Schwimmendes Hotel für 196 Passagiere: Grein erwartet Luxuskreuzer „AmaMagna“ zur Schiffstaufe

Hits: 3739
Markus Hochgatterer Markus Hochgatterer, Tips Redaktion, 10.07.2019 15:20 Uhr

GREIN. Das neueste Kreuzfahrtschiff der Reederei AmaWaterways – die AmaMagna – hat im Mai ihre erste Flusskreuzfahrt auf der Donau begonnen. Die offizielle Schiffstaufe wird nun am Donnerstag, 11. Juli, mit einem Fest in Grein gefeiert.

Ab 14 Uhr wird mit Musik bei einem Uferfest die Ankunft der AmaMagna in der Donaustadt erwartet. Ankunftszeit ist etwa um 15 Uhr. Die offizielle Schiffstaufe durch die amerikanische Reiseexpertin und Fernsehmoderatorin Samantha Brown findet um 17 Uhr statt. Zwischen 17.30 und 18.30 Uhr gibt es für interessierte Besucher die Möglichkeit, bei Führungen einen Blick in das Innere des Luxuskreuzers zu werfen. Um etwa 22 Uhr ist ein Klangfeuerwerk geplant. 

Große Suiten und jede Menge weitere Annehmlichkeiten 

Die AmaMagna ist doppelt so breit wie ein traditionelles europäisches Flusskreuzfahrtschiff und bietet in den großen Suiten zusätzlichen persönlichen Raum. Weiters finden sich darauf vier Restaurants und weitere Annehmlichkeiten, wie ein großzügiges Wellness-Studio oder eine innovative Wassersportplattform mit Sundowner-Schiff.  Die AmaMagna mit 196 Passagieren repräsentiert ein neues Konzept, das speziell dafür konzipiert wurde, den Luxusmarkt für Flusskreuzfahrten neu zu definieren. Während der Flusskreuzfahrt-Saison 2019 legt AmaMagna wöchentlich in Linz an und jede zweite Woche in Grein.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spiel-Abstandsfeld ermöglicht Münzbacher Kindern in außergewöhnlichen Zeiten Spaß und Bewegung

MÜNZBACH. Spezielle Zeiten brauchen kreative Lösungen – so hat die Sportunion Münzbach in Zusammenarbeit mit der Volksschule ein „Corona“ Spiel-Abstandsfeld gestaltet.

Curhäuser der Marienschwestern starten nach Zwangspause mit viel Motivation

BAD KREUZEN. Die beiden Curhäuser der Marienschwestern freuen sich nach zweimonatiger Zwangspause wieder auf die Öffnung am 31. Mai. 

Landtagspräsident Wolfgang Stanek machte sich ein Bild vom Machlanddamm

BEZIRK PERG. Nach dem Spatenstich beim Interspar in Perg besuchte Landtagspräsident Wolfgang Stanek noch die Gemeine Naarn. Dort ließ es sich von der Komplexität des Machlanddamms ...

Mit neuem Perg-Journal einen Schritt nach vorne

PERG. Das Stadtmarketing Perg hat das neue Perg-Journal veröffentlicht - es liegt einem Teil der aktuellen Tips-Ausgabe bei. Wegen der Coronapandemie kommt das Journal zwei Monat später als geplant ...

„Weg mit dem Dreck“: Perger JVP-Mitglieder bei Müllsammelaktion im Einsatz

PERG. „Weg mit dem Dreck“ hieß es vergangene Woche für die Mitglieder der JVP-Stadtgruppe Perg. Im Bereich der Machlandstraße und entlang der Naarn wurden innerhalb kurzer Zeit fünf ...

„Auch im Bezirk Perg waren viele Kriminelle im Home Office aktiv“

BEZIRK PERG. Die Anfang Mai präsentierte Kriminalstatistik für Oberösterreich zeigt, das die Zahl der Anzeigen 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Prozent auf 64.779 gestiegen ist. Ebenso ...

Schauspieler Martin Dreiling: „Entscheiden bis Mitte Juni über Bühnen-Rückkehr“

Bezirk Perg. Die Anfang der Woche von der Regierung bekanntgewordenen Lockerungen bezüglich Veranstaltungen lassen bei Kulturschaffenden allmählich wieder Lichtstreifen am zuletzt so dunklen ...

Interspar empfängt ab Frühjahr 2021 seine Kunden in Perg

PERG. Wie Tips berichtete, bekommt die Bezirksstadt einen Interspar-Hypermarkt. 18,5 Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Standort, der nördlich des aktuellen Eurospars entstehen wird. ...