Betreute Reisen mit dem Roten Kreuz

Hits: 27
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.01.2020 16:12 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Für Menschen, die gerne reisen, aber wegen einer körperlichen oder gesundheitlichen Einschränkung Bedenken haben, bietet das Rote Kreuz betreute Reisen an. Eine Rundumbetreuung durch Fachpersonal am Urlaubsort gibt Sicherheit für einen unbeschwerten Aufenthalt. 

Mehr als 30 Angebote für betreute Reisen hat das Rote Kreuz im kommenden Jahr – von neun Tagesfahrten zum Kennenlernen bis zu Kurzreisen mit vier Übernachtungen sowie einwöchigen Reisen. Neben Zielen in Österreich geht es auch nach Italien, Kroatien und Slowenien. Flugreisen führen nach Korfu, Kos und Mallorca.

Bei allen Reisen lernen die Teilnehmer in geselliger Runde fremde Orte kennen und werden dabei von einem erfahrenen Team mit Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegern und Fachsozialbetreuern betreut. Hilfe beim Ankleiden, Duschen, bei Mahlzeiten und bei den Ausflügen ist jederzeit möglich. Wenn notwendig, werden auch medizinische Pflegeleistungen übernommen. Bei Flugreisen ist auch ein Arzt mit dabei.

Unterstützung vom Land

Eine geschulte Rotkreuz-Betreuerin besucht die Teilnehmer vor der Reise und klärt in aller Ruhe alle Fragen zu Betreuungsaufwand und Organisation. Das Land unterstützt auf Antrag Bezieher niedriger Einkommen.

Infos beim Reisecafé

Mehr Informationen über die Betreuten Reisen im Jahr 2020 erhalten Interessierte am Samstag, 18. Jänner, ab 14 Uhr beim traditionellen Reisecafé in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Kirchdorf (Krankenhausstraße 11). Die Anmeldung bis 16. Jänner bei Monika Felbermayr unter Tel.: 07582/6358124 ist erbeten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Interview mit Inzersdorfs Bürgermeister Bernhard Winkler-Ebner

INZERSDORF. Bürgermeister Bernhard Winkler-Ebner wirft im Gespräch einen Blick zurück auf das alte Jahr und spricht über künftige Ziele, Sorgen und Wünsche.

Seit vielen Jahren engagiert sich Franz Gegenleitner in Inzersdorf

INZERSDORF. 28 Jahre lang war er in der Inzersdorfer Gemeindepolitik tätig, 22 Jahre davon als Bürgermeister. Doch auch im wohlverdienten Ruhestand halten ihn zahlreiche ehrenamtliche Tätigkeiten ...

Kremstaler Faustball-Asse holen sich zusätzliches Selbstvertrauen

NUSSBACH/KREMSMÜNSTER. Die letzte Runde der Damen-Faustballbundesliga hat weitere vier Punkte für die Damen der Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach gebracht. Nachdem der Finaleinzug ...

Steyrling ist Hochburg für den Kinderfasching

STEYRLING. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gemeindesaal in Steyrling heizten „die fleißigen Bienen“, DJ Rudz und das Kinderfreundeteam beim Kinderfasching den Besuchern ordentlich ...

Karin Petz ist neue Ortsbäuerin in Leonstein

LEONSTEIN. Karin Petz löst Waltraud Steiner als Ortsbäuerin in Leonstein ab.

LAC Nationalpark Molln mit Bestleistungen weiterhin auf Podestplatz

MOLLN. Der Leichtathletik Club (LAC) Nationalpark Molln liegt beim Geländelaufcup in Neuhofen vor dem Finale weiterhin an dritter Stelle.

Regina Reiter ist neue Ortsbäuerin in Spital am Pyhrn

SPITAL AM PYHRN. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Spitaler Bäuerinnen übergab Johanna Ellmauer nach zwölf Jahren ihre Tätigkeit als Ortsbäuerin an Regina Reiter.

Zwei Medaillen und zwei Bestleistungen für Sigrid Herndler bei den Leichtathletik Hallen-Landesmeisterschaften

MOLLN. Sigrid Herndler vom LAC Nationalpark Molln erreichte bei den OÖ Leichtathletik Hallen-Landesmeisterschaften in Linz über 1.500 Meter in 4:54,31 Minuten den zweiten Platz und über ...