Strafgelder um eine Million Euro im Bezirk Kirchdorf angestiegen

Hits: 109
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.01.2020 12:03 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Bei einem Empfang in der Bezirkshauptmannschaft (BH) Kirchdorf begrüßte Bezirkshauptmann Dieter Goppold die Funktionäre und Bürgermeister des Bezirks und stellte die neuesten Kennzahlen vor.

Mit derzeit 56.890 Einwohnern hat der Bezirk Kirchdorf einwohnermäßig Rohrbach überholt und liegt jetzt an drittletzter Stelle in Oberösterreich. 33.500 Kundenkontakte verzeichnete die BH Kirchdorf 2019 – im Vergleich dazu 2009 waren es 31.300. Die Zahl der ausgestellten Waffendokumente ist von 201 im Jahr 2018 auf 263 angestiegen. Auch die Waffenverbote haben sich im selben Zeitraum von 27 auf 41 erhöht. Die Impfungen der Amtsärztin sind von 2.416 im Jahr 2018 auf 3.213 im Jahr 2019 angestiegen. Aufgrund sehr vieler Katastrophenfonds-Anträge haben sich auch die forsttechnischen Gutachten stark erhöht: 2019 wurden 430 (2018: 272) ausgestellt.

2,8 Millionen Strafgelder

2019 wurden 246 Führerscheine (2018: 227) entzogen. Die Strafgelder sind von 1,8 Millionen (2018) auf 2,8 Millionen (2019) angestiegen. Zwei neue fixe Radarkästen sind dazugekommen, damit gibt es nun drei Radarkästen auf der A9. Die höchste gemessene Alkoholisierung eines Autofahrers betrug 3,3 Promille und der Spitzenreiter im Schnellfahren fuhr auf der Pyhrnautobahn um 77 km/h mehr als erlaubt.

Starkes Passjahr 2020 erwartet

2019 wurden 6.498 Reisedokumente ausgestellt. Für 2020 wird ein starkes Passjahr erwartet, da von 2009 auf 2010 die Gebühren gestiegen und deshalb viele Pässe abgelaufen sind.

Die BH wird in der kommenden Zeit auch die Digitalisierung, die Kooperationen zwischen Bezirkshauptmannschaften, die Etablierung von Essen auf Rädern flächendeckend im Bezirk, ein Tageszentrum im BAPH Micheldorf sowie alternative Wohnform für niedrige Pflegestufen und Personal-Nachbesetzungen (sechs Pensionierungen 2020) beschäftigen.

Nach elf Jahren im Amt geht Dieter Goppold heuer in Pension und blickte beim Neujahrsempfang auf die vergangenen Jahre zurück. Im Anschluss führten die anwesenden Funktionäre und Bürgermeister noch nette Gespräche.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Gefahr lauert im eigenen Garten: Stilles Ertrinken bei Kindern verhindern

BEZIRK KIRCHDORF. Mit aufstellbaren Pools und Planschbecken im Garten haben sich viele für den Sommer gerüstet. Urlaub zu Hause mit Abkühlung im eigenen Garten klingt herrlich, doch immer ...

Roman Prillinger ist neuer Präsident des Lionsclubs Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Lionsclub Kirchdorf hat einen neuen Präsidenten.

Kremsmünsterer Gemeindechronik ist jetzt in der Hand von Michael Söllner

KREMSMÜNSTER. Michael Söllner übernahm die Führung der Kremsmünsterer Gemeindechronik.

Schwer verletzt: Wanderin 50 Meter abgestürzt

HINTERSTODER. Bei einer Wanderung von der Spitzmauer in Richtung Prielschutzhaus rutschte eine 59-jährige Wanderin aus Deutschland am Weg aus, und stürzte 50 Meter im steilen Gelände ...

Feierlicher Abschluss der Reifeprüfung

KREMSMÜNSTER. Feierlich wurden die Maturanten im Stiftsgymnasium Kremsmünster nach ihrer Reifeprüfung verabschiedet.

Helmut Holzinger als Obmann der Fachgruppe der oberösterreichischen Seilbahnen bestätigt

HINTERSTODER. Helmut Holzinger wurde bei der konstituierenden Sitzung der Fachgruppe der oberösterreichischen Seilbahnen für die Funktionsperiode bis 2025 in seiner Funktion als Fachgruppenobmann ...

Freude über Matura im BRG/BORG Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Schüler des Bundesrealgymnasiums (BRG) und Bundesoberstufenrealgymnasiums (BORG) Kirchdorf haben ihren Schulabschluss in der Tasche. Auch einige ausgezeichnete Erfolge ...

Josef Weiermair bleibt Fachgruppenobmann der oberösterreichischen Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtunternehmungen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Josef Weiermair bleibt Fachgruppenobmann der oberösterreichischen Autobus-, Luftfahrt- und Schifffahrtunternehmungen.