Martin Mayr aus Windischgarsten erhielt den Eduard-Ploier-Preis

Hits: 61
Landeshauptmann Thomas Stelzer, Camila Luzia da Silva Mayr, Clara Elfrieda da Silva Mayr (Töchter von Preisträger Martin Mayr, derzeit in Brasilien) und Diözesanbischof Manfred Scheuer (v.l.) (Foto: Land OÖ / Mayrhofer)
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.05.2021 11:58 Uhr

WINDISCHGARSTEN/BARREIRAS. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Diözesanbischof Manfred Scheuer überreichten die Eduard-Ploier-Preise 2021. Insgesamt wurden 26 Projekte und Persönlichkeiten für diese Auszeichnung eingereicht. Die Jury hat sieben Preisträger ermittelt, darunter Martin Mayr aus Windischgarsten, Diakon der Diözese Barreiras (Brasilien).

Martin Mayr, gebürtig aus Windischgarsten, ist Entwicklungshelfer im Nordosten Brasiliens. Als solcher wurde er im Jahr 2002 zum Ständigen Diakon der Diözese Barreiras – Bahia geweiht. Seine berufliche und kirchliche Aufgabe liegt in erster Linie in der Unterstützung von Kleinbauernfamilien und im Schutz des Naturraums Cerrado, wo diese Menschen leben. Für das Projekt „10envolvimento-Ländliche Entwicklung, Umweltschutz, Demokratie- Förderung sowie Kulturpflege und Landpastoral“ erhielt Martin Mayr nun den Eduard-Ploier-Preis.

Wertvolle Dienste und besonderes Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit

„Mit dem Eduard-Ploier-Preis wollen wir von Herzen Danke sagen, für wertvolle Dienste sowie besonderes Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit“, betonte Landeshauptmann Thomas Stelzer, Oberösterreich könne auf eine lange Tradition in der Entwicklungszusammenarbeit zurückblicken, die gerade auch jetzt angesichts der Corona-Krise von besonderer Bedeutung ist. „Unser vorrangiges Ziel muss sein, für die Menschen vor Ort Perspektiven zu schaffen und ihre Lebenssituation zu verbessern, damit es in Entwicklungsländern erst gar nicht zur Flucht kommen muss“, so Stelzer: „Die Leistungen der Preisträger unterstreichen einmal mehr, dass Entwicklungszusammenarbeit erfolgreich funktionieren kann und sich stetig weiterentwickelt.“

Kommentar verfassen



Musikalischer Abend in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Ofenbank-Spielleut' laden Volksmusikanten aus der Region am Freitag, 18. Juni, von 18 bis 21.30 Uhr zu einem zwanglosen Spiel in den Rettenbachersaal in Kirchdorf ein.

Eine „Matschküche“ für Rosenaus Kindergartenkinder

ROSENAU M HENGSTPASS. Mit allen Sinnen die Welt erleben und sich von oben bis unten schmutzig machen dürfen – dieser Wunsch wurde den Kindern des Gemeindekindergartens Rosenau erfüllt.

Motorradfahrer bei Micheldorf schwer verunfallt

MICHELDORF. Schwer verunfallt ist am frühen Samstagnachmittag ein Motorradfahrer auf der Schiefer Straße im Gemeindegebiet von Micheldorf.

Junger Mountainbiker stürzte über Böschung

WINDISCHGARSTEN. Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Samstag ein 13-Jähriger, der mit seinem Mountainbike auf einem Trail in Windischgarsten verunfallte. 

Rotkreuz-Markt Kremsmünster feiert fünfjähriges Jubiläum

KREMSMÜNSTER. Am 3. Juni 2016 öffnete der Rotkreuz-Markt Kremsmünster zum ersten Mal seine Türe für Kunden, damals noch unter dem Namen Sozialmarkt „Tassilo“. So wie der Name hat sich im Markt ...

Unfall an Kreuzung: 74-Jähriger schwer verletzt

PETTENBACH. Schwer verunfallt ist am Samstag ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, der beim Überqueren einer Kreuzung in Pettenbach einen von links kommenden PKW übersehen haben dürfte.  ...

E-Bike-Training im Steyrtal

STEINBACH AN DER STEYR. E-Bikes erleben einen weiter anhaltenden Boom. Das nehmen der ÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB und der Seniorenbund in Steinbach an der Steyr auch heuer wieder zum Anlass und laden am ...

Volksschule Rosenau setzt Fokus auf Bewegung

ROSENAU AM HENGSTPASS. Die Volksschulkinder Rosenaus werden dazu ermutigt, viele verschiedene Sportarten auszuprobieren.