Mehr als 60 Einsätze nach heftigem Unwetter im Bezirk Kirchdorf

Hits: 650
Einsatz in Schlierbach (Foto: FF Schlierbach)
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 23.06.2021 18:05 Uhr

PETTENBACH/WARTBERG/NUSSBACH/SCHLIERBACH. Gewitter, Starkregen und Hagel: Am Dienstag, 22. Juni, zogen gegen 20.30 Uhr heftige Unwetter über die nördlichen Gemeinden des Bezirkes Kirchdorf. Die Freiwilligen Feuerwehren rückten zu mehr als 60 Einsätzen aus.

Wie bereits die Wetterdienste des Landes vorhersagten, beschäftigten Starkregen, Sturmböen und Hagel fünf Feuerwehren des Bezirkes in der Nacht von 22. auf 23. Juni. Die ersten Alarmierungen für den Bezirk trafen um circa 21 Uhr in der Landeswarnzentrale ein. Mehrere überflutete Häuser und über die Ufer getretene Bäche beschäftigten die Feuerwehren der Gemeinden Inzersdorf, Schlierbach, Nußbach, Pettenbach und Wartberg.

Einsätze nach Priorität gereiht

Fast im Minutentakt kamen stätig weitere Einsätze dazu, wodurch in den Feuerwehrhäusern die Einsätze nach Priorität gereiht werden mussten. Selbstredend wurden überflutete Häuser bevorzugt wieder ausgepumpt. Diverse Unterführungen mussten von den Feuerwehren und den Gemeinden wieder für den Verkehr, nach der Reinigung, freigegeben werden. Gesamt standen mehr als 170 Feuerwehrleute bei mehr als 60 Einsätzen von 22. Juni, 21 Uhr, bis in die frühen Morgenstunden des 23. Juni im Einsatz. Des weiteren unterstützten Landwirte der Gemeinden, die Bauhöfe und diverse Zivilpersonen bei den Aufräumarbeiten nach den Unwettern.

17 Einsätze in Wartberg

Die FF Wartberg musste die überfluteten und vermurten Straßen reinigen und Keller auspumpen. Besonders betroffen waren die Gartenstraße, Am Bach sowie der Grenzweg. In der ÖBB-Unterführung musste ein Auto aus den Fluten geborgen werden. Insgesamt waren in Wartberg 17 Einsätze zu bewältigen, dabei waren 27 Mann der FF Wartberg bis 2 Uhr im Einsatz.

27 Einsätze in Nußbach

Auch in Nußbach waren 43 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gefordert. Mit fünf Feuerwehrfahrzeugen und vier Traktoren rückten sie zu 27 Einsätzen aus. Die Einsätze dauerten bis 2 Uhr früh am nächsten Tag und wurden ab 8 Uhr fortgesetzt. Zur Zeit ist die FF Nußbach immer noch im Einsatz. Zu den Aufgaben zählen das Freimachen von Verkehrswegen, das Auspumoen von Keller und Garagen, die Sicherung von Unterführungen sowie die Unterstützung des Bauhof der Gemeinde Nußbach.

6 Einsätze in Schlierbach

Rund 30 Kameraden der FF Schlierbach hatten sechs Einsätze zu bewältigen und wurden von der FF Inzersdorf unterstützt. Unter anderem musste ein Auto aus der überfluteten Unterführung in Sautern geborgen werden.

Hier gehts zur Bildergalerie: https://www.tips.at/n/537671

Kommentar verfassen



Akute Durchblutungsstörungen in den Beinen

KIRCHDORF AN DER KREMS/STEYR. Bei plötzlich auftretenden und starken Schmerzen in den Beinen sollte laut Adam Dinnewitzer, Leiter der Abteilung für Chirurgie am Pyhrn- Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf ...

Neues Team der ÖVP Kremsmünster formiert sich

KREMSMÜNSTER. Rund um Kremsmünsters Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) hat sich in den letzten Monaten ein neues Team für die anstehenden Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im Herbst formiert. ...

Nach Klage der Arbeiterkammer: Invaliditätspension nach zwei Jahren endlich zuerkannt

KIRCHDORF AN DER KREMS. Trotz schwerer Erkrankung lehnte die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) im Jahr 2019 die Invaliditätspension für einen Arbeiter aus Kirchdorf ab. Die Arbeiterkammer (AK) klagte ...

Regionalbus-Angebot in der Pyhrn-Priel Region weiter ausgebaut

PYHRN-PRIEL REGION. Der Oberösterreichischer Verkehrsverbund (OÖVV) hat das Regionalbusangebot in der Pyhrn-Priel Region weiter ausgebaut. In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Steiermark wurde das ...

Hofübergabe bei den Lions in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Pünktlich im Juli kommt es jedes Jahr zur Hofübergabe beim Lions-Club Kremsmünster. Der einjährigen Präsidentschaft von Philipp Winkler-Ebner folgt nun der Zimmerermeister Ewald Hohenthanner ...

Steinbacher und Pettenbacherin bewiesen ihr Können mit der Sense

STEINBACH AM ZIEHBERG/PETTENBACH. Am vergangenen Wochenende fand in Gurk in Kärnten der Bundesentscheid im Sensenmähen statt. Florian Reithuber von der Landjugend Steinbach am Ziehberg siegte in der ...

Regina Buchriegler (ÖVP) kandidiert für Mollner Bürgermeisteramt

MOLLN. Regina Buchriegler, Angestellte im Nationalpark Kalkalpen, geht im Herbst für die ÖVP Molln ins Rennen um das Bürgermeisteramt.

„BeiDir“: Treffen mit Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) beim Stausee Klaus

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Mit SPÖ-Chefin und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer ins Gespräch kommen und über die Zukunft Oberösterreichs diskutieren – diese Gelegenheit gibt es am Samstag, 31. Juli ...