Nach Klage der Arbeiterkammer: Invaliditätspension nach zwei Jahren endlich zuerkannt

Hits: 267
AK-Beratung in der Bezirksstelle Kirchdorf, Bezirksstellenleiter Hannes Stockhammer (Foto: AK OÖ / Wolfgang Spitzbart .)
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 22.07.2021 13:59 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Trotz schwerer Erkrankung lehnte die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) im Jahr 2019 die Invaliditätspension für einen Arbeiter aus Kirchdorf ab. Die Arbeiterkammer (AK) klagte gegen den Bescheid, und nachdem das Gericht ein medizinisches Gutachten eingeholt hatte, stimmte die PVA einem Vergleich zu. Der Mann erhielt nach zwei Jahren rückwirkend die Invaliditätspension zuerkannt.

„Leider müssen Arbeitnehmer, die oft viele Jahrzehnte fleißig gearbeitet haben, um ihre Invaliditätspension kämpfen nachdem sie schwer erkrankt sind“, sagt Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer. Die PVA lehnte im Sommer 2019 den Antrag auf Invaliditätspension eines damals 59-jährigen Kirchdorfer Arbeiters ab. Das Gutachten des PVA-Arztes kam zu dem Schluss, dass keine Invalidität vorliege und auch keine in absehbarer Zeit eintreten werde. Allerdings leidet der Arbeiter an schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen aufgrund von einer Krebserkrankung. Das Gericht holte nach Klage der Arbeiterkammer ein ärztliches Gutachten ein, das jenem der PVA widersprach. Schließlich stimmte diese, zwei Jahre nachdem der Antrag abgelehnt wurde, einem Vergleich zu: Der Arbeiter erhielt rückwirkend und unbefristet die Invaliditätspension samt einer Nachzahlung. Die PVA musste auch die Verfahrenskosten tragen. AK-Präsident Johann Kalliauer bedauert, dass es zwei Jahre gedauert hat, bis der Mann zu seinem Recht kam. Sein Tipp: „Die Bescheide der PVA von den Experten prüfen lassen. In vielen Fällen kommt es zu Korrekturen im Sinne der Betroffenen.“

Kommentar verfassen



Tennis Schnupperkurs in Kirchdorf

KIRCHDORF. Rund 20 Kinder nahmen an dem Tennis Schnupperkurs des Tennis Clubs (TC) Kirchdorf teil. 

„Lebendige Ortszentren sind der Schlüssel für alles“

BEZIRK. Im Zuge eines Sommergespräches beantwortete ÖVP-Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Christian Dörfel aus Steinbach an der Steyr Fragen über aktuelle Themen im Bezirk Kirchdorf. 

„Mit dem Jäger in den Wald“

STEINBACH AN DER STEYR. Unter dem Motto „Mit dem Jäger in den Wald“ brachte die Steinbacher Jägerschaft im Rahmen des Kinder-Ferienprogrammes Steyrtal rund 40 Kindern das Waidwerk näher.

Landwirtschaftsschule Schlierbach: 94 neue Facharbeiter ausgebildet

SCHLIERBACH. Die Landwirtschaftsschule (LFS) Schlierbach blickt auf ein erfolgreiches Schuljahr 2020/21 zurück. Es konnten insgesamt 94 Facharbeiterbriefe überreicht werden.

Mitarbeiter der Firma Holzbau Aigner auf Gipfel-Expedition

MOLLN/SCHLADMING. Eine besondere Belohnung gab es für die Lehrlinge der Firma Holzbau Aigner in Molln: Jene, die die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung bestanden hatten, durften mit ihren Ausbildnern, ...

Neue Bewerbe bei der Pyhrn Priel Trail Trophy garantieren absoluten Laufspaß

SPITAL AM PYHRN. Vom 27. bis 29. August treffen sich die Trail-Läufer zum bereits achten Mal bei der Pyhrn Priel Trail Trophy in Spital am Pyhrn, um gemeinsam den Süden der Region zu durchlaufen. Neu ...

Hartbergerland-Rallye: Co-Pilot Sigi Schwarz aus Klaus an der Pyhrnbahn mit dabei

KLAUS AN DER PYHRNBAHN/STEIERMARK. Bei der am kommenden Wochenende stattfindenden Hartbergerland-Rallye in der Steiermark nehmen auch Kris Rosenberger und Sigi Schwarz aus Klaus an der Pyhrnbahn teil. ...

Raimund Baumschlager in Vorbereitung auf die Hartbergland Rallye

ROSENAU AM HENGSTPASS/STEIERMARK. Nach dem dritten Platz bei der Rallye Weiz, dem ersten Antreten des vollelektrischen Konzeptfahrzeuges Skoda Kreisel RE-X1, fährt der Rosenauer Rallyefahrer Raimund Baumschlager ...