Beste Zillenfahrer des Landes waren auf der Salzach ordentlich gefordert

Hits: 1244
Alexander Kobler Alexander Kobler, Tips Redaktion, 16.09.2019 11:15 Uhr

HOCHBURG-ACH. 278 Zillenbesatzungen aus ganz Österreich und Bayern gingen am vergangenen Samstag beim 2. Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb in Ach an der Salzach an den Start. Die anspruchsvolle Bewerbsstrecke verlangte den Teilnehmern dabei einiges ab. Die Cracks aus dem Bezirk sicherten sich gleich mehrere Top-Platzierungen.

Eine wahre Großveranstaltung ging am vergangenen Samstag in Ach an der Salzach über die Bühne. Die besten Zillenfahrer des Jahres duellierten sich beim 2. Bundes-Wasserwehrleistungsbewerb. Durch die zahlreichen Zuschauer und Schlachtenbummler wurde das österreichische Ufer zu einer Art „Salzacharena“. Die sehr anspruchsvolle Bewerbsstrecke wurde schon 2008 beim Landeswettbewerb respektvoll als die „Streif“ beim Zillenfahren bezeichnet.

278 Besatzungen am Start

Also genau die richtige Herausforderung für die insgesamt 278 Besatzungen aus ganz Österreich und Bayern, um den Titel des österreichischen Meisters zu erkämpfen. Und genau dies bewies der „Gebirgsfluss“ wieder einmal und forderte alles an Kraft und Technik von den Teilnehmern beim Bezwingen des rund 800 Meter langen Rundkurses, der mit so manchen Tücken, wie zum Beispiel dem Umfahren der ersten Wendeboje, wo die starke Strömung der Salzach hereindrückte und dies somit zu einer Schlüsselstelle wurde, aufwartete. So mussten einige der besten Zillenfahrer mit dem kalten Nass des Grenzflusses zwischen Österreich und Bayern Bekanntschaft machen. Es wurden bei der Schlussveranstaltung speziell die starken Leistungen von Ober- und Niederösterreich mit den ersehnten Preisrängen belohnt. Die Preisverleihung wurde von Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landesrat Wolfgang Klinger, Feuerwehrpräsident Albert Kern und Landesfeuerwehrkommandant Robert Mayer durchgeführt, bevor der Bewerb vom Feuerwehrpräsidenten offiziell beendet wurde. Das Bundesland Steiermark ist in vier Jahren der nächste Austragungsort des 3. Bundes-Wasserwehrleistungsbewerbs.

Teilnehmer aus dem Bezirk mit starken Platzierungen

Teilnehmer aus dem Bezirk mit tollen PlatzierungenBesonders stolz ist der Bezirk Braunau auf die Zillenbesatzung aus Ach/Salzach mit Josef Drbal und Roland Hochertseder, die sich den Titel des österreichischen Meisters in der Klasse Bronze B holte. Genauso wie auf die beiden Vizemeister: Alois Spitaler und Erwin Fellner von der Freiwilligen Feuerwehr Überackern in der Klasse Silber A und Erwin Gessl und Johann Stadler, ebenfalls wieder von der Feuerwehr Ach/Salzach, in der Klasse Bronze B. Drbal und Hochertseder holten sich außerdem noch Rang drei in der Klasse Silber B. Mit dem Spruch: „Nach dem Bewerb ist vor dem Bewerb“ blickt die veranstaltende Feuerwehr Ach an der Salzach bereits schon wieder in die Zukunft, denn im Juni 2020 findet dann der Oberösterreichische Wasserwehr-Landeswettbewerb erneut in Ach an der Salzach statt.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pfotenhilfe setzt Ergreiferprämie auf Taubenquäler aus

BEZIRK BRAUNAU/LOCHEN. In den vergangenen Wochen soll sich ein Unbekannter an mehreren Tauben zu schaffen gemacht haben. Die Pfotenhilfe setzt nun eine Belohnung von 500 Euro auf dessen Ergreifung aus. ...

Arbeitslosenzahlen im Bezirk sind gesunken, AMS spricht von positivem Trend

BEZIRK BRAUNAU. Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk Braunau ist rückläufig. Mit Ende Mai waren 3.754 Menschen beim AMS arbeitslos gemeldet. Dennoch ist die Arbeitslosenquote im Vergleich zum ...

Hitler-Geburtshaus: Siegerentwurf präsentiert, aber viel Kritik an Plänen

BRAUNAU/WIEN. Innenminister Karl Nehammer hat in Wien das Siegerprojekt für die geplante Umgestaltung des Hitler-Geburtshauses in Braunau präsentiert, in das in der Folge das Bezirkspolizeikommando ...

Unter Alkoholeinfluss gegen Strommast geprallt

LENGAU. Ein 37-jähriger Deutscher kam in Lengau mit seinem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Strommasten. Ein anschließend durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von ...

Streit zwischen Auto- und E-Bikefahrer

BRAUNAU. Auf dem Schlossberg in Braunau-Ranshofen kam es zu einem Streit zwischen einem PKW-Lenker und einem E-Bikefahrer. Bei dem Radfahrer konnte anschließend von der Polizei eine Suchtmittelbeeinträchtigung ...

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

MUNDERFING. Bei einem Unfall mit einem Auto wurde ein 52-jähriger Motorradfahrer in Munderfing schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Salzburger Unfallkrankenhaus geflogen werden. ...

Caritas: Mobile Familiendienste sollen Eltern in Corona-Zeiten entlasten

BEZIRK BRAUNAU. Die mobilen Familiendienste der Caritas stehen Familien in den häufig belastenden Corona-Zeiten zur Seite und unterstützen bei der Bewältigung des Alltags. Dabei wird natürlich ...

64-Jähriger fiel vom Baum und verletzte sich tödlich

ST. PANTALEON. Bei Baumfällarbeiten im eigenen Garten stürzte ein 64-Jähriger rund zehn Meter ab und zog sich tödliche Verletzungen zu.