Der Familienbetrieb Grininger wird nach Schicksalsschlag fortgeführt

Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 28.05.2019 13:55 Uhr

HELLMONSÖDT. Nach dem überraschenden Tod von Unternehmer Herbert Grininger im Februar steht fest: Seine Kinder Michael, Klaus und Claudia treten im Juni die Nachfolge an, der Betrieb wird fortbestehen.

Vor 65 Jahren als Schmiede gegründet, übernahm Herbert Grininger das Unternehmen im Jahr 1986 und entwickelte es zu einem wesentlichen Bestandteil für die Hellmonsödter Wirtschaft und darüber hinaus. Nach dem unerwarteten Tod von Herbert Grininger musste rasch entschieden werden, wie das Unternehmen weitergeführt werden kann – eine fordernde Zeit für das familiäre Umfeld und die sechs Mitarbeiter.

„Unser Team hat in dieser schweren Zeit einen großen Beitrag zum Fortbestand des Familienbetriebs beigetragen“, so das neue Führungs-Trio. Der Mechatroniker- und Maschinenbauer Michael sowie der Energietechniker Klaus bringen für den Bereich der Öfen und Herde neue Perspektiven in das Unternehmen ein, Betriebswirtin Claudia ist Kräuterpädagogin und steuert Know-how für den Fachbereich Garten bei. „Ich sehe diesen Bereich als erweiterten Wohnraum.“

Auch die optimale Bewässerung von Grün- und Rasenflächen sowie die bienenfreundliche Montage von Mährobotern und weiteren Mähgeräten, mit dem sich der Imker Michael Grininger auseinandersetzt, werden neue Schwerpunkte des Betriebs.

Service bleibt im Vordergrund

Generell wird weiterhin das Service im Vordergrund stehen: „Der kurze Draht zu unseren Fachleuten ist für die Kunden ein wichtiger Aspekt. Mit unserer Fachwerkstätte können wir vom Frühjahrsservice über das Einwintern alles anbieten“, betont Klaus Grininger.

Grininger online: https://www.grininger.at/

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pfarr-Reise nach Südtirol

FELDKIRCHEN AN DER DONAU. Auch in diesem Jahr hat Pfarrleiter Thomas Hof-stadler wieder zur herbstlichen Pfarr-Reise eingeladen. Dieses Mal führte die Reise nach Südtirol.

Feuerwehr: Grundlehrgang absolviert

URFAHR-UMGEBUNG. Insgesamt 61 Feuerwehrleute wurden an der OÖ Bauakademie in Lachstatt im Rahmen des Grundlehrgangs ausgebildet.

Auszeichnung für Engerwitzdorf

ENGERWITZDORF. Als Würdigung für das Engagement der Gemeinde wurde Engerwitzdorf als „GUUTE Gemeinde“ ausgezeichnet.

Bellak-Haus: Arbeiten gehen voran

GALLNEUKIRCHEN. Nach langwierigen Planungen und der Klärung der Finanzierung, sind die Baufortschritte beim ehemaligen Bellak-Haus mittlerweile gut sichtbar.

Klettern in Galli

GALLNEUKIRCHEN. Die Naturfreunde bieten im Freizeitzentrum in Gallneukirchen eine Indoor-Kletter- und Boulderhalle an.

Musikvolksschulen tagen im Mühlviertel

ALTENFELDEN/BAD LEONFELDEN. Die Bundestagung der Musikvolksschulen findet heuer im Mühlviertel, konkret in Bad Leonfelden statt.

Im Herbst lautet das Motto - runter vom Gas im Nebel

OBERÖSTERREICH. Feuchtigkeit und tiefe Temperaturen – insbesondere in gewässernahen Regionen ist dieser Tage vermehrt mit Nebel zu rechnen, warnt Thomas Harruk, Landesgeschäftsführer ...

Jugendumfrage: „Ask the youth“

GALLNEUKIRCHEN. Im Rahmen des Leader-Projekts „Ask the youth“ werden im Februar 2020 Jugendliche in Engerwitzdorf und Gallneukirchen zu verschiedenen Themen befragt.