FP will einen Planungs-Wettbewerb für das Hotel an der Schiffslände

Hits: 36
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 14.02.2020 14:31 Uhr

GMUNDEN. Nach jahrelangem Stillstand ist kürzlich wieder Bewegung in das Projekt „Hotel an der Schiffslände“ gekommen. Nun fordert die FP, zum Hotelbau einen städtebaulichen Wettbewerb auszuschreiben.

Im November präsentierte der Salzburger Architekt Gerhard Sailer den Plan für die Neugestaltung des Areals, entwickelt gemeinsam mit einer frationsübergreifenden Lenkungsgruppe: Ein im Vergleich zu früheren Plänen zurückgenommenes Hotel, ein Wohnbauprojekt und freier Zugang beim Seespitz (Tips berichtete).

Um vor allem das Hotel rasch auf Schiene zu bringen – es soll bereits zum Kulturhauptstadtjahr 2024 in Betrieb sein – , entschied sich die Stadt, mit diesem Plan in ein Bieterverfahren zu gehen.

„Schränken uns massiv ein“

Mittlerweile kritisieren aber Vizebürgermeisterin Beate Enzmann und Gemeinderat Günther Colli, beide FP und Mitglieder der Lenkungsgruppe, das gewählte Vorgehen: Sailer sei nur als Moderator, nicht als Planer engagiert worden. Sein „Plan“ solle nun jedoch als Vorlage für den künftigen Bebauungsplan dienen – und schränke damit die Gestaltungsmöglichkeit massiv ein, moniert Rüdiger Fritz, FP-Gemeinderat und Architekt. Er fordert einen städtebaulichen Wettbewerb, bei dem Sailers Plan durchaus als „Leitprojekt“ dienen könne.

Den Zeitdruck sehen die FP-Vertreter nicht als Argument gegen einen Wettbewerb. Einerseits sei eine Fertigstellung bis 2024 ohnedies sehr ambitioniert, andererseits müsse es durch einen Bewerb keine Verzögerungen geben. Vor allem aber sei dies ein „Projekt für Jahrzehnte“, so Enzmann.

Baustadtrat Reinhold Kassmannhuber (BIG) sieht in einer Medienreaktion keinen Anlass, vom eingeschlagenen Weg abzuweichen. Man habe gemeinsam einen kompletten Bebauungs- und Masterplan entwickelt. Wieso die FPÖ nun abspringe, könne er nicht nachvollziehen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sperre der Ischlerstraße bleibt die nächsten Wochen aufrecht

EBENSEE. Ein Expertenteam vom Land Oberösterreich und der Lawinen- und Wildbachverbauung hat die Gesteinswand im Bereich Ischlerstraße 39/40 begutachtet und kam zu dem Ergebnis: Die absolute ...

Aktuelle Trends aus den Bereichen Freizeit, Kulinarik und Wohnen

GMUNDEN. Die Salzkammergut Messe öffnet im März wieder ihre Tore und präsentiert bei freiem Eintritt aktuelle Trends rund um die Themen Freizeit, Kulinarik und Wohnen.

Leiche von vermisstem Mann aus Traunsee geborgen

ALTMÜNSTER. Der leblose Körper eines 46-jährigen Mannes wurde am Mittwochnachmittag bei einer  Suchaktion im Traunsee entdeckt. 

Nach Felssturz erfolgt nun Abriss von legendärem Traditionsgasthaus

OBERTRAUN. Im August 2014 kam es beim  ehemaligen Traditionsgasthaus „Seewirt“ in Obertraun zu verheerenden  Felssturz.

St. Konrad startet mit Essen auf Rädern

ST. KONRAD. Mit Anfang März startet in der Laudachtalgemeinde ein neues Angebot: Ehrenamtliche Helfer bringen älteren Mitbürgern das Essen nach Hause.

Todesdrama mit Pferdekutsche: Ischl trauert um Ex-Vizebürgermeister

BAD ISCHL. Der ehemalige Vizebürgermeister Franz Gratzer ist am Faschingswochenende bei einer Fahrt mit einem Pferdefuhrwerk tödlich verunglückt. 

Gmundner Bauern auf den Barrikaden
 VIDEO

Gmundner Bauern auf den Barrikaden

GMUNDEN. „S-Budget“ tut den Bauern weh: Während andere große Handelsketten Gesprächsbereitschaft mit der Landwirtschaft zeigen, setzt Spar - aktuell konkret im Milchbereich – ...

Neuer Vize-Ortschef in Ohlsdorf

OHLSDORF. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Peter Schernberger (ÖVP) zum Vizebürgermeister gewählt