Roter Spitzenkandidat will sich auch auf Gemeinde-Ebene engagieren

Hits: 180
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 22.02.2021 14:00 Uhr

BAD GOISERN. Neuer SPÖ-Spitzenkandidat des Bezirkes Gmunden für die Landtagswahl Mario Haas bringt sich in Zukunft auch in Bad Goisern in die Gemeindepolitik ein.

Mit dem zweiten Platz auf der Wahlkreisliste des Traunviertels hat der 28-jährige Mario Haas (SP) realistische Chancen, im Herbst in den Landtag einzuziehen und die Nachfolge der Landtagsabgeordneten Sabine Promberger aus Ebensee anzutreten. Diese kandidiert bekanntlich als Bürgermeisterin in Ebensee. Haas wird aber nicht nur die Region im Fokus haben, sondern arbeitet in Zukunft auch in der Gemeindepolitik seiner neuen Heimatgemeinde Bad Goisern mit.

Bürgermeister Leopold Schilcher aus Bad Goisern zeigt sich erfreut, dass Bad Goisern mit der Wahl von Mario Haas zum neuen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl vielleicht ab Herbst wieder einen Landtagsabgeordneten stellen darf und dass ein weiterer Mitstreiter sein Team unterstützt. „Ich freue mich, dass Mario Haas zum Spitzenkandidaten des Bezirkes für die Landtagswahl gewählt wurde. Zudem freut es mich noch umso mehr, dass er sich auch in die Gemeindepolitik in Goisern einbringen wird. Ich weiß, dass wir sehr gut zusammenarbeiten werden“, sagt der Ortschef.

Haas blickt mit Freude auf die neuen Aufgaben

„Seit ich im letzten Jahr von St. Wolfgang nach Bad Goisern ins Haus meiner Großeltern gezogen bin, habe ich mich gut eingelebt und die Lebensqualität in Goisern sehr schätzen gelernt. Ich freue mich auf die Arbeit in meiner neuen Heimatgemeinde und werde Bürgermeister Leopold Schilcher und sein Team bei ihrer Arbeit für Goisern bestmöglich unterstützen“, so der SPÖ-Landtagskandidat Mario Haas.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue Wanderkarte für St. Konrad und Scharnstein

ST. KONRAD/SCHARNSTEIN. Rechtzeitig zu Frühlingsbeginn erscheint die neue Wanderkarte für St. Konrad und Scharnstein.

Frauen-Power im SOS-Kinderdorf Altmünster

ALTMÜNSTER. Mutig und innovativ, ausdauernd und flexibel - bereits in den Anfangsjahren haben Frauen in Schlüsselpositionen SOS-Kinderdorf entscheidend und nachhaltig geprägt. Und auch heute ...

Wolfgangseegemeinde treibt Agenda-Projekte voran

ST. WOLFGANG. Die Bürgerbeteiligung im Zuge des Agenda21-Prozesses „St. Wolfgang – wir schauen drauf“ soll durch Coronakrise nicht eingeschränkt werden.

Tourismusschulen Salzkammergut: Jetzt reinschnuppern

BAD ISCHL. Die Tourismusschulen Bad Ischl bieten unentschlossenen Jugendlichen Beratung und die Möglichkeit, Schulluft zu schnuppern!

Jugendlicher bestellte Drogen im Darknet

BEZIRK GMUNDEN. Nach einem Drogenvergehen im Sommer wurde das Handy eines 17-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden sichergestellt und ausgewertet. Bislang  konnten acht mutmaßliche Drogen-Abnehmer ...

Herzen statt Kerzen: aus „Lichtersee“ wird Liebstatt

GMUNDEN. Seit mehreren Wochen zeigen viele Menschen mit einem „Lichtersee“ aus Kerzen auf dem Gmundner Rathausplatzihre Solidarität mit den Corona-Opfern, mit allen, die unter der aktuellen ...

Scharnstein spart Müll startet Informations-Offensive

SCHARNSTEIN. Die Scharnsteiner Müllspar-Initiative, die kürzlich mit dem 3. Platz des Allianz Umweltpreises ausgezeichnet wurde, startet mit einer Informations-Offensive ins neue Jahr. Diese ...

Krötenzaun hilft Amphibien bei Laichwanderung

LAAKIRCHEN. Im Frühling beginnen Kröten und Frösche zu ihren Laichplätzen zu wandern. Um den Amphibien beim Überqueren der Straßen zu helfen wird von einer Gruppe Naturschützer ...