Der Familienbetrieb Grininger wird nach Schicksalsschlag fortgeführt

Hits: 3693
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 28.05.2019 13:55 Uhr

HELLMONSÖDT. Nach dem überraschenden Tod von Unternehmer Herbert Grininger im Februar steht fest: Seine Kinder Michael, Klaus und Claudia treten im Juni die Nachfolge an, der Betrieb wird fortbestehen.

Vor 65 Jahren als Schmiede gegründet, übernahm Herbert Grininger das Unternehmen im Jahr 1986 und entwickelte es zu einem wesentlichen Bestandteil für die Hellmonsödter Wirtschaft und darüber hinaus. Nach dem unerwarteten Tod von Herbert Grininger musste rasch entschieden werden, wie das Unternehmen weitergeführt werden kann – eine fordernde Zeit für das familiäre Umfeld und die sechs Mitarbeiter.

„Unser Team hat in dieser schweren Zeit einen großen Beitrag zum Fortbestand des Familienbetriebs beigetragen“, so das neue Führungs-Trio. Der Mechatroniker- und Maschinenbauer Michael sowie der Energietechniker Klaus bringen für den Bereich der Öfen und Herde neue Perspektiven in das Unternehmen ein, Betriebswirtin Claudia ist Kräuterpädagogin und steuert Know-how für den Fachbereich Garten bei. „Ich sehe diesen Bereich als erweiterten Wohnraum.“

Auch die optimale Bewässerung von Grün- und Rasenflächen sowie die bienenfreundliche Montage von Mährobotern und weiteren Mähgeräten, mit dem sich der Imker Michael Grininger auseinandersetzt, werden neue Schwerpunkte des Betriebs.

Service bleibt im Vordergrund

Generell wird weiterhin das Service im Vordergrund stehen: „Der kurze Draht zu unseren Fachleuten ist für die Kunden ein wichtiger Aspekt. Mit unserer Fachwerkstätte können wir vom Frühjahrsservice über das Einwintern alles anbieten“, betont Klaus Grininger.

Grininger online: https://www.grininger.at/

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



FSME-Impfung trotz Sorgen um Corona-Pandemie nicht vergessen

URFAHR-UMGEBUNG/OBERÖSTERREICH. „Auch wenn uns die Corona-Pandemie fest im Griff hat, dürfen wichtige Vorsorgemaßnahmen wie Schutzimpfungen keinesfalls darunter leiden“, erklärt Gesundheitsreferentin ...

Familienzuschuss beschlossen

ALTENBERG/GALLNEUKIRCHEN. Einen Familienzuschuss für die Jahreskarte des Freibades Gallneukirchen hat der Gemeinderat der Marktgemeinde Altenberg bei Linz in der vergangenen Sitzung beschlossen.

Lärm vermeiden

HERZOGSDORF. Die Marktgemeinde Herzogsdorf ersucht, im Sinne einer guten Nachbarschaft an Sonn- und Feiertagen und in den späten Abendstunden den Betrieb von Rasenmähern zu vermeiden.

Derbysieg für Galli

GALLNEUKIRCHEN. Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der OÖ-Liga sicherten sich die Herren 1 des SV Gallneukirchen beim Derby gegen UTC Altenberg.

Motorrad kollidierte mit Auto

GRAMASTETTEN. In einer starken Rechtskurve geriet eine 32-jährige Motorradlenkerin am Sonntagnachmittag auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit einem entgegenkommenden Auto frontal zusammenstieß.

Feldkirchen setzt auf nachhaltige Wärmeerzeugung

FELDKIRCHEN. In Lacken errichtet die Firma Füreder Bau den Rohbau für ein Biomasseheizkraftwerk.„Gemeinsam bemühen wir uns, unsere Heimatgemeinde nachhaltig weiterzuentwickeln. Es freut mich, dass ...

Sommerkino auf der Burg Waxenberg wegen Corona abgesagt

WAXENBERG. Das ÖVP-Team von Oberneukirchen-Waxenberg-Traberg wollte am Freitag, 10. Juli die deutsche Filmkomödie „Das perfekte Geheimnis“ aus dem Jahr 2019 zeigen - das ist jetzt leider nicht möglich. ...

Radfahrerin von Kastenwagen zu Sturz gebracht - Fahrerflucht

KATZENGRABEN. Von einem überholenden Kastenwagen touchiert wurde am Samstagabend eine 55-jährige Radfahrerin, die gegen 22 Uhr mit ihrem Fahrrad von Altenberg Richtung Linz unterwegs war.  ...