Gmundner Start-Ups entwickeln innovative Online-Schulungstools

Hits: 502
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 27.05.2020 08:51 Uhr

GMUNDEN. Corona und die damit verbundenen Einschränkungen stellten in den vergangenen Wochen Lehrer und Schüler vor große Herausforderungen: Innerhalb kürzester Zeit musste der Unterricht auf Online umgestellt werden. Ähnlich erging es Trainern und Coaches. Die jungen Gmundner Firmen Innoviduum und eyeLearn entwickelten dazu innovative Unterstützungstools.

Wie viele andere Branchen waren auch Trainer und Coaches vom Shutdown betroffen: Immerhin gehört die persönliche Arbeit mit Menschen und Gruppen zu ihrem täglichen Business. Das Gmundner Start-Up Innoviduum, beheimatet im Gmundner Co-Werk, nahm dieses Problem zum Anlass, eine Web-Applikation in Form eines „digitalen Coaches“ zu entwickeln. Damit können Trainer unabhängig von der Teilnehmerzahl oder anderen Einschränkungen mit ihren Kunden in Kontakt bleiben und Präsenz-Trainingszeiten mit digitalen Möglichkeiten kombinieren.

„Unser TalentCoach vereint ein Online-Self-Assessment mittels Selbstreflexion, ein stärkenorientiertes 360 Grad-Feedback sowie einen intelligenten, virtuellen Coach. Dieser ist das Herzstück der Applikation. Er unterstützt uns und bereits viele andere Trainer, Coaches und Berater, bei Kundenprojekten individuelle Potenziale und Stärken nutzbar zu machen, Beziehungen zu stärken und neue Kompetenzen zu entwickeln – persönlich, digital und spielerisch“, zeigt sich Innoviduum CEO Markus Pollhamer überzeugt.

Die Einsatzbereiche für sein neues Tool sieht er in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Job-/Karrierecoaching, Führungskräftetraining, Konfliktmanagement, Change Management (z.B. Begleitung bei der Entwicklung von agilen Teams) sowie in der Vorbereitung auf Strategie- und Kulturentwicklungsmaßnahmen. Insgesamt leiste Innoviduum mit dem TalentCoach auch einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Branche, die so ihre Kunden noch nachhaltiger begleiten könne. „Langfristige und nachhaltige Partnerschaften mit Trainern, Coaches und Beratern sind uns enorm wichtig. In der Zusammenarbeit legen wir viel Wert auf Erfahrungsaustausch und gemeinsame Weiterentwicklung mit unseren Partnern“, betont Innoviduum COO Anna Pollhamer.

„eyeLearn“: Lernplattform aus Gmunden

Auf Lernvideos setzt die in Gmunden beheimatete Lernplattform „eyeLearn“. Mit der im Mai veröffentlichten Online-Plattform eyeLearn will das gleichnamige fünfköpfige Start-Up das Schulwesen Österreichs positiv beeinflussen und unterstützen. Mathias Hillebrand, CEO von eyeLearn: „Unser Ziel ist es, in Zukunft jedem Menschen in dem Themengebiet, in dem er Schwierigkeiten hat, mit unseren Lernvideos zu helfen und den Lernprozess positiv zu unterstützen.“ Neben Videos setzt man dabei auch auf Kurse – von Softwareprogrammen bis zum Bewerbungsverfahren. Erst vor wenigen Tagen ging eyeLearn mit einer Beta-Version online. Derzeit liegt der Fokus noch auf dem Bereich Handelsakademie, die Erweiterung erfolgt Schritt für Schritt. „Bis Januar 2021 soll die Plattform komplett ausgebaut sein“, so Hillebrand.

Kontakte:

Innoviduum: www.innoviduum.at

eyeLearn: www.eyeLearn.at

Kommentar verfassen



„Eine funktionierende Nahversorgung ist ganz wichtig für unsere Zukunft“

GRÜNAU. Umwidmungen für einen geplanten Lebensmittelmarkt – vor allem für die geplanten 67 Parkplätze – sorgen für Kritik. Man stehe über Fraktionsgrenzen hinweg hinter dem Projekt, betont Bürgermeister ...

Gesunde Gemeinde reagiert mit Pause auf 2G-Einschränkungen

ROITHAM. Corona hat die Arbeit der Gesunden Gemeinde in den letzten beiden Jahren stark eingeschränkt. Nun haben die Mitglieder beschlossen, den Arbeitskreis vorerst auszusetzen. 

Verbesserungen in der Elementarpädagogik: „Es muss sich schleunigst etwas ändern“

BEZIRK GMUNDEN. Die große Belastung des Personals in Kindergärten, Krabbelstuben und Horten ist schon seit Längerem im Fokus der Gewerkschaft. Mit Unterschriften soll sich nun was ...

FPÖ Gmunden: Steinmaurer mit über 91 Prozent als Bezirksparteiobmann bestätigt

BEZIRK GMUNDEN/OHLSDORF. Beim Bezirksparteitag der FPÖ Gmunden in Ohlsdorf am 22. Jänner wurde Bundesrat Markus Steinmaurer mit 91,46 Prozent der Delegiertenstimmen in seinem Amt als Bezirksparteiobmann ...

Leckerli-Verkauf brachte 500 Euro für das Tierheim Altmünster

GMUNDEN. Mit einer kreativen Idee und viel Einsatz erwirtschafteten vier Schülerinnen des BG/BRG Gmunden knapp 500 Euro für das Tierheim Altmünster.

Gewerbliche Betriebe erhalten kostenlose Schnelltests und QR-Codes

GMUNDEN. Ab sofort werden selbst abgenommene Antigen-Tests in 3G-Bereichen (wie z.B.: am Arbeitsplatz) wieder anerkannt. „Der Bund stellt allen gewerblichen Betrieben kostenlose Schnelltests inkl. QR-Codes ...

Das sind die Staatsmeister der Berufe aus dem Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. In 32 Berufen kämpften bei den Staatsmeisterschaften der Berufe rund 200 der besten österreichischen Fachkräfte gegen ihre Kollegen. Darunter auch ein junger Zimmerer aus Bad Ischl, der ...

Hunderte Skifahrer setzten ein Zeichen für „ihren“ Kasberg

ALMTAL. In der Saison 2025/26 endet die 2016 von der Landesregierung gewährte Übergangsfrist: Zehn Jahre lang deckt das Land die Abgänge des Skigebiets, in dieser Zeit soll die Finanzierung auf neue ...