Vier Rasenmäher im Wollmantel

Hits: 334
(Foto: privat)
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 11.06.2021 10:00 Uhr

PEUERBACH. Das kuschelige Fell, die großen Knopfaugen und ihr ruhiges Wesen sind es, die beim Betrachten von Alpakas Herzenswärme auslösen. In die Tiere verliebt haben sich auch Ulrike und Gerhard Baumgartner. Seit vier Jahren haben sie vier wollige „Rasenmäher“ im Garten.

Bei der Suche nach Tieren, die die Wiese vor ihrem Haus beweiden, stießen Ulrike und Gerhard Baumgartner im Jahr 2017 auf die Alpakas und haben sich sofort in die Tiere verliebt. „Wenn man sie ein Mal anschaut, bleibt man hängen. Da kommt dann kein anderes Tier mehr in Frage“, sagt Ulrike Baumgartner. In der Peuerbacher Ortschaft Buch haben Dono, Didi, Apollo und Falko ein neues Zuhause gefunden.

Freundlich und sanftmütig

„Sie sind traumhafte Tiere, sie sind freundlich und sanftmütig und strahlen eine irrsinnige Ruhe aus“, erzählt die Peuerbacherin. Zudem seien sie sehr leise. Bis auf ein Summen, mit dem sie kommunizieren, seien sie oft den ganzen Tag nicht zu hören. Donavan oder kurz „Dono“ ist der braune und gleichzeitig die Mimose unter den Alpaka-Männern. Er sei vorsichtig und checkt erst einmal die Lage. Der Kuschelbär ist der weiße „Didi“. Obwohl Alpakas eher Distanztiere sind und nicht gerne berührt werden, macht er da gerne mal eine Ausnahme. Falko ist der schwarze Übermütige. Apollo hat einen festen Charakter und lässt am wenigsten Nähe zu. Was sie aber alle gemeinsam haben: Sie sind extrem neugierig. Ein Mal im Jahr werden sie geschoren und die Wolle von den Baumgartners weiterverarbeitet. Danach lassen sie es spinnen und zu Bettdecken, Unterdecken oder Schuheinlagen verarbeiten.

Kommentar verfassen



Festorganisatoren: „Wir hängen in der Luft“

GRIESKIRCHEN/ EFERDING. Im Vorjahr mussten die meisten Sommerfeste von Vereinen und Gemeinden abgesagt werden. Mit den Öffnungsschritten ab Juli startet auch die Planung für die Sommerfestsaison.

Zwei Peuerbacher geben dem Leben einen Gin

PEUERBACH. Nicht nur die Queen Mum liebte ihn, den Gin. Gemischt mit Tonic Water, mit Gurke und Pfeffer garniert, wandert das Trendgetränk gerne über die Bartheken. Auch zwei Peuerbacher haben sich dem ...

Elf Mädels verbindet die Freundschaft und die Leidenschaft fürs runde Leder

PEUERBACH. Wenn die elf Fußball-Mädels der Peuerbacher Nachwuchsmannschaft den Rasen betreten, gibt es für sie kein Halten mehr. Dann wird um jeden Ball gekämpft, angegriffen, verteidigt und das runde ...

Pöttinger Landtechnik: Eröffnung und Spatenstich in einem

ST. GEORGEN. Nach einjähriger Bauzeit wurde in St. Georgen das neue Werk der Pöttinger Landtechnik eröffnet. Eine Investition von 25 Millionen Euro floss in das Projekt. Kaum war das rote Eröffnungs-Band ...

Brigitte Söllinger will Bewusstsein für die Situation in Nepal schaffen

MEGGENHOFEN. Vor sechs Jahren gründete Brigitte Söllinger ihre erste Schule in Nepal. Seitdem folgten weitere Bildungseinrichtungen für die untersten Kasten des Landes. Doch die Corona-Pandemie trifft ...

Für Pfarrer Hans Padinger sind Berge und das Reisen ein Segen

PEUERBACH. Hans Padinger ist seit mehr als einem Vierteljahrhundert Pfarrer in der Stadtgemeinde Peuerbach. Im Gespräch mit Tips erzählt der Geistliche, wie er in die Sternenstadt kam, was er gerne in ...

Die Kultur ist der Brückenbauer in der Gesellschaft

PEUERBACH. Die Kultur in Peuerbach und der Region fest verankern – das ist das große Ziel des Kulturvereins Melodium. Im Jahr 2020 wurde dieser neu gegründet. An seiner Spitze stehen Brigitte Wiesinger, ...

4722 steht für geballte Regionalität

PEUERBACH. 700 regionale Erzeugnisse, 50 Hersteller und 150 Vereinsmitglieder - so lautet die stolze Bilanz vom Verein „4722 Boden-ständig“. Immer freitags werden Holzkörberl mit regionalen Spezialitäten ...