Gemeinde Kremsmünster lässt Bürger mitgestalten

Hits: 92
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 25.02.2021 12:17 Uhr

KREMSMÜNSTER. Mit der Erarbeitung eines örtlichen Entwicklungskonzeptes möchte die Marktgemeinde Kremsmünster gemeinsam mit den Bürgern die Zukunft Kremsmünsters aktiv gestalten. Vergangenes Jahr wurde deshalb ein neues Örtliches Entwicklungskonzept für die Zeit bis zum Jahr 2030 beschlossen. Mithilfe eines Fragebogens will die Gemeinde die Ideen und Wünsche der Kremsmünsterer herausfinden.

„In der Raumplanung ist der Dialog zwischen Bevölkerung und Gemeinde von großer Bedeutung. Leider sind aufgrund der Corona-Pandemie Veranstaltungen nicht möglich. Daher laden wir auf diesem Wege ein, aktiv mitzuwirken. Welche Themen sind besonders wichtig? Wie soll unsere Gemeinde in Zukunft aussehen? In welchen Bereichen besteht Handlungsbedarf?“, heißt es in einem Informationsschreiben der Marktgemeinde Kremsmünster. Derzeit befindet sich die 6.600 einwohnerstarke Gemeinde in einem wichtigen Prozess zur Erneuerung des Örtlichen Entwicklungskonzeptes. Dieser erfolgt in enger Abstimmung mit der Erarbeitung eines Mobilitätskonzepts. Die Fertigstellung und Präsentation ist laut Gemeinde für den Sommer/Herbst 2021 geplant.

Meinung der Bürger gefragt

Mit den kommenden Gemeindenachrichten erhalten die Kremsmünsterer einen Fragenbogen zum Örtlichen Entwicklungskonzept. „Die Ergebnisse sind ein wesentlicher Baustein in der Erarbeitung unseres örtlichen Entwicklungskonzeptes und werden auch in den Gemeindemedien veröffentlicht“, heißt es seitens der Gemeinde. Der Fragebogen ist auch online auf www.kremsmuenster.at/Entwicklungskonzept-Fragebogen sowie am Gemeindeamt zu finden. Der ausgefüllte Fragenbogen kann bis 31. März am Gemeindeamt (Einwurf in den Briefkasten am Eingang beim Rathaus) oder per Mail an gemeinde@kremsmuenster.at abgegeben werden. Die Auswertung der Fragebögen erfolgt anonymisiert.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ÖVP bereitet die Sandkisten im Bezirk Kirchdorf auf die Spielplatzsaison vor

BEZIRK KIRCHDORF. Angesichts der kommenden warmen Frühjahrsmonate startet die OÖVP im Bezirk gemeinsam mit dem ÖAAB wieder eine großflächige Sandkistenaktion in den Gemeinden.

Sandkisten in Wartberg gefüllt

WARTBERG AN DER KREMS. Bürgermeister Franz Karlhuber war gemeinsam mit ÖVP-Mitgliedern aus Wartberg im Rahmen der diesjährigen „Sandkistenaktion der ÖVP“ im Gemeindegebiet unterwegs, um Kinder ...

Erlebnisbad, Wasserspielplatz, Hofläden: Regionalforum Steyr-Kirchdorf hat bis 2030 einiges vor

BEZIRK KIRCHDORF/REGION STEYR. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Regionalforum Steyr-Kirchdorf wurde auf bereits Erreichtes sowie zukünftige Projekte geblickt. Unter anderem sind ...

Neue Öffnungszeiten in den Covid-19-Teststationen in Kremsmünster und Micheldorf

KREMSMÜNSTER/MICHELDORF IN OÖ. Ab Montag, 19. April, ist die Covid-19-Teststation in Kremsmünster auch donnerstags geöffnet. Der Standort in Micheldorf wird ab Samstag, 17. April, von der Firma WEMS ...

„Am Stammtisch wird Tacheles gesprochen!“

BEZIRK KIRCHDORF. Landtagsabgeordneter und FPÖ-Bezirksparteiobmann Michael Gruber fordert geeignete Konzepte, um die Gastronomie im Bezirk Kirchdorf wieder zu beleben.

Blitzlichter aus der digi-TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Selbst der Schichtbetrieb kann die Schüler der digi-TNMS-Musikmittelschule Kirchdorf nicht bremsen. So tanzen die Musikschüler immer wieder im Park oder trainieren im Freien, ...

ifw mould tec: Die Lehre ist der erste Schritt auf der Karriereleiter

MICHELDORF. In der Lehrwerkstätte der ifw mould tec GmbH werden permanent über 20 Lehrlinge – sowohl Jungs als auch Mädchen – zu Top-Facharbeitern ausgebildet.

Selfies aus Steinbach an der Steyr gesucht

STEINBACH AN DER STEYR. Am 28. April erscheint in der Tips-Ausgabe Kirchdorf eine Ortsreportage über Steinbach an der Steyr.