„1000 Staffeln“ saniert und wiedereröffnet

Hits: 113
Bürgermeisterin Ines Schiller (vorne links) lud zu einer Eröffnungsfeier des neu sanierten Wanderweges. Foto: Stadtgemeinde Bad Ischl
Bürgermeisterin Ines Schiller (vorne links) lud zu einer Eröffnungsfeier des neu sanierten Wanderweges. Foto: Stadtgemeinde Bad Ischl
Emma Salveter Emma Salveter, Tips Jugendredaktion, 20.09.2021 10:47 Uhr

BAD ISCHL. Die „1000 Staffeln“, ein historischer Wanderweg, der gerne von Einheimischen und Gästen in Anspruch genommen wird, wurden saniert. 

Der Weg führt von Perneck, oberhalb des ehemaligen Salzbergwerkes auf die Reinfalzalm und lädt von dort zum Weitergehen auf das Hütteneck oder die Hoisenradalm ein. Bürgermeisterin Ines Schiller konnte im Beisein von Vizebürgermeister Anton Fuchs, Petra Wieder und den Vertretern des Alpenvereins, Dr. Sifkovits und Dr. König, nach Abschluss der Arbeiten, die beteiligten Mitarbeiter des Wirtschaftshofes zu einer kleinen Eröffnungsfeier mit anschließender Almjause einladen.

„Da die letzte Generalsanierung des Weges im Jahre 1997 bereits 24 Jahre zurückliegt, war der Weg zuletzt naturgemäß in die Jahre gekommen und einige Staffeln bereits verschwunden“, erklärt Bürgermeisterin Schiller. Stadtgemeinde Bad Ischl, der Tourismusverband Bad Ischl und der Bad Ischler Alpenverein entschlossen sich daher den Weg wieder durchgehend in Stand zu setzen. „Neben der Erneuerung sämtlicher Staffeln, die fachkundig von den Mitarbeitern des Städtischen Wirtschaftshofes durchgeführt wurde, musste der Weg im oberen Bereich kurz vor der Reinfalzalm neu angelegt und neue Brücken errichtet werden. “Ich freue mich, dass die 1000 Staffeln gerade jetzt in der Wanderzeit im Herbst wieder in bestem Zustand zur Verfügung stehen„, so die Bürgermeisterin.

Kommentar verfassen



Feierliche Einweihung des neuen Marienplatzes in Pfandl

BAD ISCHL. Im Ischler Ortsteil Pfandl wurde ein neuer Ort für Begegnungen eröffnet.

Lions Notfallbox wird bestens angenommen

BAD ISCHL. Die kleine Plastikdose für den Notfall hat bereits großen Bekanntheitsgrad erreicht und die Nachfrage übertrifft alle Erwartungen.

Volkshilfe und Kinderfreunde prangern an: Jedes fünfte Kind im Land ist arm

BEZIRK GMUNDEN. Rund 156.000 Menschen sind in Oberösterreich armutsgefährdet, 33.000 von ihnen sind Kinder und Jugendliche. Auf diese traurige und zugleich beschämende Tatsache haben die Volkshilfe ...

ÖVP und FPÖ Gmunden einigen sich in Sachfragen auf eine Kooperation

GMUNDEN. Die Gmundner Stadtparteien von ÖVP und FPÖ haben sich auf ein gemeinsames Arbeitsübereinkommen geeinigt. Das gaben die beiden Parteien in einer Aussendung bekannt. Man wolle bei thematischen ...

Jürgen Berchtaler ist Bürgermeister von Pinsdorf

PINSDORF. Jürgen Berchtaler (SPÖ) wurde bei der gestrigen Wahl (18. Oktober) mit 71,35 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Bügermeister von Pinsdorf gewählt.

Ischler SP-Stadtparteiobmann legt Funktion zurück

BAD ISCHL. Nach dem großen Minus, dass die SPÖ bei den Wahlen in der Kaiserstadt eingefahren hat, legt nun der langjährige Obmann und Wirtschaftssprecher der SPÖ Bad Ischl, Markus Eisl seine Funktion ...

Eine echte Chance auf dem Bauhof

PINSDORF. Die Gemeinde Pinsdorf bietet Mario Dederich, einem Beschäftigten der Lebenshilfe-Werkstätte Gmunden, die Chance auf den ersten Arbeitsmarkt zu wechseln. 

Abgestürzte Paragleiterin musste per Tau vom Krippenstein gerettet werden

OBERTRAUN. Ein 27-Jährige aus Graz stürzte Sonntagnachmittag am Krippenstein mit ihrem Paragleitschirm ab und wurde schwer verletzt. Der Rettungshubschrauber „Martin 3“ rettete sie per ...