12 Füße für ein Halleluja: Pfarrer Kobler auf kirchlicher Extremtour

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 09.10.2019 18:21 Uhr

HASLACH. Pfarrer Gerhard Kobler ist einer von sechs Männern im kirchlichen Dienst, die rund um Österreich radeln und laufen wollen und dabei mehr als 2.000 Kilometer zurücklegen. Dabei verbinden sie eine sportliche Grenzerfahrung mit sozialem Aspekt.

Sechs Tage lang, von 17. bis 22. Oktober, werden die Theologen und Geistlichen nonstop unterwegs sein und als Läufer oder Radfahrer alle neun Bundesländer durchqueren. Alle verbindet nicht nur die Katholische Kirche als Arbeitgeberin, sondern auch die Leidenschaft für den Extremsport.

Erfahrener Marathonläufer

Der Haslacher Pfarrer hat etwa schon den „Marathon des Sables“ durch die Sahara absolviert und in seiner Altersklasse den österreichischen Staatsmeistertitel im 100 Kilometer-Lauf geholt.

Solidarische Begegnungen

Bei der Aktion „12 Füße für ein Halleluja“, die vom Linzer Obdachlosenseelsorger und Pfarrassistent Helmut Eder initiiert wurde, werden die Sportler in Sozialeinrichtungen Halt machen, die sich etwa um Obdachlose, Alleinerziehende, Pflegende Angehörige, Arbeitslose oder Flüchtlinge kümmern. Die Extremtour soll demnach laut den Sportlern „ein Schlaglicht auf Menschen richten, die am Rande der Gesellschaft stehen.“

Letzte Station in Haslach

Auch in Haslach ist ein Treffen geplant: Am 22. Oktober, 11 Uhr, gibt es als letzte Station die Begegnung mit Vertretern der Caritas für Pflege und Betreuung. Für die oft sehr stark belasteten pflegenden Angehörigen ist Haslachs Pfarrer Gerhard Kobler unterwegs.

Die Aktion kann man finanziell unterstützt. Spendenkonto: „12 Füße für ein Halleluja“, IBAN: AT77 3441 0000 0620 9100

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Power-Chefin Bettina Blahnik-Wöss als Vorbild-Unternehmerin des Bezirkes Rohrbach ausgezeichnet

AIGEN-SCHLÄGL. Welch tolle Karriere man mit einer Lehre machen kann, zeigte die Veranstaltung „G“lernt is g„lernt“ von Frau in der Wirtschaft in der Mittelschule Aigen-Schlägl. Dabei ...

Farewell Dear Ghost haben den Amadeus beim-hoeller mit im Gepäck

ST. PETER. Der Mezzanine Club Live-Abend am 19. Oktober steht ganz im Zeichen des Indie-Rocks. Zu Gast sind die FM4 Amadeus Gewinner Farewell Dear Ghost und die Ottensheimer Trouble by Design.

Maturaball: BBS war einmal – ein märchenhafter Abgang

ROHRBACH-BERG. Die Berufsbildenden Schulen glänzen am Samstag, 26. Oktober, im märchhaften Schleier. Denn die Schüler laden zum diesjährigen Maturaball. Das Motto lautet „BBS war ...

Golfer schwangen Schläger zur Bezirksmeisterschaft

PFARRKIRCHEN. 44 Teilnehmer stellten sich im Golfclub Pfarrkirchen der Herausforderung Bezirksmeisterschaft.

Schloss Bergheim bleibt den Schülern einstweilen noch erhalten

FELDKIRCHEN. Eine Sache ist klar: Die Fachschulen Bergeim und Mistelbach werden mit jener in Waizenkirchen zusammengelegt – wo in Zukunft auch der Unterricht stattfindet. Aber ganz so schnell geht's ...

Convivium widmet sich Qualität und Patientensicherheit in der Medizin

HASLACH. Die Rolle der Patienten in puncto Qualität und Patientensicherheit hinterfragt die nächste Soirée der Gesundheitsreihe Convivium am Freitag, 18. Oktober, im Pfarrsaal Haslach. ...

Die Karriere des Harald Feurstein: Von der Volksschule in Haslach zum Manager eines Luxushotels in China

HASLACH/PEKING. Einer, der in der weiten Welt der Hotellerie Karriere gemacht hat, ist Harald Feurstein. Der 51-jährige Haslacher leitet als General Manager das Hilton-Luxushotel „Conrad“ in Peking ...

Regionale Künstler und Galerien laden zu Tagen des offenen Ateliers

BEZIRK ROHRBACH. Rund 350 Ateliers und Galerien öffnen am 19. und 20. Oktober bei den Tagen des offenen Ateliers ihre Türen für Kunstinteressierte. Im Bezirk Rohrbach kann man insgesamt ...