27 Gemeinden im Bezirk Krems setzen sich für Gesundheit ihrer Bürger ein

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 13.08.2019 17:40 Uhr

BEZIRK KREMS. Durch insgesamt 416 „Gesunde Gemeinden“ der Initiative „Tut gut!“ sind schon mehr als 70 Prozent aller blau-gelben Kommunen „gesund“. Der Bezirk Krems hat mit derzeit 27 „Gesunden Gemeinden“ Vorzeigecharakter und will künftig noch mehr Augenmerk auf gesundheitsfördernde und präventive Angebote legen.

Gesundheit ist unser höchstes Gut. Es zu schützen und zu fördern ist eine große Herausforderung. Die „Gesunde Gemeinde“ setzt genau hier an und unterstützt die Niederösterreicher, einen gesünderen Lebensstil zu führen. Und zwar genau dort, wo sie wohnen und leben„, freut sich der ehemalige Landtagspräsident Hans Penz (ÖVP) und ergänzt: “Gesundheitsförderung und Prävention sollen direkt vor die Haustür der Menschen gebracht werden, um so die Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit zu stärken. Die Gesundheitskonzepte in den Gemeinden sind genau an die Bedürfnisse und Wünsche der Bevölkerung angepasst. Inhaltliche Schwerpunkte konzentrieren sich dabei auf die Bereiche Ernährung, Bewegung, mentale Gesundheit und Vorsorge.„

Vorbildgemeinde Grafenegg

Äußerst positive Erfahrungen mit der Landesinitiative wurden in der Marktgemeinde Grafenegg gesammelt. So war Bürgermeister Anton Pfeifer (ÖVP) innerhalb der Gesunden Gemeinde die Motivation der Mitbürger zu mehr Bewegung ein besonders wichtiges Anliegen, welchem auf Initiative von Anton Ulzer durch die Schaffung von drei Tut gut!-Schrittewegen und vier Tut gut!-Wanderwegen Rechnung getragen wurde. “Den Bewohnern unserer Gemeinde sollte der Zugang zu gesundheitsfördernden Aktivitäten erleichtert, bzw. ermöglicht werden. Das Angebot der Gesunden Gemeinde versteht sich als Anstoß, mehr für die Gesundheit zu tun„, so Pfeifer.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hochrangige EU-Parlamentarierin Evelyn Regner in Krems

KREMS. Gemeinsam mit mehreren lokalen Vertretern von SPÖ und Gewerkschaft war EU-Parlamentarierin Evelyn Regner in Krems unterwegs.

Nationalratswahl: SPÖ will Waldviertler Pendler finanziell entlasten

KREMS. Am 29. September wird der neue Nationalrat gewählt. Vertreter der SPÖ Niederösterreich stellten ihre Wahlkampf­themen nun bei einem Pressegespräch in Krems vor.

„Baustellenparty“ in Gneixendorf

GNEIXENDORF. Mehrere Anrainer nahmen kürzlich die Baustelle an der Gneixendorfer Hauptstraße zum Anlass für ein gemütliches Beisammensein.

Betrunken am Steuer: Autofahrer erfasst Moped

GROSSMOTTEN. Ein betrunkener Autofahrer hat am Sonntagabend auf der B37 im Gemeindegebiet von Gföhl einen Mopedfahrer angefahren. Dieser wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Gelungenes Waldfest im Reisperbachtal

KREMS-STEIN. Alljährlich veranstaltet der Verschönerungsverein Stein sein Waldfest bei der Hubertushütte am Naturlehrpfad im Reisperbachtal.

40 Jahre Tennisclub UTC Krems-Süd

ANGERN. Sein 40-jähriges Bestehen feierte der Union Tennisclub Krems-Süd auf seiner Anlage in Angern mit einem viertägigen Doppel-Turnier von 15. bis 18. August und einem Festbetrieb am ...

Kräuterfest und Live-Konzert in den Kittenberger Erlebnisgärten

SCHILTERN. Am 15. August wurde das alljährliche Kräuterfest in den Kittenberger Erlebnisgärten gefeiert.

Tanzsportler auch im Sommer aktiv

KREMS. Zwei Paare des 1. TSGK Krems nahmen Anfang August am SWAG Sommertrainingslager im schönen Maria Alm teil.