Hinterstoder fiebert Ski-Weltcup-Spektakel entgegen

Hits: 188
Wolfgang Schobesberger Wolfgang Schobesberger, Tips Redaktion, 14.02.2020 18:40 Uhr

In zwei Wochen (28., 29. Februar und 01. März) werden in Hinterstoder drei Weltcuprennen ausgetragen. Die Vorbereitungen laufen gut und das Team ist im Zeitplan, bestätigt Rennleiterin Eveline Rohregger.

Journalisten, Ski-Experten und Sportlandesrat Markus Achleitner konnten sich heute, Freitag von den weit fortgeschrittenen Vorbereitungsarbeiten für den Weltcup in Hinterstoder vergewissern. Rennleiterin Eveline Rohregger begleitete die Gruppe über die Weltcuppiste und erklärte Besonderheiten der Piste.

Abnahme am 20. Februar

Johannes Trinkl wird die Piste am 20. Februar abnehmen. Erst dann ist klar, dass auf der Strecke auch Rennen ausgetragen werden können. Die Vorbereitungen laufen aber gut und es ist auch ausreichend Schnee vorhanden. Dies liegt auch am ehrenamtlichen Einsatz unzähliger Freiwilliger. „Es wird schon Unglaubliches geleistet. Danke an alle die hier mitgeholfen haben. Hinterstoder ist für das Rennen gut gerüstet“, so Sportlandesrat Markus Achleitner.

Drei Rennen

Dieses Jahr sollen in Hinterstoder drei Rennen veranstaltet werden. Neben dem Super G und der Kombination ist es auch gelungen, erneut einen Riesentorlauf auszurichten. Der Riesentorlauf gilt als besonders anspruchsvoll und spektakulär. „Der Riesentorlauf ist was ganz Besonderes. Es ist ein schwieriger Hang, die Läufer freuen sich bereits darauf“, bestätigt Herwig Grabner, OK Chef Weltcup Hinterstoder 2020.

12 Millionen Zuseher

Die Rennen werden in 60 Ländern live übertragen. Rund 12 Millionen Menschen werden die Fernsehübertragungen verfolgen. Auf der Zieltribüne werden 3.700 Menschen den Fahrern zujubeln. Das Samstagsrennen ist bereits ausverkauft, für Freitag und Sonntag gibt es noch Karten.

Karten 

Tagestickets

Herren Alpine Kombination/ Herren Super-G / Herren Riesentorlauf

Stehplatz 18,00 Euro

Tribünenstehplatz 36,00 Euro

 

2 Tagesticket - 29.02.+ 01.03.

Stehplatz 32,00 Euro

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Flächenfraß vermeiden - Raumordnungsnovelle ist in Begutachtung

LINZ. Schon im Vorfeld gab es viel Aufregung um die Novelle des Oberösterreichischen Raumordnungsgesetzes. Nun ist diese in Begutachtung.

Kaineder fordert Klima-Maßnahmen

OÖ/LINZ/KIRCHSCHLAG. Bei der Präsentation seiner Schwerpunkte als neuer Landesrat pochte Stefan Kaineder erneut auf die Wichtigkeit des Klimaschutzes.

WKO: Anfang März wird gewählt

OÖ/LINZ. Von 2. bis 5. März finden die bundesweiten Wirtschaftskammerwahlen 2020 statt. In Oberösterreich wird am 4. und 5. März gewählt. Tips hat die wichtigsten Fakten dazu.

Achleitner: Schneelage jetzt in allen Skigebieten ausgezeichnet

OÖ. Nachdem der Start in die aktuelle Wintersaison durch das Wetter eher holprig war, sei nun alles angerichtet für den erst kommenden Winterhöhepunkt, verlautbarte Wirtschafts- und ...

48 Prozent wollen ihre Liebsten zum Valentinstag beschenken

OÖ. 48 Prozent wollen ihre Liebstenzum Valentinstag beschenken. Für den Handel in Oberösterreich stellt der Valentinstag dementsprechend einen wichtigen Kaufanlass dar.

Landeshauptmann Stelzer rückt im Bundesrat Pflege und Wirtschaftsstandort in den Fokus

WIEN/OÖ. Anfang des Jahres hat Oberösterreich den Vorsitz im Bundesrat übernommen. In seiner heutigen Rede im Bundesrat betonte Landeshauptmann Stelzer die wichtige Rolle der Bundesländer. ...

Weniger Geld für das AMS

LINZ/OÖ. Rund 152 Mio. Euro stehen dem AMS OÖ für 2020 als Förderbudget zur Verfügung. Das sind rund 10 Mio. Euro weniger als im Vorjahr, Geld, das für spezielle Förderungen ...

Die Rosenheimcops ermitteln im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT/BAD MITTERNDORF. Zu einer Vorpremiere der beliebten Krimiserie „Die Rosenheimcops“ trafen sich Stars und Verantwortliche im Theatersaal des Club Aldiana in Bad Mitterndorf.