„Der Kilimandscharo Effekt“: Richard Gappmayer präsentiert neues Buch

Leserartikel Jakob Weiermair, 08.07.2015 10:05 Uhr

KIRCHDORF. Richard Gapp­mayer, Wirtschaftscoach und Tips-Kolumnist, legt mit „Der Kilimandscharo Effekt“ sein neues Buch vor. Darin be­schreibt er, wie wichtig es ist, sich Herausforderungen zu stellen und persönlich wie be­ruflich die Führung zu über­nehmen.

Richard Gappmayer bestieg trotz starker Höhenangst den höchs­ten Berg Afrikas und nahm den „Kilimandscharo-Effekt“ mit ins Tal. Noch auf dem Gipfel beschloss er – damals als Füh­rungskraft in einem internatio­nalen Unternehmen tätig – sein Leben zu ändern. Er machte sich selbstständig und begann ein neues Berufsleben. Seine Er­fahrungen mit dem „Kilimand­scharo-Effekt“ möchte Richard Gappmayer in seinem neuen Buch weitergeben.

Unbekanntes Terrain

„Manchmal müssen wir einen ersten Schritt in unbekanntes Terrain machen, uns selbst über­winden, über uns hinauswach­sen, um schlussendlich zu uns selbst zu finden“, ist sich Gapp­mayer sicher.

Auf 200 Seiten und in übersicht­liche Kapitel gegliedert, schil­dert der Autor seinen Weg zu persönlicher Führung und Stär­ke. Richard Gappmayer: „Wir können alles schaffen, was wir wollen, wenn wir nur wirklich daran glauben. Alles, was wir denken können, können wir auch umsetzen.“

Seit seiner Rückkehr vom Kili­mandscharo leitete Gappmayer mehr als 1000 Trainings und Coachings und gründete das Zentrum für Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung.

Als Management-Coach, Orga­nisationsberater, Wirtschafts­trainer und Supervisor unter­stützt der Autor hochrangige Führungskräfte. Außerdem hält Gappmayer zahlreiche Vorträge.

Tips verlost zwei Exemplare des neuen Buchs online unter www.tips.at/gewinnspiele

Kommentar verfassen



Freies Radio B138 darf weitere zehn Jahre senden

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das Festival der Regionen 2007 war die Initiativzündung für das Freie Radio B138 im Kremstal. Quasi aus dem nichts wurden damals eine Sendeanlage, Radiotechnik und ein Radioprogramm ...

Gesundheitsnachmittag der Bäuerinnen

INZERSDORF IM KREMSTAL. Die Vorsitzende der Bäuerinnen des Bezirks Kirchdorf, Sabine Sieberer, lud zum Gesundheitsnachmittag in die Dorfstub'n in Inzersdorf ein.

Lebensmittelspende für den Rotkreuz-Markt Pyhrn/Priel

SPITAL AM PYHRN/WINDISCHGARSTEN. Unter dem Motto „Geben können und Nehmen dürfen“ wurde in der Kirche in Spital am Pyhrn eine Krippe aufgestellt. Kirchbesucher und die Familien der Kindergartenkinder ...

Pettenbacher Schützen gewannen die Union Bezirksmeisterschaft im Eisstockschießen

VORDERSTODER. Perfekte Bahnen auf Natureis und Bilderbuchwetter erwarteten die Teilnehmer der Union Bezirksmeisterschaft im Eisstockschießen im Waldstadion in Vorderstoder.

Ski-Union Pettenbach feiert 50 Jahre mit einem Wettbewerb

PETTENBACH. Zum 50- jährigen Jubiläum veranstaltet die Ski-Union (SU) Pettenbach am Sonntag, 5. Februar, ab 14 Uhr auf dem „Mini-Streif-Steilhang“ des Magdalenabergs in Pettenbach einen Kinder- und ...

Arbeitsluft und Liebe: Warum es einen Tiroler nach Leonstein verschlägt

BEZIRK KIRCHDORF. Die Initiative „worklifehub kirchdorfkrems“ macht es sich zur Aufgabe, die „schöne Wohn- und Arbeitswelt“ im Bezirk Kirchdorf aufzuzeigen und das Bewusstsein für die Vorteile ...

Ehrenamtliche für Naturschutz-Aktion in Schlierbach gesucht

SCHLIERBACH. Für eine Naturschutz-Mitmachaktion am Freitag, 3. Februar, von 9 bis 14 Uhr im Naturschutzgebiet Kremsauen bei Schlierbach bitten der Naturschutzbund Oberösterreich und die Stiftung für ...

Trotz guter Leistung keine Punkte für Kremsmünsters Faustballer

KREMSMÜNSTER. Gegen die Tabellenführer aus Freistadt und Froschberg gab es für die TuS-Jungs in der 1. Bundesliga keine Punkte zu holen. Trotzdem war man nicht ganz unzufrieden im Lager der Grün-Weißen. ...