Feierliche Amtseinführung von Kirchdorfs neuer Bezirkshauptfrau

Hits: 330
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 08.07.2020 17:55 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Eigentlich war die feierliche Amtseinführung von Kirchdorfs neuem Bezirks-Oberhaupt Elisabeth Leitner für Anfang Mai geplant – doch das Coronavirus durchkreuzte diesen Plan. Gefeiert wurde dafür am Mittwoch, 8. Juli, unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen im Kulturzentrum Schloss Neupernstein in Kirchdorf an der Krems.

„'Fünf Minuten vor der Zeit, ist des Beamten Pünktlichkeit', doch Kirchdorfs neue Bezirkshauptfrau Elisabeth Leitner startet ihren Dienst zwei Monate später als geplant“, beginnt Landeshauptmann Thomas Stelzer schmunzelnd seine Rede. Die Stimmung bei den etwa einhundert Gästen ist entspannt, die einzelnen Sitzplätze in ausreichendem Abstand zueinander aufgestellt.

Herausfordernde Zeiten

Schnell ist von Corona die Rede und im Zuge dessen auch von der Wichtigkeit der Bezirkshauptmannschaften: „Die Struktur der Landesverwaltung ist ein Erfolgsfaktor, doch die derzeitige Phase bleibt herausfordernd. Wir haben merken müssen, dass die Krise noch nicht vorbei ist und wir uns vielmehr inmitten dieser befinden.“ Die Gesundheit im Land bleibe nach wie vor die große Herausforderung, betont der Landeshauptmann von Oberösterreich nochmals eindrücklich.

Inmitten der Krise

„Wir müssen uns inmitten dieser Krise zurechtfinden und versuchen, die Balance zu halten“, beginnt Landeshauptmann Thomas Stelzer weiter, „und auf das Drahtseil dieses Balanceaktes steigt jetzt Elisabeth Leitner.“ Kirchdorfs neue Bezirkshauptfrau habe schon viele Blickwinkel der Landesverwaltung eingenommen und „bekommt jetzt den großen Überblick“, so der Landeshauptmann.

Ein Herz für die Menschen im Bezirk Kirchdorf

Nach den obligatorischen Fotos der feierlichen Amtsübergabe sorgte Elisabeth Leitners Vorgänger Dieter Goppold mit persönlichen Anekdoten aus seinen zwölf Dienstjahren und scherzhaften Anspielungen auf seine Augenoperation für Gelächter und Applaus. Auch er wünscht Kirchdorfs neuer Bezirkshauptfrau nur das Beste für alles, was noch kommen mag: „Dir, liebe Elisabeth, wünsche ich alles, alles Gute und ein Herz für die Menschen in unserem Bezirk.“

Leitner: „Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg“

Als Elisabeth Leitner schlussendlich auf die Bühne tritt, um ihre Rede zu halten, ist die Freude in ihrem Gesicht zu sehen. Wie schon Landeshauptmann Thomas Stelzer beginnt auch sie mit einem Zitat: „Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg“ und betont, dass nun ihr beruflicher Traum in Erfüllung gegangen ist: „Die Aufgabenvielfalt und der Kontakt zu den Menschen ist es, was mich fasziniert an diesem Beruf. Dass unsere Bezirkshauptmannschaft diesbezüglich auch erfolgreich ist, zeigt das über 150 Jahre lange Bestehen eben dieser.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Autor Franz Wiesenberger versucht mit seinem Buch „Gefangenes Licht – Märtyrer im Heimatgau des Führers“ den Beweis zu erbringen, dass dem Nationalsozialismus ...

Mobiler Schauraum in Hinterstoder

HINTERSTODER. Am Parkplatz der Hösshalle in Hinterstoder ist in fünf Containern die einzigartige Welt der Reinluftflechten zu bestaunen.

Gemeinsam feiern bei einem Picknick im Freien

MICHELDORF IN OÖ. Ein ungewöhnlicher Sommer lädt auch zu etwas Neuem. Wie wäre es beispielsweise mit einem Picknick in Micheldorf?

Durch Spenden erhält Schule im Kosovo ein neues Dach

MOLLN. Der ehemalige Mollner KFO (englisch Kosovo Force) Soldat Andreas Jungwirth führt Projekte zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen im Kosovo durch. Derzeit wird eine kleine Grundschule ...

Pensionistenverband des Bezirkes Kirchdorf wanderte zur Zellerhütte

ROSSLEITHEN. Die erste Veranstaltung des Pensionistenverbandes Bezirk Kirchdorf nach Corona war die Bergtour unter dem Motto „Mit Freunden am Berg“. 

FPÖ Kirchdorf spendet Bäumchen

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die FPÖ Stadt Kirchdorf hat im Rahmen einer oberösterreichweiten Aktion, bei der von Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner gespendete Hainbuchen im ganzen ...

Schule für Sozialberufe Kirchdorf startet berufsbegleitende Ausbildung für Fach-Sozialbetreuung

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Ausbildung zum Fach-Sozialbetreuer mit Schwerpunkt Altenarbeit wird an der Schule für Sozialberufe in Kirchdorf nun erstmals auch als berufsbegleitende Ausbildung ...

Unterstützung für die Pfarre Wartberg

WARTBERG AN DER KREMS. Im Rahmen der Orgelsanierung und weiterer Sanierungsmaßnahmen im Pfarrheim hat die Raiffeisenbank Wartberg an der Krems an Pater Martin Spernbauer und Günter ...