Gmundner und Gäste finden bald mehr Infos zu historischen Häusern

Hits: 172
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 24.11.2020 14:33 Uhr

GMUNDEN. Wie vielfältig die Geschichte der Stadt ist, zeigen die Informationstafeln an zahlreichen Häusern der Innenstadt. Leider sind viele der Tafeln in keinem guten Zustand, und an manchen wichtigen Gebäuden fehlen sie ganz. Zwei Vereine wollen das ändern.

Die Informations-Tafeln wurden etwa im Jahr 1970 vom Verein „Freunde der Stadt Gmunden“ angeschafft. Anlässlich seines 60. Geburtstags im kommenden Jahr hat sich der Verein vorgenommen, die Tafeln auf den heutigen Stand zu bringen – als eine Art „Geburtstagsgeschenk an die Stadt“, wie Vereinsobmann Gerhard Meingast erklärt. Die neuen Tafeln werden zweisprachig beschriftet, über einen integrierten QR-Code gelangt man auf eine erweiterungsfähige Homepage, wo weitere Informationen angeboten werden können. Zudem soll die Zahl der Tafeln auf etwa 50 steigen.

Als kompetenten Partner in Sachen Stadtgeschichte arbeiten die „Freunde der Stadt Gmunden“ dabei mit dem Musealverein zusammen. Der über 100 Jahre alte Verein stellt sein umfangreiches Wissen zur Verfügung. Bezüglich der Finanzierung hofft man auf eine Leader-Förderung, neben Musealverein und den „Freunden“ wollen auch Stadtgemeinde und Tourismusverband das Projekt finanziell unterstützen.

Die Verantwortlichen wollen bereits Anfang kommenden Jahres mit der Umsetzung beginnen. Besitzer historischer Häuser in Gmunden, zu denen es eine Geschichte gibt, können sich bei Interesse an Gerhard Meingast wenden (g.meingast@aon.at). Informationen zur Geschichte historischer Häuser erteilt auf Anfrage der Musealverein.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zertifikat „Gesunde Gemeinde“: Bestätigung und Extra-Lob für Gmunden

GMUNDEN. „Gesunde Gemeinde“ ist keine dauerhafte Auszeichnung. Der Titel muss alle drei Jahre neu erworben werden, indem das Land OÖ. die Gesamtheit gesundheitsfördernder Strukturen ...

Bezirk Gmunden: Impfung für Über-80-Jährige hat begonnen

GMUNDEN. Heute, Dienstag, startete in OÖ und damit auch im Bezirk Gmunden die Corona-Impfung für Über-80-Jährige außerhalb von Heimen.

Kritik an Umwidmung

SCHARNSTEIN. In der Marktgemeinde sorgt wieder einmal eine Grundstücksumwidmung für Debatten. Im Viechtwanger Ortsteil „In der Lahn“ wurde Grünland in Bauland umgewidmet.

Luftreinigungsgeräte sorgen für zusätzliche Sicherheit

LAAKIRCHEN. Dem stark frequentierten Bürgerservice der Stadtgemeinde Laakirchen wurden in Zeiten der Corona-Pandemie zum Schutz der Bevölkerung und der Bediensteten zwei Luftreinigungsgeräte ...

Niederlage für Basket Swans in St. Pölten

GMUNDEN. Nach einem spielfreien Wochenende ging es für die Basket Swans Gmunden vergangenes Wochenende gegen den SKN St. Pölten Basketball. 

Starke Landwirtschaft in Wolfgangseegemeinde

ST. WOLFGANG. Die Marktgemeinde St. Wolfgang ist stolz auf die Leistungen der Landwirtschaft.

Hatschek: Gemeinden reichen Feststellungsklage ein

PINSDORF. Die Gemeinden Gmunden, Altmünster, Ohlsdorf und Pinsdorf brachten beim Bezirksgericht eine Feststellungsklage gegen die Zementwerk Hatschek GmbH ein.

Fahrzeug rutschte in Graben

BAD ISCHL. Wie so oft mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Ischl wieder einmal das Fahrzeug eines Ausflüglers aus einem Graben retten.