„Gerechter unter den Völkern“: Dr. Arthur Lanc-Straße erinnert an Arzt, der Juden im 2. Weltkrieg half

Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 08.10.2019 09:00 Uhr

GMÜND. 1.700 Juden wurden 1944 kurz vor Weihnachten von Budapest nach Gmünd deportiert. Die Überlebenden der Fahrt wurden dann von Dr. Arthur Lanc medizinisch betreut. Er und seine Frau halfen mit Medikamenten und versorgten die Gefangenen mit Kleidung und Lebensmitteln. Drei von ihnen verhalf Arthur Lanc zur Flucht und rettete so ihr Leben. 

Er wurde später von der Gedenkstätte Yad Vashem mit dem Titel „Gerechter unter den Völkern“ ausgezeichnet.

Heute wurde in Gmünd eine Straße nach Dr. Arthur Lanc benannt und ein neuer Gedenkstein für die 485 verstorbenen ungarischen Juden enthüllt. Das Land Niederösterreich wurde dabei von Landesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP) vertreten.

„Auch in der heutigen Zeit sind Arthur Lanc und seine Frau wichtige Vorbilder für unsere Gesellschaft. Sie sind Vorbilder im Bekämpfen von Unrecht, auch dort, wo der Kampf schier ausweglos scheint, für das Hinschauen, wenn es anderen schlecht geht und für das Hilfeleisten, wo es uns möglich ist. Der Name “Dr. Arthur Lanc-Straße„ soll uns an das erinnern, was geschehen ist. Sie soll uns ein Mahnmal sein, wozu der Mensch fähig ist, aber vorallem auch ein ehrendes Andenken an Arthur Lanc und seine Gattin. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass “Niemals vergessen„ nie eine leere Floskel wird“, so Landesrat Schleritzko in seiner Ansprache.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Achtsam durch Nebel und Kälte

GMÜND. Auch wenn die Temperaturen sinken gibt es viele gute Gründe die Kraft der Natur zu nutzen, um seine Fitness zu verbessern, sich wohler zu fühlen und das Immunsystem zu stärken. ...

1. Natur im Garten-Stammtisch in Schrems

SCHREMS. Das UnterWasserReich durfte Gastgeber des 1. Natur im Garten-Stammtisches in Schrems sein. Die Gemeinde Schrems beherbergt die meisten Natur im Garten-Plakettengärtner des Bezirkes und ...

Von Seeräubern, Hansestädten und dem Gehen übers Meer…

SCHWARZENAU. Hochinteressante Vorträge, „Labskaus“ - ein klassisches Seemannsessen - und dazu original Störtebeker Bier ermöglichten einen ebenso unterhaltsamen wie informativen ...

Landwirtschaftskammer NÖ und „Reinwerfen statt Wegwerfen“ machen gemeinsame Sache

GMÜND/NÖ. Mit vereinten Kräften für saubere Felder, Äcker, Wiesen und Wälder: Die Initiative „Reinwerfen statt Wegwerfen“ und die Landwirtschaftskammer Niederösterreich ...

Ehrung langjähriger Mitarbeiter der AgranaStärke

GMÜND. Das Agrana Stärke Werk bedankte sich das bei den langjährigen, treuen Mitarbeitern, die im Vorjahr und heuer ihre 30- und 40-jährigen Firmenjubiläen feierten.

Erfolgreiche Lehrabschlüsse im Moorheilbad Harbach

MOORBAD HARBACH. Das Moorheilbad Harbach freut sich über die tollen Ergebnisse ihrer Lehrlinge bei den heurigen Lehrabschlussprüfungen.

Lehre am Beruflichen Bildungszentrum Waldviertel

GMÜND. Ende September absolvierten 16 Teilnehmer erfolgreich die Lehrabschlussprüfung in den Lehrberufen Maschinenbautechnik, Mechatronik und Zerspanungstechnik am Beruflichen Bildungszentrum ...

Regionswochen im Bezirk Gmünd abgeschlossen

BEZIRK GMÜND. Mit der Bezirksarbeitskonferenz von letztem Montag gehen die heurigen Regionswochen mit den Besuchen der Mitglieder der Niederösterreichischen Landesregierung im Bezirk Gmünd ...