Altstoffsammelzentren öffnen auch im Bezirk Kirchdorf wieder

Hits: 482
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 31.03.2020 19:03 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Der Bezirksabfallverband (BAV) Kirchdorf öffnet die Altstoffsammelzentren (ASZ) mit eingeschränktem Betrieb ab Freitag, 3. April.

Trotz weiterhin aufrechter Ausgangsbeschränkungen nehmen die ASZ im Bezirk den Betrieb auf – jedoch in eingeschränkter Form. Sie werden ab Freitag, 3. April, nur für den „notwendigen Entsorgungsbedarf des täglichen Lebens“ der Haushalte, wieder flächendeckend zur Verfügung stehen.

Sicherheit geht vor

Aufgrund der „Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus“ der Bundesregierung werden Sicherheitsvorkehrungen und Einschränkungen im Sinne der Kunden und Mitarbeiter im ASZ getroffen. Die Abgabe von Abfällen erfolgt nur im notwendigen Ausmaß und wenn nicht aufschiebbar. Großanlieferungen, Abfälle von Hausentrümpelungen sowie Silofolien werden derzeit nicht angenommen. Anlieferungen von Fahrzeugen mit Anhänger sind nicht erlaubt. Der Einlass ist mit maximal fünf Fahrzeugen ins ASZ-Gelände und maximal fünf Personen in der Anlieferhalle (jeweils je nach Platzverhältnissen im ASZ) reglementiert. Ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen von zwei Metern ist einzuhalten. Zudem sollte die Aufenthaltsdauer im ASZ gering gehalten werden. Es wird darum gebeten, die Abfälle zu Hause vorzusortieren und den Anweisungen des ASZ-Personals Folge zu leisten.

Restabfall- und Bioabfuhr hat oberste Priorität

Der Bezirksabfallverband (BAV) Kirchdorf übernimmt Verantwortung und hat weitere erforderliche Maßnahmen getroffen. Die für die Hygiene wichtige Restabfall- und Bioabfuhr ist gewährleistet und hat oberste Priorität. Die OÖ Umwelt Profis sorgen dafür, dass auch die Hausabholung des gelben Sackes oder des Altpapiers aufrecht bleiben, ebenso wie die Containersammlung für Altpapier, Glas- und Metallverpackungen an öffentlichen Standplätzen. Die dafür eingerichteten Behandlungsanlagen und die gute Zusammenarbeit mit den privaten Entsorgungsunternehmen im Bereich der Sammlung sind dafür die Basis. Die Kompostieranlagen sind grundsätzlich für die Anlieferungen weiterhin offen.

Keine Silofoliensammlung

Die Silofoliensammlung wurde vorerst abgesagt und soll bei Entspannung der Beschränkungen nachgeholt werden. Flurreinigungsaktionen unter dem Titel „Hui statt Pfui“ in den Gemeinden können ebenso später nachgeholt werden.

Abfallwirtschaftszentrum in Inzersdorf bleibt vorerst geschlossen

Der Bezirksabfallverband hat abfallwirtschaftliche Notfallpläne vorbereitet, die bei Eintritt gewisser Situationen eine klare Vorgangsweise vorsehen. Das Abfallwirtschaftszentrum in Inzersdorf bleibt für Privatpersonen bis auf die Dauer der Beschränkungen der Bundesregierung vorerst geschlossen. „Wir sind für die Anliegen der Bürger und Betriebe telefonisch oder per Mail erreichbar, ersuchen jedoch um Verständnis, dass in der Geschäftsstelle des BAV derzeit kein persönlicher Parteienverkehr möglich ist,“ erklärt Verbandssekretärin Doris Krenhuber und ist überzeugt: „Gemeinsam bewältigen wir diese Krise.“

Empfehlungen für einen praktischen Umgang im Haushalt

Vorausschauend agieren

Abfallarm einkaufen und abfallintensive Tätigkeiten (z.B.: Entrümpelung) auf einen Zeitpunkt nach der Corona-Krise verschieben

Abfälle trennen

Verpackungen von Lebensmitteln oder Tiernahrung für einen lagerfähigen Zustand säubern, um Geruchsbelästigung und Schimmel zu vermeiden

Platz bei der Lagerung sparen, das Volumen der Altstoffe und Abfälle für Lagerung und Transport reduzieren

Möglichkeiten der Hausabholung (Gelber Sack, Rote Tonne, Bio- und Restabfall) nutzen und Fehlwürfe vermeiden

Gang zu öffentlichen Abfallbehältern und Sammeleinrichtungen reduzieren

Infos bei allfälligen Änderungen sind unter www.umweltprofis.at/kirchdorf/aktuelles zu finden bzw. Push-Nachrichten über die Abfall OÖ App zu nutzen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bezirks-SPÖ begrüßt die Initiative für Ganzjahrestourismus in der Pyhrn-Priel Region

BEZIRK KIRCHDORF. Begrüßt wird von der SPÖ im Bezirk die Initiative des sozialdemokratischen Landtagsklubs zur Stärkung des Ganzjahrestourismus in der Pyhrn-Priel Region. Der ...

Armin Assinger wirbt für Rosskastanienmatten aus Klaus an der Pyhrnbahn

KLAUS AN DER PYHRNBAHN.  Der ehemalige Skirennläufer und heutige TV-Moderator Armin Assinger ist neuerdings Werbeträger der Original Rosskastanienmatte der Tischlerei Bernegger in Klaus ...

332 Bewohner in den Alten- und Pflegeheimen im Bezirk Kirchdorf geimpft

BEZIRK KIRCHDORF. Die ersten Corona-Impfungen in den sechs Alten- und Pflegeheimen im Bezirk Kirchdorf sind erfolgt. Es haben sich 332 Bewohner und 289 Mitarbeiter impfen lassen.

Fünfter Klubmeistertitel des Fotoklubs Pettenbach für Ernst Rohrauer mit Sieg in allen Sparten 

PETTENBACH. Nach den Erfolgen mit je einer Einzelmedaille bei der Staats- und Landesmeisterschaft 2020 gewann Ernst Rohrauer vergangenes Jahr auch vereinsintern alles, was es im Vorjahr zu gewinnen ...

50-Jähriger verletzte sich mit Zugsäge

BEZIRK KIRCHDORF. Mit seiner Hand kam ein 50-Jähriger in das Sägeblatt einer Zugsäge und verletzte sich schwer.

2. Damen-Bundesliga im Tischtennis wird fortgesetzt: Kremsmünsters Damen haben sich intensiv vorbereitet

KREMSMÜNSTER. Die in der 2. Bundesliga gemeldeten vier Damen des TuS Raiffeisen Kremsmünster, Lisa Murauer, Doris Kronsteiner, Verena Rösner und Elena Schinko, bereiteten sich ...

Elisabeth Goppold und Alexander Hauser sorgen für frischen Wind in der OÖVP Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Gemeinderätin Elisabeth Goppold übernimmt als geschäftsführende Obfrau die Führung der OÖVP-Stadtpartei. Mit Alexander Hauser wurde ein neues ...

OÖ Bauernbund behauptet auch im Bezirk Kirchdorf seine Spitzenposition

BEZIRK KIRCHDORF. Bei der Landwirtschaftskammer-Wahl lag der Bauernbund in allen 23 Gemeinden im Bezirk Kirchdorf – meist sehr deutlich – voran.