Gmundner Druckerei entwickelt eine Tischauflage, die Keime tötet

Hits: 226
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 11.08.2020 07:31 Uhr

GMUNDEN. Hygienemaßnahmen sind derzeit in aller Munde. Die Salzkammergut Druckerei Mittermüller hat nun eine Tischauflage vorgestellt, bei der die Sonneneinstrahlung für eine Entkeimung sorgt.

Die Idee zum „healthyPad®“ hatte Druckerei-Vertriebsleiter Alexander Eder im Gespräch mit seinem schulpflichtigen Sohn: „Als der Unterricht Corona-bedingt in Teilgruppen erfolgte, haben wir darüber gesprochen, dass auf seinem Tisch jeden zweiten Tag jemand anderer sitzt – und auch so Erreger weiter gegeben werden könnten“, erzählt Eder. Da die Salzkammergut Druckerei Mittermüller als eine von wenigen in Österreich auch Kunststoffe bedrucken kann, entstand die Idee, Tischauflagen mit einem antimikrobiellen Dispersionslack auszustatten.

Verwendet wird dazu der von der Regensburger Firma Varcotec hergestellte Lack „Lock3“. Dieser enthält einen speziellen patentierten Stoff, der – wenn er von sichtbarem Licht aktiviert wird – Energie an den unmittelbar umgebenden Sauerstoff abgibt. Der dadurch entstehende kurzlebige Singulett-Sauerstoff töte Keime durch Oxidation der Keimhülle und sei wirksam gegen Bakterien, Sporen, Viren und Pilze, wie Varcotec auf seiner Website erklärt. Varcotec verweist darauf, dass die antivirale Wirkung dieser Sauerstoffart schon mehrfach bewiesen worden sei, unter anderem auch für das Corona-Virus Mers.

„Es werden also auch Viren angegriffen, die ähnlich behüllt sind wie SarsCoV2“, erklärt Alexander Eder. Warum es dennoch kein spezifisches Zertifikat für das neuartige Corona-Virus gibt, erklärt er so: Einerseits sei eine spezifische Untersuchung der Wirksamkeit auf das neue Corona-Virus derzeit nicht möglich, da die Viren für die Impfstoffforschung reserviert seien. „Außerdem kostet die Untersuchung für jeden einzelnen Virenstamm bei einem Labor wie Eurovir 200.000 Euro – das können sich weder wir noch der Lackhersteller leisten“, so Eder. Ein Zertifikat für die antivirale Wirkung von Lock 3 – und damit auch für das „healthyPad®“ der Salzkammergut Druckerei – soll jedoch in den nächsten Wochen vorliegen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gesprächsrunde mit der Bauernkammer-Führung

ALTMÜNSTER. Die Führung der Bauernkammer Oberösterreich informierte im Zuge einer Tour durch die Bezirke über Aktuelles und lud zur Diskussionsrunde.

Villa Clusemann wird saniert

GMUNDEN. Gmunden nutzt das Investitionspaket der Regierung und saniert die Villa Clusemann - den Altbau der Landesmusikschule - um 1,3 Millionen Euro.

Raub auf Skaterplatz - Zeugen gesucht

LAAKIRCHEN. Ein 9-Jähriger wurde am Dienstag, 22. September, von einem etwa 13 bis 15 Jahre alten Burschen beraubt. Der Vorfall ereignete sich zwischen 18 und 19 Uhr auf dem Skaterplatz ...

Gmundens Grüne feierten ihren 35. Geburtstag

GMUNDEN. Mit einem Fest im Hotel Schwan begingen die Gmundner Grünen ihren 35. Geburtstag. Unter den Gratulanten waren auch der Grüne Klubobmann im Landtag, Gottfried Hirz, und Landesgeschäftsführerin ...

SOS Kinderdorf vergab erstmals Umweltpreis

ALTMÜNSTER. Zum ersten Mal vergaben die SOS-Kinderdörfer einen Umweltpreis. Aus acht Nominierten wurde das Jugendhaus Altmünster zum Sieger gekürt.

Etwas Lebensfreude tanken und ab Oktober in Tanzkursen starten

VÖCKLABRUCK/REGAU. Ab Freitag, 16. Oktober, lädt Hippmann wieder zu beschwingten Abenden in die Wirtschaftskammer Vöcklabruck und ab Sonntag, 18. Oktober, in den Tanzsaal Prehofer in Regau ...

Schwierige Berufswahl? Das Jugendservice hilft

GMUNDEN. Wer sich bei der Berufswahl beraten lassen will oder Unterstützung bei der Lehrstellensuche braucht, kann sich an das Jugendservice Gmunden wenden.

Die „kleinen Oldtimer“ waren wieder unterwegs

ALMTAL. Wenn Puch 500, Citroen 2 CV, VW Käfer und noch mehr Oldtimer gemeinsam durchs Almtal fahren, so ist die U30 Ausfahrt voll im Gange. Auch diesmal waren– trotz Verschiebung und Corona-Vorkehrungen ...