Martin Remplbauer erneut schnellster Feuerwehrmann Österreichs

Hits: 409
Mag. Michaela Maurer Mag. Michaela Maurer, Tips Redaktion, 15.10.2019 12:14 Uhr

HAGENBERG. Bei der Firefighter Combat Challenge Austria in der Tabafabrik Linz kämpften mehr als 170 Teilnehmer aus ganz Europa um den Titel des schnellsten Feuerwehrmanns. Martin Remplbauer von der FF Hagenberg konnte den Heimvorteil nützen und sicherte zum dritten Mal in Folge den Staatsmeistertitel. 

Es war ein harter Fight gegen Patrik Stefelin, in dem Remplbauer alles aus sich herausholte. Sieben Sekunden waren es schließlich, die ihn vom späteren Sieger der Challenge aus Slowenien trennten. Doch von einer Niederlage kann keineswegs die Rede sein: Mit einer Zeit von 1:35:28 Minunten sicherte sich Martin den starken siebten Rang und war mit Abstand der schnellste Österreicher in diesem Bewerb.

Im Staffelbewerb am Podest

Ebenfalls am Start waren seine Kameraden Manuel Stütz (Rang 37) und Thomas Kiesenhofer (Rang 84). Gemeinsam mit Peter Schmidmair (FF Puchkirchen) und Thomas Bogovits (FF Kittsee) bildeten sie im Staffelbewerb das „Firefighter Team Hagenberg and Friends“ und sicherten sich mit einer grandiosen Teamleistung einen Platz am Podest: Im „kleinen Finallauf“ konnten sie sich gegen die Konkurrenten aus Ungarn durchsetzen und sich als bestes österreichisches Team den dritten Platz sichern.

Weiters verpasste Manuel Stütz gemeinsam mit Bianca Schöffegger in der Mixed-Tandem-Wertung mit Platz vier nur knapp die Medaillenränge. „Die Konkurrenz war wieder einmal ausgesprochen stark. Die tolle Kulisse vor Heimpublikum gab mir den notwendigen Ansporn, um alles aus mir rauszuholen. Ich bin unheimlich stolz auf mich und meine Teamkollegen“, sagt der neue und alte Staatsmeister (auch 2017 und 2018) Martin Remplbauer nach der Siegerehrung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Im Imkerverein St. Oswald weht ein frischer Wind

ST. OSWALD. Der Imkerverein wählte bei seiner jüngsten Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand. Der bisherige Obmann Stefan Etzelsdorfer, der den Verein in den vergangenen drei Jahren geführt ...

Im Freien Radio Freistadt stehen im März die Frauen im Mittelpunkt

FREISTADT. Ganze 77 Stunden Sonderprogramm sendet das Freie Radio Freistadt im Frauenmonat März im Rahmen des Projekts „Fraustadt Freistadt“.

„Schluss mit Genuss?! – Na sicher nicht“

HAGENBERG. Einen genussvollen Abend bietet die junge Kabarettistin Guggi Hofbauer mit ihrem Soloprogramm am Freitag, 6. März , um 19.30 Uhr, im Festsaal des Schlosses Hagenberg.

Hilferuf von Ehepaar mit Multipler Sklerose: Wohnung dringend gesucht

GRÜNBACH. Vor Sorge kaum mehr ruhig schlafen können Markus und Alexandra Hollinger aus Schlag. Dem Ehepaar – beide sind an Multipler Sklerose erkrankt – wurde der Mietvertrag für ...

Kunstwettbewerb im Jubiläumsjahr

FREISTADT. Der Verein Mühlviertel Kreativ lädt zum Kunstwettbewerb, der im Jubiläumsjahr 2020 in eine Sommerausstellung mit vielfältigen Werken aus und über die Stadt führen ...

Infoveranstaltung zum österreichischen Bildungssystem im Salzhof Freistadt

FREISTADT. Welche Bildungs- und Betreuungseinrichtungen gibt es in Freistadt? Wo bekomme ich Hilfe, um die deutsche Sprache besser zu lernen? Was lernt man im Kindergarten? Welche Schule kommt für ...

Besuch bei Pionierprojekt „H2Future“

FREISTADT. Der Energiebezirk Freistadt (EBF) hatte als eine der ersten öffentlichen Gruppen die Möglichkeit, das Wasserstoff-Projekt „H2Future“ zu besichtigen. Neben der Demo-Anlage ...

Stromausfall: Vorsorge und Katastrophenschutz

FREISTADT. Der OÖ Zivilschutz veranstaltet am Donnerstag, 5. März 2020 einen Infoabend zum Thema Vorsorge und Katastrophenschutz im Salzhof.