Das heimische Erfrischungsgetränk „Cider“ liegt klar im Trend

Hits: 27
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 13.08.2020 12:22 Uhr

STEINBACH AN DER STEYR. Der „Cider“, ein Gemenge von Fruchtsaft mit Obstwein derselben Obstartgruppe, ist ein beliebtes Erfrischungsgetränk im Sommer. Familie Höllhuber aus Steinbach an der Steyr weiß diesen Trend zu nutzen.

„Cider“ oder auch „Zider“ ist ein Getränk aus einem Gemenge von Fruchtsaft mit Obstwein derselben Obstartgruppe, das bis zu fünf Volumensprozent aufweist. Das wertvolle Obst – alte und außergewöhnliche Obstspezialitäten, wie beispielsweise Aroniabeeren, stammen aus einer gepflegten Landschaft von Streuobstwiesen oder aus sorgfältig gezogen Obstplantagen. Diese Obstvielfalt wird zu hochwertigen Säften, Mosten, Qualitätsobstweinen, Schaumweinen, Edelbränden oder auch zu Erfrischungsgetränken nach internationalen Rezepturen veredelt.

Most, Cider und Co

Den Trend der facettenreichen Cider-Produktion ließen auch Oberösterreichs bäuerliche Obstveredler nicht an sich vorüberziehen. „Unsere Direktvermarkter verstehen es perfekt, die regionale Fülle an Obst, von Apfelsaft bis Zwetschennektar, in die Flasche zu bringen. Ob als besonderer Schluck daheim oder als außergewöhnliches Angebot in der Top-Gastronomie – der Ideenreichtum der bäuerlichen Produzenten bringt den Geschmack der Heimat genussvoll und nachhaltig ins Glas“, so Landwirtschaftskammer-Vizepräsident Karl Grabmayr.

Fein und fruchtig

Ein Sommer-Must-Have ist der gold-prämierte, fein-fruchtige Rosante-Fruchtperlwein aus Äpfeln, Birnen und Weichseln von Familie Höllhuber aus Steinbach an der Steyr. Streuobstbau und Most haben seit Generationen eine große Bedeutung für den Familienbetrieb. Weitere Informationen gibt es unter www.hoellhubers.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Junge Linke starten Kampagne zu Gratis-Nachhilfe

KREMSMÜNSTER. Mit einer Fotoaktion im Zentrum von Kremsmünster machten die Jungen Linken zum Schulstart auf die teuren Kosten für Nachhilfe aufmerksam. Im Mai hat die unabhängige ...

38 zukünftige Fachkräfte starteten ihre Ausbildung bei Fronius

PETTENBACH. Optimistisch und zukunftsorientiert startet das oberösterreichische Familienunternehmen Fronius ins neue Lehrjahr. 38 Jugendliche verstärken ab sofort das Fronius-Team, womit die ...

Martin Osen holt vergrabene Schätze ans Tageslicht

MICHELDORF IN OÖ. Er gräbt nicht nur tief in der Geschichte sondern auch tatsächlich im Boden von Micheldorf: Martin Osen ist seit drei Jahren Obmann vom Verein Sensenschmiedemuseum ...

Ausbildung zur „Digitalen Werkzeugbautechnik“ gestartet

BEZIRK KIRCHDORF. Um die weltweite Marktführerschaft noch weiter auszubauen, schlossen sich sechs Betriebe zusammen, um die Ausbildung ihrer Lehrlinge auf ein neues Niveau zu heben.

Michelpark wird attraktiviert

MICHELDORF IN OÖ. 2018 hat Eigentümer Klaus Stöckler den Michelpark von der Ärztekammer gekauft. Das 23.000 Quadratmeter große Areal wird derzeit attraktiviert und bietet in Zukunft ...

Neustart am 1. Oktober: Wartberger Bauernmarkt zieht um

WARTBERG. Der Bauernmarkt öffnet in den nächsten Woche am Donnerstag, 1. Oktober, erstmals am neuen Standort in der ehemaligen Schlecker-Filiale in der Hauptstraße 25 seine Pforten.

20 Jahre SelbA in Micheldorf: Training für Körper, Geist und Seele

MICHELDORF IN OÖ. Seit 20 Jahren gibt es SelbA (Selbständig und aktiv) in Micheldorf: Dabei wird in einer Gruppe gemeinsam ein Training absolviert, das die ganzheitliche, physische und psychische ...

180 Lehrstellen im Bezirk Kirchdorf unbesetzt

BEZIRK KIRCHDORF/SCHLIERBACH. Trotz Corona-Krise scheint es, als seien Lehrlinge derzeit Mangelware. Allein im Bezirk Kirchdorf sind 180 Lehrstellen frei, betont die Wirtschaftskammer (WKO) Kirchdorf.