.at.

„Damit unsere Gemeinden am Puls der Zeit bleiben, suchen wir im Rahmen der NÖ Dorf- und Stadterneuerung die besten Projektideen zu den Themen soziales Leben, Stadt- und Ortskernbelebung oder auch Chancen der Digitalisierung. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Niederösterreichs ein, einzureichen und mitzumachen,“ so VP-Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Willkommen sind Konzepte und Projekte, die Vereine und Gemeinden entwickeln, planen oder umsetzen. „Wichtig ist für die Jury, dass die eingereichte Idee einen deutlich erkennbaren Mehrwert für ein Dorf oder die Region hat“, so Maria Forstner, Obfrau der NÖ Dorf-und Stadterneuerung.

Der Ideenwettbewerb wurde erstmals 2004 durchgeführt. Im Jahr 2020 stellt das Land Niederösterreich 150.000 Euro für die besten Projekteinreichungen zur Verfügung. Ausgewählte Ideen werden mit bis zu 50% der zu erwartenden Kosten bzw. mit max. 10.000 Euro gefördert. Interessierte haben noch bis 16. Oktober 2020 Zeit, ihre Projektideen unter www.dorf-stadterneuerung.at einzureichen. Die Preisverleihung ist für Jänner 2021 geplant. Die Finanzierungsschecks zur Realisierung der Ideen werden von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner den Gewinnern übergeben.

In einem Webinar informierten die NÖ.Regional alle interessierten Gemeinden und Dorferneuerungsvereine in Niederösterreich, über die Ideenfindung bis zur Einreichung zum Ideenwettbewerb.

Die NÖ.Regional begleitet Gemeinden und Orte von der Beantragung, über die Umsetzung bis hin zur Abrechnung von Projekten im Rahmen der Landesaktionen NÖ Dorf- und Stadterneuerung und motiviert die Bevölkerung zur aktiven Mitarbeit in Dorf und Gemeinde. Bürgerbeteiligung ist den Regionalberatern der NÖ.Regional ein zentrales und wichtiges Thema.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Großdietmanns pflegt ökologisch

GROSSDIETMANNS. Durch den Gemeinderatsbeschluss bestätigte die Marktgemeinde, dass die öffentlichen Grünräume zukünftig entsprechend den „Natur im Garten“ Kriterien chemisch-synthetische ...

Mitarbeitertagung des Zivilschutzverbandes

GMÜND. Im Rahmen einer Mitarbeitertagung gab die Landes- und Bezirksleitung des NÖ Zivilschutzverbandes eines Rück- und Ausblick auf die Tätigkeiten des Zivilschutzverbandes. Landesgeschäftsführer ...

Wem gehören die Fotos auf meinem Handy?

GMÜND. Verschicke ich heute ein Foto, kann es binnen kürzester Zeit überall auf der Welt sein – aber will ich das auch? Wie schnell verbreiten sich meine Fotos tatsächlich? ...

Hyundai Kona Elektro neu im GEA Mobilitätsclub

SCHREMS. Seit Anfang Juli kann man bei GEA Waldviertler einen Teil der Firmenflotte über den GEA Mobilitätsclub ausleihen. Seit wenigen Tagen gehört dazu auch ein Hyundai Kona Elektro. ...

Erfolgreiche Karate Prüfung

SCHREMS. Grund zur Freude herrscht beim UNION Shitei Karate Oberes Waldviertel.Gleich fünf Schüler absolvierten ihre Prüfung zur nächsthöheren Graduierung.

„Waldviertel eingekocht“: Fisch im Rauch, im Salz, im Glas

HIRSCHBACH. Zum Workshop mit Josef Pruckner lädt die Veranstaltungsreihe der Kleinregion Waldviertler StadtLand am Freitag, 18. September 2020 (Beginn 14 Uhr) in die Freizeitanlage.

Modernes Zugmaterial bleibt im Waldviertel und kommt nicht nach Vorarlberg

WALDVIERTEL. In den letzten Monaten gab es immer wieder Aufregung über die Verlegung von modernem Wagenmaterial auf der Waldviertler Franz-Josefs-Bahn nach Vorarlberg. Weil es dort zu Lieferschwierigkeiten ...

Radausflug am 20.9.2020 in Schrems

SCHREMS. Anlässlich der Europäischen Mobilitätswoche veranstaltet die Stadtgemeinde Schrems einen Ausflug mit dem Drahtesel.