ÖVP-Spitzenkandidat Martin Sonnleitner setzt auf ein Miteinander

Hits: 331
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 23.01.2020 14:31 Uhr

HOLLENSTEIN/YBBS. Als Spitzenkandidat der ÖVP geht Martin Sonnleitner mit einem Team aus 23 Personen in die Gemeinderatswahlen 2020. Nur ein Mandat trennte die ÖVP zur Partei, die den Bürgermeister 2015 stellte. Dieses zu holen, wird nicht einfach, stellt sich mit der „Liste faires Hollenstein“ von Andreas Schneiber erstmals eine dritte Kraft in der Königsberggemeinde zur Wahl. 

Die ÖVP Hollenstein setzt kommenden Sonntag auf die Vorzugsstimmenwahl. Nicht einmal Spitzenkandidat Martin Sonnleitner ist an erster Stelle gereiht. Auch er zieht wie alle anderen ÖVP-Kandidaten nur mit ausreichend Vorzugsstimmen in den Gemeinderat. Die Auflistung aller Kandidaten erfolgt daher in alphabetischer Reihenfolge (siehe Info-Box). 

Umkämpftes Thema Hochwasserschutz

„Zur Finanzierung der Murensicherung möchte ich Folgendes klarstellen: Wie in der Presseaussendung der Bezirks-ÖVP auch erwähnt wurde, hat natürlich die Gemeinde Hollenstein schon längere Zeit Verhandlungen geführt. Da bis zuletzt keine konkreten Ergebnisse vorlagen, habe ich das Thema bei meiner Arbeitskonferenz mit LH Johanna Mikl-Leitner am 18. November zur Sprache gebracht, und sie gebeten, sich dieser Sache anzunehmen. Es freut mich nun sehr, dass hier eine gute Lösung gefunden werden konnte. Schlussendlich ist es auch egal, wer hier was ausverhandelt hat. Hauptsache, das Ergebnis ist ein gutes für Hollenstein“, so Martin Sonnleitner. 

Unterschiedliche Auslegung des Ankaufs

„In Sachen Feuerwehrauto versucht die Gemeinde vom tatsächlichen Kritikpunkt auszuweichen. In der Gemeinderatssitzung vom 13.12.2018 wurde einstimmig der Grundsatzbeschluss zum Ankauf eines HLF1 gefasst. In diesem Grundsatzbeschluss wurden zur Finanzierung Förderungen in der Gesamthöhe von 56.800 Euro veranschlagt. Als Gemeinderat gehe ich davon aus, dass solche Beschlüsse von der Gemeinde auch entsprechend umgesetzt werden. Eine Investition ohne eine gesicherte Finanzierung zu tätigen, ist nicht gerade professionell“, legt Sonnleitner seine Sicht der Dinge klar. „Nichtsdestotrotz werden wir uns dafür einsetzen, nachträglich Fördermittel des Landes dafür zu lukrieren, um die Belastung des Gemeindehaushalts zu verringern. Unsere Vorstellung einer guten Zusammenarbeit ist, dass man auch dem anderen Erfolge gönnt, dass man Meinungen und Bemühungen anderer respektiert und dass man sich die Ideen anderer nicht selbst an die Fahnen heftet.“ Die Sicht von SPÖ-Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer findet sich hier https://www.tips.at/nachrichten/hollenstein-ybbs/wirtschaft-politik/495620-grw-2020-hollenstein-manuela-zebenholzer-ueber-buergerliste-mure-gallenzen-feuerwehrauto.

Überraschung auch auf ÖVP-Seite

Über das Antreten der „Liste faires Hollenstein“ zeigt sich die ÖVP ebenfalls überrascht. Dazu Sonnleitner: „Vielleicht liegt es in der Natur der Sache, dass eine Zusammenarbeit schwierig ist, wenn zwei ähnlich starke Fraktionen aufeinander treffen. Möglicherweise kann hier eine dritte Partei wirklich als Vermittler auftreten. Vom Antreten einer solchen haben auch wir erst aus den Medien erfahren. Wenn verbreitet wird, dass wir sowieso mit dieser Liste 'packeln', so können wir dies nur entschieden zurückweisen. Am Sonntag ist der Wahlkampf vorbei und ich glaube, jeder ist gespannt, wie unsere Bürger entscheiden. Wir sind jedenfalls für eine Zusammenarbeit mit allen bereit, um Hollenstein in eine gute Zukunft zu führen!“

ÖVP-Team in Hollenstein (alphabetisch) 

Michael Buchriegler 1995

O Friedrich Buder 1978

O Leopold Danner 1966

O Lisa Danner 1993

O Martin Helm 1982

O Günther Hörhan 1984

O Bernhard Jagersberger 1990

O Herbert Jagersberger 1963

O Peter Jagersberger 1983

O Anton Klapf 1981

O Thomas Krejci 1958

O Gina Langsenlehner 1979

O Johann Lueger 1973

O Franz Pechhacker 1955

O Josef Rettensteiner 1990

O Andreas Schnabel 1958

O Leopold Schnabel 1965

O Georg Schnabler 1970

O Katharina Schnabler 1996

O Tobias Schnabler 2000

O Martin Sonnleitner 1979

O Michaela Stiglitz 1968

O Helga Urban 1945

O Philip Winkelmayer 1989

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



20.500 Euro für den Sonntagberg: Künstler aus der Region im Dienste der Basilika

SONNTAGBERG. Abt Petrus Pilsinger konnte seinen Augen nicht trauen: 20.500 Euro für die Revitalisierung der Basilika Sonntagberg im Bezirk Amstetten kamen an einem einzigen Abend zusammen. Die ...

Dämpfer für die UVC Raiba Volleyball-Herren

WAIDHOFEN/YBBS. Keine echte Faschingssamstagslaune kam beim Ybbstalderby gegen Amstetten in der gut besuchten Waidhofner Sporthalle auf, hatten die UVC Raiba Herren doch nach sechs Siegen in Folge ...

SG1514-Nachwuchs erfolgreich im Landesliga-Finale

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 22. Februar, fand die niederösterreichische Landesliga 2019/2020 mit der fünften Runde in Klosterneuburg beim Schützenverein 1288 ihr Ende.

Askö-Radbasar

WAIDHOFEN/YBBS. Die Askö-Radsportgruppe vermittelt am 27. und 28. März 2020 in der Eishalle den Kauf und Verkauf von gut erhaltenen, gebrauchten Fahrrädern.

Vergabe zahlreicher Subventionen für 2020

WAIDHOFEN/YBBS. Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung der Stadt Waidhofen am Montag, 24. Februar, wurden in erster Linie Förderungen und Subventionen beschlossen. 

Leserbrief von Klimaproteste-Mitorganisator Raphael Kößl

WAIDHOFEN/YBBS. Im April vergangenen Jahres ging man in Waidhofen das erste Mal für eine ernsthafte und wirksame Klimapolitik auf die Straße. Elf Klimaproteste und ein Jahr später wird ...

Förderbandball: „Rackwheels & Flowers – alle anders – alle gleich“

WAIDHOFEN/YBBS. Bisher haben die Förderbandler niemals mit Alltäglichem geglänzt - auch diesmal bleiben sie ihrem Grundsatz treu und locken bei ihrem ersten Förderbandball am Samstag, ...

Faschingsnarren unterwegs – Umzug im großen Miteinander

WAIDHOFEN/YBBS. Nach langem Warten war es heuer wieder soweit: Der Waidhofner Faschingsumzug erfreute am vergangenen Sonntag Schaulustige ebenso wie Mitwirkende und stand dem Riesenerfolg aus dem ...