VP-Bürgermeisterin Helga Rosenmayer: „Unser Ziel: Erstmals Erster werden, um unseren Weg fortzuführen.„

Hits: 31
Olivia Lentschig Olivia Lentschig, Tips Redaktion, 14.01.2020 11:39 Uhr

GMÜND. Die Gmünder Volkspartei und Bürgermeisterin Helga Rosenmayer luden im Rahmen der Kandidatenpräsentation zum Wahlauftakt in das Hotel Sole-Felsen-Bad. Vor rund 150 Gästen präsentierte Helga Rosenmayer ihr Team und ihre Ziele für Gmünd. Das große Ziel für die Gemeinderatswahl: „Erstmals Erster werden.“

Mit schwungvoller Stimmung und mit Optimismus startete die Volkspartei in den Wahlkampf. Bürgermeisterin Helga Rosenmayer zog eine positive Bilanz: „Schauen wir uns an, wie Gmünd heute da steht. Unsere Heimatstadt hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt, wir sind auf dem richtigen Weg. Es gibt aber noch sehr viel zu tun. Wir wollen den eingeschlagenen Weg fortsetzen und weiter für unsere Stadt arbeiten“. Rosenmayer hob dabei die gute Zusammenarbeit in der Stadt und mit dem Land hervor, die in den letzten Jahren für den Fortschritt gesorgt hat.

Die Erfolge der letzten Jahre können sich sehen lassen, wie etwa das größte Straßenbauprogramm seit Jahrzehnten, das Fahrverbot für den LKW-Transitverkehr, die Errichtung bzw. Sanierung von Gemeindewohnungen, neue Betriebsansiedlungen oder aber auch die neue gärtnerische Gestaltung der Grünanlagen in Gmünd. Die 58 Kandidaten, darunter Vertreter aller Altersgruppen, Berufe und Lebensbereiche sowie etliche neue Gesichter, haben für die nächsten Jahre ein klares Ziel: Den Aufstieg der Stadt gemeinsam mit Bürgermeisterin Helga Rosenmayer weiterzuführen.

Stadtrat Martin Preis erinnerte daran, dass die Volkspartei bei der letzten Gemeinderatswahl das Bürgermeisteramt als zweitstärkste Partei übernommen hat. Jetzt geht es für die Volkspartei darum, stärkste Partei zu werden, um den erfolgreichen Weg fortzuführen. Preis: „Die Gmünderinnen und Gmünder entscheiden, wer unsere Stadt als Bürgermeister führt. Wir werden die nächsten 3 Wochen bei den Menschen für unseren Kurs und unsere Bürgermeisterin werben“.

Im Rahmen einer Punschtour der Kandidaten der Gmünder Volkspartei durch die Bezirkshauptstadt stellen sich Helga Rosenmayer und ihr Team auch noch am 17., 18. und 25. Jänner in allen Gmünder Ortsteilen vor.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Klimaerwärmung: Die Summe aus Einzelhandlungen verursachen das globale Problem

SCHREMS. Beinahe wäre auch das Geschäft der Waldviertler Werkstätten – die markante große Holzjurte in der Niederschremser Straße – zu klein geworden, so zahlreich ...

Aktionswochen im Kunstmuseum Schrems

SCHREMS. In der Zeit von 18. Jänner bis 7. März veranstaltet der IDEA SHOP in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Waldviertel Design-Aktionswochen, die Liebhabern der Warlamis Designprodukte viel ...

Bezirksbilanz für den Klimaschutz

BEZIRK GMÜND. „Der Schutz unseres Klimas und unserer Umwelt ist ein Thema, das Jung und Alt gleichermaßen bewegt. In Niederösterreich und im Bezirk Gmünd sind wir uns dabei der Verantwortung ...

Geistheiler oder Scharlatan: Dem echten Wunder auf der Spur

HEIDENREICHSTEIN. Von Schamanen und Voodoo-Priestern, Teufelsaustreibern, Geistheilern und Hellsichtigen: In der gut gefüllten Buchhandlung Blätterwirbel berichtete der Ex-Snowboardprofi, Reporter ...

Spendenübergabe der „racer4kids“

HOHENEICH/ZWETTL. HOHENEICH. Mit vollem Einsatz sammelte das Team der „racer4kids - Rennfahrer unterwegs für den guten Zweck“ im abgelaufenen Jahr mit seinen Aktivitäten wieder Spendengeld ...

Wackelsteinexpress: Fahrgastzahlen deutlich gestiegen

BEZIRK Gmünd. Auf der Museumsbahn zwischen Heidenreichstein und Alt Nagelberg konnte die Auslastung in der Saison 2019 um 25 Prozent gesteigert werden. Verantwortlich für diese Steigerung ist ...

Holzstammtisch der Waldwirtschaftsgemeinschaft

EISGARN. Der Obmann der Waldwirtschaftsgemeinschaft Litschau Markus Zimmerman konnte zum Holzstammtisch in „Der alten Post“ in Eisgarn OFR Di Josef Weichselbaum, Bgm Günter Schalko, EObm ...

Der Böhmische Traum 2020: familiär. emotional. grenzüberschreitend.

BRAND-NAGELBERG. Das internationale Blasmusikfestival „Der böhmische Traum“ lädt seit mittlerweile über zehn Jahren zum Mitmachen ein. Denn beim „Böhmischen Traum“ werden ...