Dienstag 28. Mai 2024
KW 22


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

KLAGENFURT/WEIBERN. Jener Buslenker, der im September des Vorjahres am Steuer des Flixbusses saß, in dem die 19-jährige Jana aus Weibern ums Leben kam, wurde nun von einem Gericht in Klagenfurt verurteilt.

Im Fall des tragischen Unfalltodes einer 19-Jährigen aus Weibern ist ein Urteil gegen den Busfahrer gesprochen. (Foto: Volker Weibold)
Im Fall des tragischen Unfalltodes einer 19-Jährigen aus Weibern ist ein Urteil gegen den Busfahrer gesprochen. (Foto: Volker Weibold)

Der Buslenker bekam er zwei Jahre bedingt, wie die OÖNachrichten berichten. Der 27-jährige Ukrainer sei laut einem Sachverständigen-Gutachten übermüdet gewesen. In einer Linkskurve fuhr der Bus geradeaus weiter, touchierte eine Leitschiene und prallte dann frontal gegen eine Betonwand.

42 Personen wurden damals zum Teil schwer verletzt, die 19-jährige talentierte Musikerin aus Weibern kam ums Leben. Ihr Freund, der neben ihr saß, leide an einer posttraumatischen Belastungsstörung.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden