Aktionsgruppe TrauDi in Kirchdorf gegründet

Hits: 677
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 09.01.2019 12:16 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Menschlichkeit, Vielfalt und Demokratie – dafür setzen sich die Mitglieder der neu gegründeten Aktionsgruppe TrauDi im Bezirk Kirchdorf ein.

Eine Gruppe unterschiedlichster Menschen trifft sich regelmäßig in der Bahnhofstraße 16A in Kirchdorf und entwickelt gemeinsam Projekte, Ideen, Radiosendungen, Kundgebungen und vieles mehr. Die Aktionsgruppe TrauDi ist eine Plattform, wo sich Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft, unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Berufsgruppen treffen, die eines gemeinsam haben: das Interesse an einer positiven Weiterentwicklung der Gesellschaft.

Austausch fördern

„TrauDi wurde als Projekt für das Engagement in der Zivilgesellschaft ins Leben gerufen. Alle Themen, die Menschen bewegen, haben Platz in der lose organisierten Aktionsgruppe“, so Gruppenmitglied Julian Ehrenreich vom Radio B138. Rund um das freie Radio aus Kirchdorf ist die TrauDi-Gruppe entstanden. Zukunftsthemen wie Umweltschutz, Austausch zwischen den Generationen, Nutzung des öffentlichen Raumes sowie Belebung des ländlichen Raumes werden in der Gruppe angesprochen und gemeinsam in die Öffentlichkeit getragen. „Unterschiedliche Lebenserfahrungen können eine öffentliche Diskussion beflügeln und Diskurse ins Rollen bringen“, weiß Ehrenreich.

Thema Protestbewegung

Das erste Thema, das sich für die TrauDi-Gruppe ergeben hat, war die Unterstützung der Wartberger und Nußbacher Protestbewegung rund um das Thema Asyl. Seit Oktober 2018 findet in Wartberg einmal monatlich eine Mahnwache statt. Das ist ein öffentliches Treffen. Auslöser dazu war die Abschiebung einer sechsköpfigen tschetschenischen Familie aus dem Caritas-Gästehaus in einer Nacht- und Nebelaktion. Seitdem finden regelmäßig Mahnwachen bzw. Kundgebungen statt.

80 Menschen bei Kundgebung am Kirchdorfer Rathausplatz

Zur Kundgebung am ersten Donnerstag in diesem Jahr versammelten sich rund 80 Menschen am Kirchdorfer Rathausplatz, um ein Zeichen für Menschlichkeit und Solidarität zu setzen. In Wartberg fanden sich 40 Menschen und in Nußbach 60 Menschen ein.

Monatliche Treffen

Die Aktionsgruppe TrauDi wird sich in Zukunft jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr im Haus 16A treffen. Anschließend – jeweils von 18 bis 19 Uhr – finden Kundgebungen vor dem Caritas-Gästehaus in Wartberg, beim Dorfbrunnen in Nußbach sowie beim Kirchdorfer Rathausplatz statt.

„Menschenrechte sind nicht verhandelbar“

„Es geht darum zu zeigen, dass mit einer aktiven Zivilgesellschaft immer zu rechnen ist und Menschenrechte nicht verhandelbar sind“, sagt Julian Ehrenreich, der betont, „TrauDi ist unabhängig und in keiner Weise parteipolitisch, die Themen und Forderungen sind aber teilweise direkt an die politischen Entscheidungsträger gerichtet. Unterstützung erfährt TrauDi in der Öffentlichkeit und durch die Kirchdorfer Stadtverwaltung, denn es geht um einen friedlichen und konstruktiven Protest.“

Gemeinsame Aktionen

Die Kundgebung ist nur ein Teil der Aktionsgruppe TrauDi. Wer weitere Themen publik machen möchte, ist am Donnerstag, 7. Februar, um 16 Uhr in der Bahnhofstraße 16 A willkommen. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0664/4333715.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sandkisten in Wartberg gefüllt

WARTBERG AN DER KREMS. Bürgermeister Franz Karlhuber war gemeinsam mit ÖVP-Mitgliedern aus Wartberg im Rahmen der diesjährigen „Sandkistenaktion der ÖVP“ im Gemeindegebiet unterwegs, um Kinder ...

Erlebnisbad, Wasserspielplatz, Hofläden: Regionalforum Steyr-Kirchdorf hat bis 2030 einiges vor

BEZIRK KIRCHDORF/REGION STEYR. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Regionalforum Steyr-Kirchdorf wurde auf bereits Erreichtes sowie zukünftige Projekte geblickt. Unter anderem sind ...

Neue Öffnungszeiten in den Covid-19-Teststationen in Kremsmünster und Micheldorf

KREMSMÜNSTER/MICHELDORF IN OÖ. Ab Montag, 19. April, ist die Covid-19-Teststation in Kremsmünster auch donnerstags geöffnet. Der Standort in Micheldorf wird ab Samstag, 17. April, von der Firma WEMS ...

„Am Stammtisch wird Tacheles gesprochen!“

BEZIRK KIRCHDORF. Landtagsabgeordneter und FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber fordert geeignete Konzepte, um die Gastronomie im Bezirk Kirchdorf wieder zu beleben.

Blitzlichter aus der digi-TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Selbst der Schichtbetrieb kann die Schüler der digi-TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf nicht bremsen. So tanzen die Musikschüler immer wieder im Park oder trainieren im Freien, ...

ifw mould tec: Die Lehre ist der erste Schritt auf der Karriereleiter

MICHELDORF. In der Lehrwerkstätte der ifw mould tec GmbH werden permanent über 20 Lehrlinge – sowohl Jungs als auch Mädchen – zu Top-Facharbeitern ausgebildet.

Selfies aus Steinbach an der Steyr gesucht

STEINBACH AN DER STEYR. Am 28. April erscheint in der Tips-Ausgabe Kirchdorf eine Ortsreportage über Steinbach an der Steyr. 

In der Inzersdorfer Dorfstub‘n wird Regionalität großgeschrieben

TRAUNVIERTEL/INZERSDORF IM KREMSTAL. Auch in Krisenzeiten kann man sich in der Inzersdorfer Dorfstub'n, ausgezeichnet als AMA Genuss Regions-Betrieb, über viele regionale Schmankerl freuen – ...