Halbe Million Euro für neues Gmundner Tanklöschfahrzeug

Hits: 192
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 22.09.2020 17:04 Uhr

GMUNDEN. 490.600 Euro hat die Stadt Gmunden in ein neues Allrad-Rüstlöschfahrzeug ihrer Feuerwehr investiert, das gestern, Montag, offiziell übergeben wurde. An der Finanzierung beteiligen sich das Land mit 87.000 Euro und die Feuerwehr selbst mit 50.000 Euro.

Das RLFA 2000/400 führt 2000 Liter Wasser, 400 Liter Löschschaum, Atemschutz für die siebenköpfige Besatzung und Ausrüstung für alle erdenklichen technischen Einsätze mit: hydraulische Schere und Spreizer für Bergungen nach Verkehrsunfällen, Chemikalien-Schutzkleidung, Seilsicherungen u. v. m.

Mit diesem Alleskönner optimiert die Feuerwehr ihren Fahrzeugpark. Das RLFA vereint in sich die Qualitäten zweier 30 Jahre alter Löschwägen, die ausrangiert worden sind.

Bürgermeister Stefan Krapf: „Die Mitglieder der Gmundner Feuerwehr sind 365 Tage und rund um die Uhr für Notfälle in Bereitschaft und sehr oft im Einsatz. Mir ist es ein großes persönliches Anliegen, dass die Stadt für die bestmögliche technische Ausstattung sorgt, und das neue Löschfahrzeug entspricht auch neuesten technischen und elektronischen Standards. Es ist eine wirklich sinnvolle Investition aller Bürgerinnen und Bürger.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Salzkammergut-Gemeinde halbiert Schuldenstand

ST. WOLFGANG. Die Salzkammergut-Gemeinde die Finanzen in den letzten fünf Jahren verbessern.

Abgestürzter Wanderer mit Rettungshubschrauber geborgen

SCHARNSTEIN. Auf seiner Wanderung in Scharnstein im Bereich der Maisenkögerl ist am Sonntagvormittag ein 32-Jähriger aus Gmunden mehrere Meter abgestürzt. Gerettet wurde er von einem vorbeikommenden ...

Der winterfeste Garten mit den Profis vom Maschinenring

BEZIRK GMUNDEN. Die Gartenprofis vom Maschinenring sind auch in der kalten Jahreszeit im Einsatz und machen jetzt Gärten winterfit.

Pkw landete in Straßengraben

EBENSEE. Ein Fahrzeug kam von der B145, überschlug sich und landetet im Straßengraben.

Kolkrabe illegal erschossen

OHLSDORF. Letzte Woche wurde von Tierfreunden aus Ohlsdorf ein schwerverletzter Kolkrabe gefunden. In beiden Vogelbeinen steckten mehrere Schrotkugeln. Er wurde dem Österreichischen Tierschutzverein ...

Unternehmer-Talk im Almtal

SCHARNSTEIN. Die Junge Wirtschaft Almtal lud zum Top Unternehmer Talk mit dem Unternehmerehepaar Carmen Lidauer-Sparber und Wolfgang Sparber ins Almtalchalet in Scharnstein ein.

Der Beginn einer neuen Ära

GMUNDEN. Heute öffnet Oberösterreichs größter Intersport im SEP Gmunden seine Pforten. Es ist dies der Startschuss in eine neue Ära – nicht nur für den SEP und alle Sportler, sondern auch für ...

Regionalforum gegründet: Salzkammergut 2024 voll handlungsfähig

BAD ISCHL. Der 30-köpfige regionale Beirat, der in Bad Ischl konstituiert wurde, wird fortan auch die Umsetzung der Kulturvision Salzkammergut 2030 begleiten.