Martin Remplbauer erneut schnellster Feuerwehrmann Österreichs

Hits: 390
Michaela Maurer Michaela Maurer, Tips Redaktion, 15.10.2019 12:14 Uhr

HAGENBERG. Bei der Firefighter Combat Challenge Austria in der Tabafabrik Linz kämpften mehr als 170 Teilnehmer aus ganz Europa um den Titel des schnellsten Feuerwehrmanns. Martin Remplbauer von der FF Hagenberg konnte den Heimvorteil nützen und sicherte zum dritten Mal in Folge den Staatsmeistertitel. 

Es war ein harter Fight gegen Patrik Stefelin, in dem Remplbauer alles aus sich herausholte. Sieben Sekunden waren es schließlich, die ihn vom späteren Sieger der Challenge aus Slowenien trennten. Doch von einer Niederlage kann keineswegs die Rede sein: Mit einer Zeit von 1:35:28 Minunten sicherte sich Martin den starken siebten Rang und war mit Abstand der schnellste Österreicher in diesem Bewerb.

Im Staffelbewerb am Podest

Ebenfalls am Start waren seine Kameraden Manuel Stütz (Rang 37) und Thomas Kiesenhofer (Rang 84). Gemeinsam mit Peter Schmidmair (FF Puchkirchen) und Thomas Bogovits (FF Kittsee) bildeten sie im Staffelbewerb das „Firefighter Team Hagenberg and Friends“ und sicherten sich mit einer grandiosen Teamleistung einen Platz am Podest: Im „kleinen Finallauf“ konnten sie sich gegen die Konkurrenten aus Ungarn durchsetzen und sich als bestes österreichisches Team den dritten Platz sichern.

Weiters verpasste Manuel Stütz gemeinsam mit Bianca Schöffegger in der Mixed-Tandem-Wertung mit Platz vier nur knapp die Medaillenränge. „Die Konkurrenz war wieder einmal ausgesprochen stark. Die tolle Kulisse vor Heimpublikum gab mir den notwendigen Ansporn, um alles aus mir rauszuholen. Ich bin unheimlich stolz auf mich und meine Teamkollegen“, sagt der neue und alte Staatsmeister (auch 2017 und 2018) Martin Remplbauer nach der Siegerehrung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zuckerbäcker Hans Lubinger, ein Freistädter Original

FREISTADT. Wenn einer den Titel „Freistädter Original“ verdient, dann wohl er: Johann „Hans“ Lubinger. Im Tips-Gespräch plauderte der 85-jährige Zuckerbäcker in unnachahmlicher ...

Kooperation mit heimischen Unternehmen

Kooperation mit der Wirtschaft: SchülerInnen der HLW Freistadt präsentierten ihre Diplomarbeiten den Vertretern heimischer Unternehmen - ihren Auftraggebern – sowie ihren Eltern, Freunden ...

Altes Windhaager Pfarrhofkochbuch neu aufgelegt

WINDHAAG. Pfarrassistent Peter Keplinger und Marianne Eilmsteiner präsentieren die Neuauflage des Windhaager Pfarrhofkochbuchs. Dieses wird am Sonntag, 24. November beim Kathrinimarkt erstmals zu ...

Brückenbauerinnen als wertvolle Unterstützung in den Freistädter Kindergärten

FREISTADT. Sie helfen bei sprachlichen Barrieren, vermitteln bei kulturellen Unterschieden, geben Tipps für den Alltag und sind bemüht, die bestehenden Angebote an die Zielgruppe zu bringen: ...

Jetzt spielt Granada - und zwar in Freistadt: Heimspiel für Akkordeonist Alexander Christof

FREISTADT. „Endlich ein Heimspiel“, freut sich Musiker Alexander Christof schon auf den Auftritt mit seiner Band „Granada“ am 13. Dezember im Salzhof Freistadt.

Tennisalm Schneiderbauer feierte ihr 25-jähriges Jubiläum

RAINBACH. Die Tennisalm „Schneiderbauer“ in Summerau feierte am 11. November ab 11 Uhr 11 ihr 25-Jahr-Jubiläum.

Premiere im Salzhof: „From Zero to Hero“

SANDL. „From Zero to Hero“ heißt der neuste Song der Sandler Rockband „Pioniere“. Die Botschaft ist eine tiefgründige: Jeder ist für sich, seine Gefühle, seine Erfolge, kurz: ...

Besondere Auszeichnung für Pregartner Museumsgestalter

PREGARTEN. Eine besondere Auszeichnung erhielten Elisabeth und Helmut Wildberger vom Museum Pregarten: Bei einer Feier des oö Museumsverbundes für ehrenamtliche Mitarbeiter in Museen wurden sie ...